Chinesische Mustermünze aus Kirin

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
transkriptor
Beiträge: 21
Registriert: So 17.08.08 07:13
Wohnort: Olbersdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal

Chinesische Mustermünze aus Kirin

Beitrag von transkriptor » Mi 10.06.09 20:56

Hallo, liebe Forumsmitglieder,
ich habe hier eine chinesische Münze, die ich laut KM soweit identifizieren konnte, als dass es sich um eine Musterprägung handelt - im KM 1801-1900 (5. Ausgabe) auf S. 199 unter KM# PN 1-8 zu finden. Jedoch im Gegensatz zur Abbildung etwas anders. Die Münze ist 46 mm im Durchmesser, 2 mm dick und 29 g schwer. Es sind verschiedene Datierungen im KM angegeben, sowie Metalle und Werteinheiten. Da ich des Chinesischen nicht mächtig bin und eigentlich auch keine chinesischen Münzen sammle, kann ich auch nicht ermitteln, um welche Prägungsvariante es sich handelt. Ich wäre daher dankbar, wenn ihr mir bei der genaueren Bestimmung helfen könntet.

PS: Bei einem Muster (Pn 5) ist als Wert 1.500 $ angegeben, ist diese Münze tatsächlich so viel wert ?
Dateianhänge
china.jpg

Benutzeravatar
pingu
Beiträge: 577
Registriert: Di 18.09.07 09:03
Wohnort: in Sachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von pingu » Mi 10.06.09 22:26

Hallo,

es ist durchaus möglich das die Münze den Wert hat, so sie echt ist. Mit den chinesischen Prägungen kenne ich mich jedoch nicht aus. Nur an Hand eines Bildes, ohne Durchmesser und genauem Gewicht wird auch eine Aussage hierzu nicht möglich sein.
Unter Beachtung des regen Fälscherwesens in China würde ich jedoch sagen das eine Versuchs-/Musterprägung zumindest einen gleichmäßigen Randstab haben sollte und genau zentriert sein sollte.
Wenn die Münze echt ist (was ich bezweifel) sollte bei der momentanen Marktentwicklung in China der Wert eher vorsichtig angesetzt sein. Durch zunehmende Sammeltätigkeit boomt da der Markt - aber eben auch für Fälschungen.

viele Grüße
pingu
Wer sein Geld mit Konsum verschwendet, wird die wahren Freuden eines Numismatikers nie kennenlernen....

koesti75
Beiträge: 1
Registriert: Fr 31.07.09 19:25

Beitrag von koesti75 » Fr 31.07.09 19:50

Ich habe auf dem Flohmarkt eine ähnliche Münze gekauft. Die Beschriftung ist FAST die Gleiche. Der Verkäufer (Chinese) meinte, dass es eine Münze aus der Qing Dynastie unter dem Kaiser Guangxi wäre.
Leider kann ich den Nominalwert, das genaue Jahr und den Prägeort der Münze auch nicht genauer bestimmen und wäre froh um jeden Hinweis. Auch ist es mir nicht klar, ob es eine Nachprägung (Kopie) ist.
Dateianhänge
Qing_dynasty-Guangxu_700.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Alte chinesische Münzen
    von Feuerverehrer » Mo 11.01.21 11:14 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Feuerverehrer
    Mo 11.01.21 18:13
  • chinesische Münze von 2099
    von Mickey » Di 08.10.19 11:49 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    373 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 08.10.19 13:01
  • Japanisch-chinesische Medaille
    von ttchampion » Mo 30.12.19 19:49 » in Medaillen und Plaketten
    3 Antworten
    360 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 30.12.19 20:19
  • Alte chinesische Münzen - Wert?
    von kersylv » Sa 21.09.19 19:37 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    1719 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kersylv
    So 22.09.19 12:25
  • Chinesische Glücks Lochmünze bestimmen
    von danitrb150102 » Mo 31.05.21 09:13 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    122 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pingu
    Mo 31.05.21 13:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste