Heraeus "Frankfurt am Main 1657"

Diskussionen rund um Repliken und Nachprägungen

Moderator: Numis-Student

JanM
Beiträge: 2
Registriert: Fr 06.04.18 10:50

Heraeus "Frankfurt am Main 1657"

Beitrag von JanM » Fr 06.04.18 10:57

Liebe Alle,

mein Schwiegervater hat von einem seiner Onkel diese Münze geerbt. Darauf steht zwar "Frankfurt am Main 1657" - die Münze wirkt aber deutlich jünger, ich schätze sie mal auf Nachkriegszeit. Sicher weiß ich es aber natürlich nicht.

Kennt jemand die Münze? Weiß jemand, um was es sich handelt und was sie wert sein könnte?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Dateianhänge
Vorderseite2.jpg
Rückseite2.jpg

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2646
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Wismar

Re: Heraeus "Frankfurt am Main 1657"

Beitrag von Lutz12 » Fr 06.04.18 12:38

Speziell in den 1970iger Jahren wurden viele alte und rare Taler nachgeprägt, auch Dein Stück ist eine Nachprägung. Die Originale sind selten in solchen Erhaltungen zu finden und meist im 4-stelligen Preisbereich. Sammler bevorzugen trotzdem Originale, so dass es leider so ist, dass die Nachfrage nach Nachprägunegn so gering ist, dass man selten mal mehr als den Edelmetallpreis erzielen wird.
Heraeus (mal googeln !) ist eine auch heute noch bestehende Edelmetall-Firma, die solche Stücke als Edelmetall-Anlage auf den Markt bringt. Normalerweise sollten die modernen Nachprägungen wenn sie aus Edelmetall sind einen Feingehaltsstempel tragen, meist auf der Vorher- oder Rückseite, aber auch auf dem Rand. Bei Deinem Stück erkenn ich eine solche Punzierung nicht, das Stück sieht aber nach Silber aus, so dass der Wert bei einem geschätzten Gewicht der Nachprägung von 20 - 30 g irgendwo bei 10 - 15 € liegen dürfte + Fassung, diese sollte ebenfalls eine Silberpunze haben.
Zusammengefasst gesagt lohnt der Verkauf nicht wirklich, der persönliche Andenkenwert an den Onkel ist da höher ...
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

JanM
Beiträge: 2
Registriert: Fr 06.04.18 10:50

Re: Heraeus "Frankfurt am Main 1657"

Beitrag von JanM » Fr 06.04.18 12:51

Vielen Dank, Lutz!

Bei Heraeus habe ich angefragt, aber man konnte mir gar nichts zu der Münze sagen (... das finde ich auch irgendwie seltsam, aber was soll ich da machen?!).

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannter Schüsselpfennig Frankfurt?
    von Nikino » Mo 26.03.18 19:47 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    771 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 30.03.18 21:14
  • Frage: 1917 Frankfurt a.M. 10-pfennig
    von villa66 » Sa 20.07.19 11:29 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    129 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Mo 22.07.19 05:58
  • 1 Heller 1843 FREIE STADT FRANKFURT
    von TorWil » Sa 30.03.19 15:59 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    400 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Leitwolf
    Sa 03.08.19 16:42
  • Frankfurt und Hessen im monetären mittelalterlichen Transit
    von QVINTVS » Do 01.11.18 17:37 » in Mittelalter
    0 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 01.11.18 17:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast