Was ist das

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
herlin
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13.06.09 21:04
Wohnort: Neuss

Was ist das

Beitrag von herlin » So 14.06.09 00:42

Ich bin neu in diesem Forum und erhoffe mir hier Hilfe.

Vor ein paar Wochen war ich in einem Ort im Grenzgebiet der chinesischen Provinzen Yunnan und Sechuan, nie kommen Ausländer in diesen Ort. Im Zentrum wurde und wird der über tausend Jahre alte Kern der Altstadt abgerissen. Dabei finden die Bauarbeiter Münzen und andere alte Gegenstände. Ich habe einigen Arbeitern 4 Gegenstände abgekauft in der Meinung es seien Münzen. Inzwischen bin ich da nicht mehr so sicher. Einen der Gegenstände habe ich als Hochzeitsamulett identifizieren können und die grosse runde Münze Nr. 1 als Käsch. Hinsichtlich der Doppelmünze Nr. 2 und dem rechteckigen Gegenstand tappe ich völlig im Dunkeln. Ich bin kein Sammler, habe die Stücke nur zur Erinnerung gekauft. Jetzt, wieder zu Hause, interessiert es mich nun doch, was ich denn da erworben habe und was das wohl wert ist. Es wäre schön wenn mir hier jemand helfen könnte bzgl. Art, Alter, Herkunftsort und evtl. Wert dieser 4 Dinge.
Bereits jetzt vielen Dank.
Dateianhänge
Münze-1.jpg
ca 63 mm Durchmesser, schwer.
Hochzeits-Amulett.jpg
Da bin ich hier fündig geworden:
http://www.rdbl.de/asia/co_a08.htm
Münze-2.jpg
Breite 55 mm, Höhe 32 mm, schwer.
Münze-oder-Gewicht.jpg
Die Erhebung in der Mitte hat ein kleines Loch, durch das ein Faden passen würde. Breite 48 mm, Höhe 35 mm, schwer. Die Unterseite ist blank, keinerlei Verzierungen oder Beschriftungen.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » So 14.06.09 15:49

Hallo herlin!

Willkommen im Asienforum!

Ganz oben: Ein Spiegel (Hochformat!), Rückseite Öse zum Durchziehen einer Haltekordel; großes Siegelschriftzeichen 寿 "shou" = "langes Leben"

Münze zwei: Amulett aus zwei verbundenen Stücken.
Av.: 道光通宝 „dao guang tong bao“ = „Gültige Währung der Regierungsperiode Dao-guang“; „Dao-guang“ war der Regierungstitel des Kaisers Xuan Zong Cheng (1821 – 1850).
Rv.: 天下太平 „tian xia tai ping“ = „Eine Welt (bzw. das Reich) in Frieden“
Vermutlich auch eine neuere Anfertigung.

Die Legende in archaischer Schrift auf dem Amulett mit dem figürlichen Aufsatz, der mir doch eher ein Knabe mit einer "Zweihörnerfrisur" zu sein scheint, kann ich leider nicht entziffern.

Münze 1
Av.: 康熙通宝 „kang xi tong bao“ = „Gültiges Geld der Regierungsperiode Kang-xi“; „Kang-xi“ war der Regierungstitel des Kaisers Sheng Zu (1662 – 1722). Auf der Rückseite rechts Gültigkeitsvermerk und links Münzstätte, beide in mandschurischer Schrift.
Neuer Guß, wohl nicht als Geldmünze gedacht.

Der Wert hält sich eher in Grenzen, weil auch die Echtheit kaum mit Sicherheit festzustellen ist. Ich schätze ihn ganz grob auf insgesamt 40 - 60 Euro, für die man allerdings auch erst einmal einen Käufer finden müßte.
Also: Am besten zur Erinnerung behalten!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

herlin
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13.06.09 21:04
Wohnort: Neuss

Beitrag von herlin » So 14.06.09 21:43

Hallo chinamul,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Ein bewundernswertes Wissen.
Dann kann ich mich jetzt entspannt zurücklehnen, brauche sie nicht in den Tresor zu schliessen :)
Ein Spiegel, daran hätte ich nun wirklich nicht gedacht, schliesslich ist die Rückseite ganz schwarz und matt. Sie wird wohl früher poliert gewesen sein.
Die "Doppelmünze", eine Verbindung von Geld, ein Hochzeitsamulett, sowas hatte ich schon fast vermutet.

Nein, verkaufen wollte ich die Sachen nicht, sie sind einfach nur schön anzusehen und eine feine Erinnerung. Und wenn ich demnächst wieder in diesen Ort komme, werde ich mir wieder ein paar schöne Stücke mitbringen. Es gab auch ganz alte Stücke mit viel Grünspan, aber die habe ich aus optischen Gründen nicht gekauft.

Ich hoffe, ich darf dann erneut nachfragen. in der Zwischenzeit klicke ich mich hier durch´s Forum, finde ich sehr interessant.

Danke nochmals.

Gruß

herlin

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » So 14.06.09 23:20

Du bist mit neuen Fragen jederzeit willkommen. Immerhin hast Du uns da ja sehenswerte Objekte gezeigt.
Falls es Dich interessiert, werde ich in diesem Forum meinen Amulettthread wieder aufnehmen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » So 14.06.09 23:20

Du bist mit neuen Fragen jederzeit willkommen. Immerhin hast Du uns da ja sehenswerte Objekte gezeigt.
Falls es Dich interessiert, werde ich in diesem Forum meinen Amulettthread wieder aufnehmen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
pingu
Beiträge: 569
Registriert: Di 18.09.07 09:03
Wohnort: in Sachsen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von pingu » Mo 15.06.09 07:56

Hallo,
Falls es Dich interessiert, werde ich in diesem Forum meinen Amulettthread wieder aufnehmen.
ich glaube, das es viele Leser gibt die diesen Entschluss sehr begrüßen würden. - ich zum Beispiel...

Grüße und schon mal Danke
pingu
Wer sein Geld mit Konsum verschwendet, wird die wahren Freuden eines Numismatikers nie kennenlernen....

herlin
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13.06.09 21:04
Wohnort: Neuss

Beitrag von herlin » Mo 15.06.09 22:23

Amulettthread, das hört sich spannend an. Das würde mich sehr interessieren. Vielleicht kann ich dann bei meinem nächsten Besuch in diesem Ort viel gezielter "einkaufen".
Danke für das Angebot.

Gruß
herlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste