Wer kennt sich mit der Sammlung Friedensburg aus ?

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Wer kennt sich mit der Sammlung Friedensburg aus ?

Beitrag von Bertolt » Mi 24.11.04 05:32

Ist jemand in der Lage diesen Widerspruch aufzuklären?
Es geht um eine Katalog Nr. von Adolph E. Cahn Frankfurt Am Main Niedenau 55 Versteigerungskatalog Nr. 52 – Sammlung des Herrn Geheimrats Professor Dr.h.c. Ferdinand Friedensburg – Münzen des deutschen Mittelalters
Im angeführten Katalog ist unter der Katalog Nr. 1044, als Abschluss der Halberstädter Münzen ein Schüsselpfennig mit folgender Beschreibung ohne Bild aufgeführt.
1044 Kleiner Schüsselpfennig mit vierfeld. Wappen. Fund im Rathaus zu Osterwiek. S. g. e.
Da Osterwieck eine interessante Kleinstadt im Kreis Halberstadt ist, der Bischofsitz befand sich, bevor Halberstadt wegen seiner günstigeren strategischen Lage endgültig ausgewählt wurde, in Seeligenstadt, dem heutigen Osterwieck. Fuhr ich also dorthin und nahm Kontakt mit Herrn Gille, dem zuständigen Heimatforscher und Betreuer des sich dort befindlichen Heimatmuseums auf. Mit meinem Wissen aus dem oben zitierten Katalog bzw. Sammlung konfrontiert, war Herr Gille von einem solchen möglichen Fund total überrascht und hatte keinerlei Kenntnis. Ja, da schon sein Vater das Museum und den Bereich Heimatgeschichte als sein Lebenswerk in Osterwieck betrachtete, hätte er ihm, wenn es einen solchen Fund im Rathaus gegeben hätte, auf alle Fälle informiert bzw. mal darüber erzählt. Es gibt auch im kleinen Museum so ein Fundstück nicht. Die Sammlung Friedensburg war ihm auch nicht bekannt.
1.Auffallend für mich ist, das im Katalog der angeführt Ort Osterwiek nicht ganz identisch mit der Schreibweise Osterwieck ( so schreibt sich der Ort tatsächlich) ist.
2.Hat jemand Informationen darüber, wo die Sammlung Friedensburg nach der Versteigerung verblieben ist?
Gruß Bertolt

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitrag von mumde » Do 25.11.04 22:44

Hallo Bertolt, zu 1) Osterwieck und Osterwiek ist sicher derselbe Ort.
Zu 2) Wenn eine Sammlung versteigert wird, wird sie aufgelöst, d. h. sie existiert danach nicht mehr. Die Frage "Wo ist die Sammlung Friedensburg nach der Auktion verblieben" kann also nur die Antwort erbringen: Die Münzen der Sammlung Friedensburg sind in vielen verschiedenen Münzensammlungen aufgenommen worden.
Zu dem Schüsselpfennig, der Dich interessiert: Heute habe ich mir das Handexemplar des Versteigerers herausgesucht, in dem die Käufer und die Zuschlagpreise vermerkt sind. Dort gibt es zu diesem Stück nur die Anmerkung, daß man einen Verkaufspreis von 1 bis 2 Mark erwartete. Es ist aber weder ein Verkaufspreis noch ein Käufername vermerkt. Das bedeutet, daß die Münze während der Auktion nicht verkauft wurde. Wo sie dann abgeblieben ist, kann ich nicht feststellen.
Gruß mumde

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » Fr 26.11.04 04:44

Hallo Mumde, das ist doch trotzdem schon eine gute Spur. Wenn du auch glaubst, das Osterwieck in beiden Schreibweisen der gleiche Ort ist, dann ist doch meine Annahme, das dieser Schüsselpfennig, rein an seiner Positionierung am Ende der Halberstädter Serie, von Friedensburg auch Halberstadt zugeordnet wurde, nicht so verkehrt. Ich sammle schon viele Jahre dieses Gebiet und ich kenne keinen Schüsselpfennig von Halberstadt und meines Wissens wird eine solche Münze in der zu diesem Gebiet existierenden Literatur, mit Ausnahme Friedensburg, nirgends wo erwähnt. Hast du eventuell, oder irgend jemand anderes, mal ein Foto als Vergleich, wie man sich einen solchen Schüsselpfennig vorstellen müßte ? Und weiter, natürlich ist mir klar, was aus versteigerten Sammlungen wird. Aber es ist ja auch bekannt, das bestimmte Sammlungen oder wesentliche Teile davon in öffentlichen Museen landen und in diese Richtung wollte ich meine Frage verstanden wissen. Letzte Frage, weist du eventuell, ob das Auktionshaus Adolph E. Cahn, Frankfurt a. Main noch existiert oder was daraus geworden ist. So vielen Dank für deine Antwort, ich dachte schon da kommt garnichts mehr. Gruß Bertolt

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitrag von mumde » Fr 26.11.04 10:43

Die Firma Adolph E. Cahn wurde 1933 an Frau Button verkauft, die sie als "Frankfurter Münzenhandlung" weiterführte. Die Familie Cahn gründete 1932 die Münzen- und Medaillenhandlung Basel in der Schweiz und 1942 die Münzen & Medaillen AG Basel.
Gruß mumde

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » Sa 11.12.04 05:31

Hallo Mumde, ich würde diese Sache gerne zu Ende bringen und muß dich nochmal behelligen. Habe verschiedentlich im Internet versucht, an eine eMail-Adresse der Münzen und Medaillen AG Basel heranzukommen, aber nirgends scheint diese vermerkt zu sein. Hast du eventuell einen Katalog dieser Fa. aus welchem man die eMail Adresse entnehmen könnte? Gruß Bertolt

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitrag von mumde » Sa 11.12.04 15:55

Hallo Bertolt, alle e-mails, die an die Münzen & Medaillen AG Basel geschickt werden, landen in meinem Computer. Es hat deshalb wenig Sinn, daß Du Deine Frage noch einmal per e-mail sendest.
Gruß mumde

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » So 12.12.04 05:51

Hallo mumde, sorry, ich hab deine Antwort vom 25.11. nochmal genau gelesen, jetzt weis ich erst, mit wem ich es tun habe, meine weiteren Fragen hätt ich mir tatsächlich sparen können. aber trotzdem Danke und sei mir nicht gram. Gruß Bertolt

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung E.L.
    von shanxi » Fr 29.05.20 17:38 » in Römer
    5 Antworten
    183 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Sa 30.05.20 08:56
  • Biete Sammlung
    von Joel » Di 31.07.18 04:45 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    104 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joel
    Di 31.07.18 04:45
  • Biete KR-Silbermünzen Sammlung
    von Hackler » Di 13.11.18 09:07 » in Tauschbörse
    1 Antworten
    113 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hackler
    Do 15.11.18 18:46
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    295 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26
  • USA Goldmünzen aus meiner privaten Sammlung
    von stampsdealer » Mo 28.01.19 00:25 » in Nord- und Südamerika
    3 Antworten
    937 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Do 14.03.19 07:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste