Was kostet ein Gutachten oder eine Schätzung?

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Was kostet ein Gutachten oder eine Schätzung?

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 00:53

Hat jemand schonmal bei einem großen Händler ein Gutachten erstellen lassen? Hab mich jetzt mal durch die Liste der IAPN durchgearbeitet.
http://www.iapn-coins.org/
In Deutschland hab ich auf die Schnelle nur Künker gefunden, die etwas derartiges anbieten.
Da es um eine französische Medaille/Orden geht - ist es dann eventuell sinnvoller einen französischen Händler zu fragen?

Hat jemand Erfahrung? Vor allem - was kostet sowas?
Zuletzt geändert von cyrano am Mi 29.07.09 01:10, insgesamt 1-mal geändert.

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 00:54

Ah ...vergessen ...vielen Dank schonmal im Vorraus!

*EPI*
Beiträge: 1206
Registriert: Di 11.10.05 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von *EPI* » Mi 29.07.09 12:42

1. Um welches Stück handelt es sich (Bild?)?
2. Für was brauchst Du das Gutachten?
3. Es gibt unterschiedliche Arten von Gutachten (öffentl. bestellter Gutachter etc.).
4. Einschätzungen werden auch hier abgegeben, soweit es möglich ist.

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 14:06

Also letztendlich brauch ich tatsächlich weniger ein Gutachten ...eher würde mir eine Schätzung weiterhelfen.
Foto von dem Stück muß ich noch machen ...
Zuletzt geändert von cyrano am Mi 25.04.12 19:01, insgesamt 3-mal geändert.

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 14:09

achso zu 2) ...geändert
Zuletzt geändert von cyrano am Mi 25.04.12 19:00, insgesamt 1-mal geändert.

*EPI*
Beiträge: 1206
Registriert: Di 11.10.05 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von *EPI* » Mi 29.07.09 18:26

Im Museum nachfragen.

Coordonnées : 01 44 15 86 20

Adresse :
12 rue Christine de Pisan
75017 PARIS

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 18:40

Ich kann leider kein französisch und mit englisch scheinen die es im Museum auch nicht so zu haben - zumindest scheint die angebotene englische Version der Seite ja garnicht belegt zu sein ...oder besser sie funktioniert schlicht und ergreifend nicht!

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 18:43

... und mal ganz ehrlich - würdest du in einem Museum nachfragen, was eins der ausgestellten Stücke für einen Schätzwert hat?

*EPI*
Beiträge: 1206
Registriert: Di 11.10.05 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von *EPI* » Mi 29.07.09 19:49

Ja! Den Museumsfachmann kontaktieren, mehr Infos zu dem Stück bekommen inkl. des Trägers und um eine preisl. Einschätzung bitten. Dann bleibt noch die Frage, ob solche Stücke gefälscht werden.

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Beitrag von cyrano » Mi 29.07.09 20:10

Alles klar; danke! ...werd ich da mal hinmailen. Träger weiß ich - steht hinten drauf. Dass diese Stücke gefälscht wurden, kann ich mir nicht vorstellen. Habe so gut wie garnix im Netz gefunden. Nur die Jetons dieser Loge tauchen hin und wieder bei ebay oder in anderen Auktionshäusern auf.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Erbpfund - Schätzung und Bewertung
    von WindOfTheEastEnd » So 01.12.19 11:25 » in Banknoten / Papiergeld
    7 Antworten
    1029 Zugriffe
    Letzter Beitrag von WindOfTheEastEnd
    Di 25.02.20 20:38
  • Schätzung - Justinian I. 527-565. Æ 40 Nummi – Follis
    von Mithat » Fr 19.02.21 21:44 » in Byzanz
    5 Antworten
    202 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Sa 20.02.21 08:00
  • Bestimmung und Schätzung Kaiser Heinrich II
    von Choqui » Mi 03.03.21 11:53 » in Off-Topic
    6 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 03.05.21 07:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste