westfälische Sterlingmünzen

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 478
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

westfälische Sterlingmünzen

Beitrag von Susat » Do 30.04.09 17:12

hallo,
kann mir jemand einen kleinen überblick verschaffen über westfälische Sterlingmünzen?
wer verausgabte sie?
Unterscheidungsmerkmale?
von wann bis wann?
wo liefen sie hauptsächlich um?
wenn möglich auch einfache anfängerliteratur-verzeichniss.
vielen dank an alle und einen schönen 1. mai
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Do 30.04.09 17:34

Hallo Dirk,
meinst Du die Nachahmungen der englischen Sterlinge oder eigenständige Prägungen?

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 478
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Beitrag von Susat » Do 30.04.09 17:41

sowohl als auch.
wußte bis jetzt nur das die englischen sterlings in westfalen nachgemacht wurden. welches gebiet war das? ich vermute ostwestfalen lipper-paderborner raum. einige sollen kaum als westfälische zu erkennen sein und einige hätten aber das große westfälische quadrat.
Salier, das ist alles hören sagen, ich weiß nix genaues
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Do 30.04.09 18:34

Hallo Dirk,
für einen großen Überblick empfehle ich Dir Peter Berghaus - Denar Sterling Goldgulden - Seite 296 - 315. und für die Kontinentalen Nachahmungen den WAG - Auktionskatalog 17. ( Sammlung J.J. North ) sowie einen kleinen Überblick hier
http://www.coinarchives.com/w/results.p ... esults=100

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Denar
Beiträge: 168
Registriert: Fr 02.04.04 11:10

Beitrag von Denar » Do 30.04.09 20:57

Hallo Susat

Schau mal: www.muensteraner-muenzen.de

Dort findest du viele Pfennige ( Sterlinge ), die englische Vorbilder haben.
Einige ( 1-59-1-1 und 1-60-1-1) haben eine münsterische Vorderseite mit dem heiligen Paulus, auf der Rückseite steht aber: HENRICVS - ON - LUNDE - MONETARIVS ( Heinrich Münzmeister in London )
Man muste wohl seine eigenen Münzen den englischen Vorbildern anpassen damit sie von der Bevölkerung angenommem wurden.

Viele Grüsse nach Susatum

Denar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast