999 Kupfermedaille?

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

999 Kupfermedaille?

Beitrag von Medalstrike » Mo 31.08.09 19:39

Hallo,

wofür steht bei dieser Kupfermedaille 999 auf der Vs.?

Vs.: Orgel der Frauenkirche Nürnberg Weihnachten 1988

Rs.: Madonna von Adam Kraft Neuentdeckt 1988

20mm - 5,3g

Danke und Gruß, Medalstrike
Dateianhänge
MADONNA.JPG
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Benutzeravatar
hotzenplotz
Beiträge: 242
Registriert: Di 06.07.04 19:42
Wohnort: Rhön
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von hotzenplotz » Mo 31.08.09 21:38

....für die Reinheit des Metalls....

Ich habe auch eine moderne Cu-Medaille mit Feinheitsstempel. Ich habe sich auf einer Medaillenpräsentation als sogn. Presseexemplar bekommen. Die Medaille wurde, abgesehen von ein paar Cu Abschlägen - wie hier für die Presse - sonst nur in Ag 999 ausgeführt. Das war übrigens damals auch eine Nürnberger Firma...
Gruß
hotzenplotz

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Lutz12 » Di 01.09.09 10:05

Das ist gar nicht so selten. Oftmals werden die Stempel für Silbermedaillen hergestellt (oft mit fester Auflage), dann aber auch für weitere (unlimitierte) Prägungen, z.B. bei Volksfesten, als preiswerte Souvenirs usw. weiterverwendet. Häufig sind da die Zinn-Abschläge aller möglichen Medaillen (ich habe sicher über 100 Beispiele in meiner Sammlung). In wenigen Fällen wurde aber auch die Silberkennzeichnung nachträglich unkenntlich gemacht (was man normalerweise erwarten sollte). Es sind also in den seltensten Fällen "Proben" oder seltene Prägungen - oft ist es sehr viel schwieriger das Original in Silber zu bekommen, als den unedelen Abschlag.
Das Phänomen trifft man bei vielen Firmen an, ist also nicht typisch für Nürnberger Firmen...
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Di 01.09.09 17:44

Danke euch beiden,

bis dato war dies mein erstes Stück mit einer 999 auf Kupfer,
das hatte mich leicht irritiert, nun ist aber alles geklärt.

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste