Versandhandel - Retoure berechtigt?

Münzen aus der BRD von 1948 - 2001

Moderator: Wurzel

Ronec
Beiträge: 12
Registriert: Fr 05.11.10 01:02
Wohnort: Rostock

Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Ronec » So 06.10.13 02:33

Hallo Sammlerfreunde!

Ich habe mir bei einem Vesandhandel, der auch hin und wieder auf einem bestimmten Shopping-Kanal im Fernsehen zu sehen ist eine 10 Euro-Gedenkmünze bestellt. Jetzt bin ich arg im Zweifel ob meine Absicht der Rücksendung gerechtfertigt ist. Zur Auswahl standen Stempelglanz und Polierte Platte. Bestellt habe ich Stempelglanz.

Schon beim ersten Betrachten der Münze hatte ich Zweifel. Diese Qualität habe ich dann doch nicht erwartet. Besonders störend empfinde ich die deutlich erkennbaren Kratzer an Vorder-und Rückseite. Ich habe sie mal vorsichtig mit Handschuhen auf den Scanner gelegt um euch Bilder zur Einschätzung zu bieten:
2002a.jpg
2002b.jpg
Ist meine Entscheidung richtig?

LG

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von fareast_de » So 06.10.13 17:41

Ein schönes, bankfrisches Stück in 925er Sterling- Silber. Stempelglanz ist das natürlich nicht, da die Stücke nicht handgehoben wurden. Kleine Kratzer (die ich nicht erkennen kann) sind handelsüblich.
Beim jetzigen Silberpreis kann man 10,- bis 12,- Euro dafür berappen. Was wollte Herr Reppa dafür ?

Ronec
Beiträge: 12
Registriert: Fr 05.11.10 01:02
Wohnort: Rostock

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Ronec » So 06.10.13 21:45

Also die Kratzer sind vielleicht im Bild nicht so deutlich zu erkennen wie bei der Original-Ansicht. Im oberen Bereich des Bundesadlers sowie auf der Rückseite im Bereich der ehemaligen Sowjetrepublik (helle Stellen) empfinde ich die Makel als störend. Wenn man sich beidseitig den Rand der Münze anschaut, erkennt man auch etliche Unebenheiten. Die Münze wurde als Stempelglanz angeboten. Da ich bei MDM bereits Münzen in Stempelglanz gekauft habe, empfand ich den Unterschied jetzt in der Qualität sehr gravierend.

Was Herr Reppa darfür haben will, kann ja jeder selber nachschauen *zwinker*

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von fareast_de » So 06.10.13 22:47

Hui ! Bei einem EK von über 30,- Teuros wäre eine Reklamation allerdings zu überlegen :wink: .

Ronec
Beiträge: 12
Registriert: Fr 05.11.10 01:02
Wohnort: Rostock

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Ronec » So 06.10.13 22:56

Die Frage ist jetzt: Wo bekomme ich die Qualität wie ich es von MDM gewohnt bin her? MDM bietet diese Münzen aus dem Jahrgang leider nicht mehr an.

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von fareast_de » So 06.10.13 23:39

Da es sich um keine seltene Münze handelt, sollte sie z.B. im örtlichen Fachhandel oder auf einer der nächsten Münzbörsen in Deiner Region erhältlich sein. Überlegenswert wäre auch, ob nicht die Erhaltung "Spiegelglanz" vorzuziehen wäre. Hier erhältst Du auf jeden Fall eine Toperhaltung ohne Kratzer, sofern das Stück originalverpackt ist.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1762
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Pflock » Mo 07.10.13 15:16

Ich würde gar nicht lange rum überlegen. Wenn Du nicht zufrieden bist, zurück damit. Diese Münzen wird es immer und überall zu kaufen geben und zu diesem Preis allemal.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Ronec
Beiträge: 12
Registriert: Fr 05.11.10 01:02
Wohnort: Rostock

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Ronec » Mo 07.10.13 19:57

@ fareast_de: Ich hatte mir mal bei MDM den 10 Euro Satz 2008 in Stempelglanz gekauft. Die "blanken" Bereiche auf ALLEN fünf Münzen sind wirklich ohne jeglichen Makel. Also wirklich so, als würde man in einen Spiegel schauen. Mag sein, dass sie mir Spiegelglanz geschickt haben, glaube ich aber nicht wirklich.
Naja und nun hatte ich eigentlich die gleiche Qualität von Reppa erwartet. Vielleicht sollte ich doch Spiegelglanz bestellen.

@ Pflock: Nein, zufrieden bin ich wirklich nicht. Auch wenn ich versuche mir einzureden, dass sie ok ist - es wird nicht klappen. Und ich fange ja gerade erst an zu sammeln. Sie wird wohl den Weg zurück nach Reppa nehmen. Gerade am Anfang sollte ich doch eher Freude am Sammeln finden und dabei nicht ausgebremst werden.

Danke an alle Interesssierten und die Meinungen !!!

LG Ronec

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1762
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Pflock » Mo 07.10.13 20:29

Kleiner Tipp: laß die Finger von den hier genannten Münzhandelshäusern. Die sind idR zu teuer. MDM macht allerdings jedes Jahr gute Angebote wenn die neuen deutschen Sondermünzen herauskommen, z.B. 5x 2€ zu 10€+Porto oder auch 10€ zu 10€+Porto.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Ronec
Beiträge: 12
Registriert: Fr 05.11.10 01:02
Wohnort: Rostock

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Ronec » Mo 07.10.13 21:05

Danke für den Tipp, jedoch fehlt mir noch die Erfahrung bei welchen Quellen ich zuverlässig und zufriedenstellend meine Münzen bekomme. Da halte ich mich als Anfänger eher an die "bekannteren" Münzhandelshäuser. Ob ich dabei einige Euro mehr bezahle ist dabei dann eher zweitrangig sofern die Qualität so ist, wie ich es mir wünsche. Klar ist auch, dass ich hier nicht allzuviel experimentieren will. Am liebsten wäre mir natürlich ein Versandhaus bei dem ich immer bestellen kann. Ich sammle ja auch bisher nur die 10 Euro Gedenkmünzen. Deshalb sind die Angebote bei MDM zwar schön, übersteigen aber leider mein Budget.
Hier mal ein kleiner Unterschied zwischen MDM und Reppa: Bei MDM wurden mir die Münzen per PERSÖNLICHE Zustellung geliefert. Bei Reppa kam die Lieferung als normale Briefpost. So, welche Versandhäuser soll ich noch testen um mein Glück beim Sammeln zu finden? Ich finde die Erhaltungsgrade sind doch klar definiert. Zumindest dürfte es bei Euro-Münzen doch klar und deutlich sein!?

LG Ronec

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von fareast_de » Mo 07.10.13 21:55

Es wäre doch gelacht, wenn die Hansestadt Rostock (die immerhin einen Walter Kempowski hervorgebracht hat) nicht auch einen oder zwei ansässige Münzhändler vorzuweisen hätte. Dort könntest Du Dein Anliegen vorbringen und die Stücke persönlich in Augenschein nehmen. Der Händler wird schnell erkennen, daß Du ein regelmäßiger Kunde werden könntest, und Dich bevorzugt bedienen.
Pflock hat schon recht: MDM und Reppa sind durch die Bank zu teuer, da sie ihre aufwendige Werbung refinanzieren müssen. Falls die Sache mit dem Ladenhändler nicht funktionieren sollte, würde ich mir einen kleineren Versender, vielleicht aus der Region, suchen, der zu zivileren Preisen liefert.

Ronec
Beiträge: 12
Registriert: Fr 05.11.10 01:02
Wohnort: Rostock

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von Ronec » Mo 07.10.13 22:16

Hihi - naja die Hansestadt Rostock hat weit mehr als den Schriftsteller Kempowski hervorgebracht. Aber ich suche jetzt vergeblich nach dem Zusammenhang?!?
Ich werde die Münze erstmal auf Retoure schicken und sie danach in Spiegelglanz bestellen.
Ein Münzhändler in Rostock ist mir schon bekannt, vielleicht gibt es noch mehr. Also wer aus Rostock und Umgebung ist, darf mir gerne Hinweise geben :-)
Grundsätzlich würde ich aber sagen, dass mir Qualität auch was Wert ist - es muss nicht immer das Schnäppchen sein. Die Sammlung möchte ich ja auch mal meinen Kindern vererben!

silbermichel
Beiträge: 148
Registriert: So 13.10.13 19:52

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von silbermichel » So 13.10.13 20:21

Es gibt im Netz viele Händler, die einwandfreie Münzen zu erheblich besseren Konditionen anbieten.
Die Preise von Re**a oder M*M sind einfach unter aller Kanone, zu diesen Preisen würde ich meine gesamte Sammlung verkaufen. Im Netz findest du TOP erhaltene Stücke für ca. 13-16 Euro, und nicht wie bei den beiden vorher genannten Händlern für 30-40 Euro in Stempelglanz.

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von fareast_de » Mo 14.10.13 16:38

Schau mal in die Gelben Seiten Deiner Heimatstadt, da findet sich bestimmt noch der eine oder andere Ladenhändler.
Auch Briefmarkenhändler kommen in Betracht, da viele ihre Angebotspalette um Münzen erweitert haben.
Pflock und silbermichel kann ich nur nochmals beipflichten: bei den o.a. Großanbietern verbrennst Du nur Geld.
Natürlich hat die Hansestadt Rostock UNTER ANDEREM auch Walter Kempowski hervorgebracht, das vergaß ich hinzuzufügen. Schöne Stadt mit alter Geschichte :) .

silbermichel
Beiträge: 148
Registriert: So 13.10.13 19:52

Re: Versandhandel - Retoure berechtigt?

Beitrag von silbermichel » Mo 14.10.13 21:16

oder die Banken und Sparkassen nach Rückläufern abklappern. So habe ich in den letzten Wochen 9 Stück bekommen, größtenteils in sehr guter Erhaltung. Besonders lohnt sich die Nachfrage bei den banken vor Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern, und vor den Ferien. Scheinbar brauchen die Leute genau dann Kohle und geben die Münzen zurück. Die Spaka hier im Ort hat immer wieder mal welche. Natürlich kann man sich da das Motiv nicht aussuchen, aber der Preis stimmt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste