Münze Friedrich Engels

Münzen der DDR
numisma
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21.10.09 21:54

Münze Friedrich Engels

Beitrag von numisma » Mi 21.10.09 22:04

Hallo zusammen,

immer gut, wenn man einen Grund hat, in ein neues Foum einzusteigen...

Ich besitze die 20 Mark Münze st Friedrich Engels der DDR von 1970. Ich möchte diese verkaufen, aber auch nicht unbedingt verscherbeln. Sonst würde ich sie behalten. Ich benötige zwar etwas Kohle, aber die Münze ist mir nicht egal; sie ist in einem sehr guten Zustand.

Ich habe bei einem Auktionshaus gesehen, dass man sie für 70-90 Euro sofort kaufen kann. Bei einem Händler kostet sie 130,-.

Deshalb meine Frage an erfahrene Sammler im Forum: Stimmt da beim Auktionshaus etwas nicht mit der Seriösität der Anbieter oder schlägt der Händler eher so viel mehr drauf?
Welchen Erlös kann ich denn erwarten. Zustand ist wie gesagt sehr gut, keine Macken.

Vielen Dank für die Hilfe, numisma

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Mi 21.10.09 22:49

Hallo numisma,

erst einmal willkommen hier im Forum.

Erhaltung, Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert, die Münze wird mit 80€ in vorzüglicher Erhaltung bewertet.
Dann ist wohl klar das ein Händler auch versucht den Preis dafür zu bekommen.
Wenn die Münze 130€ bei einem Händler kostet wird es sich wohl um die Erhaltung "BU Brilliant Unzirkuliert" handeln.
Auf bestimmten Auktionsplattformen wird die Münze im Schnitt für 40-70€ ersteigert.

Tipp mal bei ebay: "20 Mark 1970" ein und beobachte mal die Auktionsverläufe.

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

GeneralMF
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 29.04.06 17:54

Beitrag von GeneralMF » Do 22.10.09 06:27

Der Händler muss außerdem von irgend etwas leben. Wenn der Händler im Ankauf z.B. 60€ geben würde, muss er von der Differenz alle AUslagen wie Lagerung , Versicherung etc übernehmen und vom Verkaufspreis noch Steuern bezahlen.

numisma
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21.10.09 21:54

Beitrag von numisma » Do 22.10.09 14:18

"Der Händler muss außerdem von irgend etwas leben. " Yo, stimmt natürlich. Hätte mir nur nicht vorgestellt, dass die Spanne so groß ist. Obwohl, jetzt, wo ich drüber nachdenke; ein Händler um die Ecke verkauft sooo viele Münzen ja nicht pro Monat.... Ladenmiete will gezahlt werden. Ist wohl gerechtfertigt. Nun denn, dann weiß ich Bescheid...

Falls jemand aus dem Forum an der Münze interessiert ist, gern pn an mich; vielleicht geht´s ja auch ohne Gebühren für Plattformen. Ansonsten behalte ich sie eben. Schön ist sie ja.

Werden im Forum irgendwo Erhaltungsgrade diskutiert (ich meine, so richtig anschaulich an Beispielen) oder sollte ich mal zu einem Händler gehen? Mit den Angaben im Münzkatalog kann ich nämlich nicht so viel anfangen.

Grüße, numisma

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Do 22.10.09 17:36

Diskussion über Erhaltungsgrade hier:
http://www.numismatikforum.de/ftopic277 ... tungsgrade

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münze Friedrich Wilhem I. ??
    von Axel68 » Do 22.10.20 15:41 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    347 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel68
    Fr 23.10.20 11:34
  • Friedrich II. 1740-1786. Taler 1755, gleiche Münze nur gereinigt oder Guss?
    von Amentia » So 07.03.21 20:15 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    404 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Mo 08.03.21 10:24
  • Friedrich II.
    von ischbierra » Di 02.02.21 17:50 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    3 Antworten
    226 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Di 02.02.21 21:54
  • 1/24 Thaler, Friedrich II.
    von Münzsammler2007 » So 23.05.21 14:09 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    So 30.05.21 13:19
  • Friedrich II - Aachen
    von cmetzner » Mo 23.03.20 07:10 » in Deutsches Mittelalter
    13 Antworten
    1001 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Di 05.05.20 00:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste