Grosso?

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Pipin
Beiträge: 1578
Registriert: Fr 27.02.09 16:32

Grosso?

Beitrag von Pipin » Di 19.05.09 09:20

Hallo Leute,

Kann mir jemande sagen wo diese Münze hingehörte?
Habe zuerst gedacht es sei ein Grosso für Modena wegem M,
aber kann ihn nirgendwo finden!
Durchmesser 16mm, Billon

Danke im Voraus

Pipin
Dateianhänge
Mo.jpg

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Di 19.05.09 12:03

Hallo Pipin,
Italien dürfte stimmen, aber das Stück dürfte eher ein Billondenar Manfred der Staufer 1258-1266. Sohn Kaiser Friedrich II. sein. Das M unter Bogen (Omega) ist das Monogramm Manfreds, die Prägungen aus Modena zeigen nur das M und für einen Grosso wäre das Stück auch zu klein. Geprägt wurde das Stück warscheinlich in einer der Münzstätten Siziliens.
schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Pipin
Beiträge: 1578
Registriert: Fr 27.02.09 16:32

Beitrag von Pipin » Mi 20.05.09 12:06

Hallo Salier,

Danke vielmals für die Antwort, der Monogramm ist schon verführerisch, aber die Rückseite und Umschrift haut nicht ganz hin. Bin zwischenzeitlich fündig geworden beim Bistum Metz, Double oder Angevine unter Raoul de Coucy (1388-1415). Ref. Boudeau 1643.

Liebe Grüsse

Pipin

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Mi 20.05.09 12:28

Hallo Pipin,
das freut mich für Dich. Leider habe ich das von Dir zitierte Werk nicht, deshalb wäre es sehr schön wenn Du ein Bild der Metzer Münze einstellen könntest. Ich muss gestehen das mir Stücke mit Omega über dem M bisher nur von Manfred bekannt waren, aber man lernt immer wieder was dazu.
schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Pipin
Beiträge: 1578
Registriert: Fr 27.02.09 16:32

Beitrag von Pipin » Mi 20.05.09 14:36

Hallo Salier,
Den Boudeau habe ich leider auch nicht, die Münze hat ein Mitglied von einem Französische Forum bestimmt. Die Umschrift soll so lauten:

(C'est bien une monnaie de Metz.
Plus précisement un Double de billon ou Angevine frappé sous Raoul de Coucy (1388-1415) pour l'Evêché de Metz.
A/ :+ RAD D.COVCI EPS ; Grand M gothique.
R/ : mO/nE/mA/SA ; Croix coupant la légende.

Ref. Boudeau 1643)

Grüsse

Pipin

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Mi 20.05.09 14:48

Danke für die Auflösung. Wäre schon mal interessant so ein Stück zu sehen, doch leider konnte ich weder im Coinarchive noch in meiner Literatur so ein Stück finden.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste