Gedenkmünzen der Kleinstaaten - lohnt es sich?

2€-Gedenkmünzen

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3626
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Gedenkmünzen der Kleinstaaten - lohnt es sich?

Beitrag von Wuppi » Di 14.05.02 09:31

Hi

San Marino bringt ja bald div. Gedenkmünzen raus (weiß einer wann?) und der Vatikan wird auch nachziehen. Lohnen sich die Gedenkmünzen für Sammler überhaupt?

Also ich will die Teile nicht sofort wieder verkaufen, aber in nen paar Jahren würd ich da schon ne gewisse Steigerung sehen möchten ... Jeder Sammler möchte doch das seine Sammlung an Wert steigt ...

Zu meinem Sammelgebiet gehören die Münzen nicht direkt ... aber mein Hobby-Finanzpolster erlaubt noch die Expansion in 1-2 andere Länder.

Wenn man die Wertsteigerung der KMS sieht, dürfte doch bei den GMs ähnliches zu erwarten sein? oder was denkt ihr?

Bis dann
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Eddi
Beiträge: 45
Registriert: Mo 13.05.02 23:45
Wohnort: Bremen

Beitrag von Eddi » Di 14.05.02 12:48

Moin auch!

Ich denke mal, das es wieder stark von der Auflagenhöhe abhängen wird
ob diesen Münzen große Wertsteigerungen bevorstehen.

Am Anfang wird es sicher wieder einen großen Run darauf geben, bloß ob
sich das hält, ist eine andere Sache.

Greetz

Eddi :wink:

(bei seinem first posting)

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3626
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Wuppi » Di 14.05.02 12:57

Hi

willkommen im Forum ;) hoffentlich werden es noch mehr Postings ;)

Naja dank EZB dürfen die ja nicht soooviel Prägen wie se es früher gemacht haben. Ich denke keine der 3 wird die 100.000 sprengen (hat Monaco eigentlich was geplant?). Wenn man bedenkt welche Auflagen Deutsche GMs haben .... und 750J Berlin kostet in PP mittlerweile auch so um die 40€ (weiß die Auflage gerade nicht, aber sicha über 100.000!)
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Di 14.05.02 13:31

Hallo,
also die Auflagen werden mit Sicherheit sehr klein sein, es gibt ja eine Nennwertbeschränkung der EZB.
Ich denke max. 10.000 je Münze, mehr nicht.
Bei San Marino habe ich was von 5.000 gehört.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3626
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Wuppi » Di 14.05.02 13:34

mhhh 5.000 ?? naja ich muß noch paar Leuten auftrag geben, sich in SM zu reggen - damit ich wenigstens die Chance haben eine zu bekommen ;)
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

babelfisch
Beiträge: 4
Registriert: Di 14.05.02 00:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Geldanlage???

Beitrag von babelfisch » Di 14.05.02 14:52

Ich verstehe dieses Gehabe nicht!? Für mich ist mein Hobby reines Sammeln. Kann man denn noch Spaß daran haben wenn man an Wertsteigerung und Gewinn denkt???? :cry:
schönen Tag!

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3626
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Wuppi » Di 14.05.02 15:17

Also ich sammel immerhin Deutschland - da ist recht wenig mit Wertsteigerung ... und Österreich soll auch net so der Hammer sein ...
Die sammel ich schon um zu Sammeln. Auch sammel ich Euro-Münzen mit ungewöhnlichen Nominalen (bisher noch nix; aber Kindereuro, die 2 Europamünzen, 12Eur Spanien usw.) - zumindest der Kindereuro ist Massenware - der wird sicherlich in 10j soviel wert sein wie er jetzt noch zu beziehen ist. Und nen kompletten Satz Wiener Philamoniker wollte ich auch irgendwann mal haben - einfach weil ich die Münzen schön find - und da Anlagemünze, ist die Wertsteigerung rein vom Goldpreis abhängig.

Ich wollte noch die Kleinstaaten dazu nehmen - wenns finanziell tragbar ist ... ggf. doppelte (ich werde mehrere Bestellungen aufgeben, weil die Chancen ja leider nicht so berauschen sind ... hört man ja beim Vatikan-Satz - der immerhin 65k Auflage hatte ... die GM vielleicht 10k!) tauschen (ggn. alte 5/10dm PP ... die wohl langsam preislich ansteigen) ... nur ne Münze die nen Wert von 20Eur hat (ausgabe vielleicht 10Eur) werd ich sehr schlecht gegen z.b. 750j Berlin in PP tauschen können (Bieten Händler für um die 40Eur an - tendenz steigend) ... ok nichts ist unmöglich ;)

Ich will damit nur sagen das ich nicht wg. dem Wert sammel sondern schon aus Interesse ... aber mich interessiert es einfach auch was meine Sammlung später mal wert ist. Ist auch irgendwie spannend.... und wenn mal was doppelt ankommt guck ich ob vertauschbar oder wenn nix, ob ich se verkaufen kann - um vielleicht nen teil der kosten wieder reinzubekommen.

Zum dicken Geldscheffeln bei eBay bin ich net so der Typ ... hab nen fast ungebrauchtes S35 hier noch rumliegen, wollte ich schon längst verkauft haben, wahrscheinlich kommt die Tage nen 3330 für sehr günstig mit vollen 2jahren garantie bei mir an ... das wird sich wieder flachlegen und ich werds unterm preis in der familie weitergeben ... (und meine Kursmünzen aus aller Welt die ich net mehr haben wollte, hab ich immer noch - jetzt schau ich mir die aber mal an und guck was ich da so habe) ... ich hätte schon längst mein Laptop haben können ....... damn ....

Bis dann
Wuppi, der vielschreiber ;)
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Abkürzungen

Beitrag von tournois » Di 14.05.02 15:58

Scheinbar sammelst Du auch Abkürzungen die Du dann in Deine Antworten einbaust, damit sie keiner mehr versteht!! *hihihi*:wink:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Benutzeravatar
zorianer
Beiträge: 374
Registriert: Fr 26.04.02 14:42
Wohnort: Bonn

Abkürzungen

Beitrag von zorianer » Di 14.05.02 18:42

laut CIA ist der VP ein VIP, so dass wir die PK auf dem WC machen sollten, damit der SD dem VC LMAA zeigen kann. (Good Morning Vietnam)

miracolix
Beiträge: 19
Registriert: Fr 10.05.02 09:21
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Beitrag von miracolix » Di 14.05.02 20:53

HHHIIIILLLFEEEEE

wer soll da denn noch durchkommen???

Zu den Wertsteigerungen:

ich hoffe sehr, daß es hier nicht wie in dem "anderen" Forum in eine Spaltung der User in "Sammler" und "Spekulanten" ausartet.

Trotzdem möchte ich meinen Senf dazu geben:

Ich glaube, daß der Sammeltrieb immer auch etwas mit " Vorsorge" in der weitesten Fassung zu tun hat. Fast alle Sammler haben im Hinterkopf: wenn ich mal in Not gerate, kann ich die Münzen ja immer noch verkaufen.

Ich glaube, daß niemand wirkliche Freude empfindet, wenn er nach Jahren des Besitzes feststellen muß, daß er für seine Münzen nur noch einen Bruchteil dessen bekommt, was er mal dafür zahlen mußte

Ferner glaube ich, daß Sammler immer schon ein bischen Spekulanten waren, sonst gäbe es den Begriff "Dubletten" nicht.

Und schließlich glaube ich, daß EBay aus manchem Sammler einen Zocker gemacht hat; wobei für die immensen Preise wiederum die Sammler verantwortlich sind: wären sie nicht bereit, so horrende Preise zu bezahlen, würden die Sachen eben für weniger versteigert.

Und Schuld daran hat m. E. der 95 er Kursmünzensatz der BRD, denn der hat der Sammlerschaft steigende Preise beschert, wie sie schon lange nicht mehr... :D
Miracolix

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

95er KMS

Beitrag von tournois » Di 14.05.02 21:53

Hallo miracolix,
da haste mir aber aus der Seele gesprochen!! :lol:
Aus diesem Grunde haben wir hier ein Forum von Sammlern für Sammler!!! Wir wollen nicht nur Hilfestellungen oder Bestimmungshilfen leisten, sondern auch für ein wenig Aufklärung bezüglich Preisen (sofern danach gefragt wird) sorgen. Münzhändler und direkte Werbung solcher, oder zu solchen soll hier nicht erscheinen! Wir tolerieren hier Jeden und seine Meinung, sofern sie den Grundsätzen dieses Forums nicht Zuwider laufen!!! Sollten sich trotzdem einige User dazu hinreißen lassen sich "ausfallend" zu äußern werden die Admins und/oder Mods entsprechend handeln!! :twisted:

P.S.: Schuld ist m. E. aber der komplette 2001er KMS in Stgl!!! Den habe ich letztes Jahr für 200,- DM :( gekauft und nach Einführung des € kostete er schon 250,- €! 8O
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

babelfisch
Beiträge: 4
Registriert: Di 14.05.02 00:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Wertsteigerung

Beitrag von babelfisch » Di 14.05.02 22:15

Na ja, beim Sammeln kommt es doch nicht auf Gewinn, Zuwachs oder Werterhalt an!! Sammeln soll doch Freude machen!! Wenn sich jemand an einem Gummiseil von einer 100 m hohen Brücke stürzt und 100,- € bezahlt, fragt er sicherlich auch nicht vorher was er für die Erfahrung in 5 Jahren bekommt! Wenn es Spaß bereitet gibt man doch gerne das Geld aus! Die Frage ist doch einfach nur was es einem Wert ist! Oder liege ich da ganz falsch??? :(
schönen Tag!

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Wolle » Di 14.05.02 23:04

Hallo @ Alle,

irgendwie kann ich mich Eurer beider (Miracolix, Babelfisch) Meinungen anschliessen.

Ich sammle um des Sammelns willen, weil es mir Spaß macht und ich mich an schönen Münzen erfreuen kann.
Ich sammle aber auch immer irgendwie mit dem Hintergedanken, dass die Sammlung mit der Zeit wertvoller wird. Nicht allein durch den Mengenzuwachs, sondern natürlich durch den Wert der Stücke. Deshalb hoffe ich natürlich zum einen auf sinkende Preise, damit ich die mir noch fehlenden Stücke günstig kaufen kann, zum anderen auf steigende Preise, damit meine Sammlung an Wert gewinnt.

Zum KMS 2001. Den habe ich vor einem Jahr in Stuttgart noch für 115 DM bekommen und ihn vor zwei Wochen bei Ebay für 170,-- Euro versteigert, soviel zum Thema Spekulantentum, Angebot und Nachfrage.

Ich finde auch nichts verwerfliches daran, dass ein Sammler seine Sammlung durch Verkäufe von Dubletten finanziert. Das sind für mich keine Spekulanten, sondern vernünftig denkende Menschen.
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3626
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Wuppi » Di 14.05.02 23:16

Jo refinanzieren der sammlung ist noch ok ... solange man nicht 20 Vatikan-Sätze organisiert um seine deutsche 10€-Sammlung zu finanzieren *G* ... ich werde, wie gesagt, mehrere bestellungen für die SM-Gedenkmünzen rausschicken ... hauptgrund ist nicht die möglichen dupletten zu verkaufen (noch nie was verkauft, siehe nächsten absatz) um Sammlung/Leben zu finanzieren, sondern weil ich ungern fehlende Münzen bei ebay ersteigern möchte (bzw. werd ich definitiv NICHT machen - hab ich halt pech, ich unterstütze dieses brutale spekulantentum nicht) ... vielleicht bekomm ich eine, vielleicht 2 oder 3 ... man wird sehen ...

Ich sammel mit Unterbrechungen schon ewig, hab noch NIE ne Münze verkauft. Hab früher die 10er Silber in Normal gesammelt ... Wert heute: siehe ausgabe ;) ... nach der ersten Unterbrechung hab ich letztes jahr, obwohl ich schon wußte das ne Wertsteigerung kaum eintritt, die restlichen 10er (waren ne menge!) noch organisiert. Einfach um sie komplett zu haben.
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Finanzierung

Beitrag von tournois » Di 14.05.02 23:40

Ist ja auch legitim etwas zu spekulieren um seine Sammlung erweitern zu können! Schließlich leben wir in einer freien Marktwirtschaft, die nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile birgt! Und wer informiert ist zahlt weniger! War so, ist so und wird immer so sein! Wer sich über's Ohr hauen läßt ist meist selbst Schuld (abgesehen von richtigen Betrügereien)! Wenn ich mir die Leute anschaue die bei Göde, MDM und Konsorten "wertvolle Sammlerstücke" mit einer "hohen Wertsteigerung" erwerben und sich dann hinterher wundern warum sie nix dafür bekommen, wenn sie sie wieder verkaufen wollen, kann ich nur sagen "vorher fragen"! Wer da auf die "Wertsteigerung" angesprungen ist, ist selber Schuld! Oder die Leute die denken über's Fernsehen Schnäppchen machen zu können. Die würden auch auf 'ner Kaffeefahrt 'ne Metratze für 2500,- € kaufen, die sie beim Händler für 250,- € bekommen könnten!
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Gedenkmünzen 2 Euro 30 Jahre Mauerfall Fehlprägung?
    von thunderthetrees » Do 19.12.19 00:23 » in 2€-Gedenkmünzen
    2 Antworten
    1476 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Sa 04.01.20 14:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste