Falsche Angabe

Sammelforum für Numismatische Literatur
Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1299
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2093 Mal
Danksagung erhalten: 2571 Mal

Falsche Angabe

Beitrag von Pfennig 47,5 » Fr 12.05.23 23:53

Hallo!
Ich habe im Katalog vom Battenberg Gietl Verlag (21. Auflage 2018) folgende falsche Angabe gefunden.
Gr.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pfennig 47,5 für den Beitrag:
weissmetall (So 14.05.23 11:39)

weissmetall
Beiträge: 181
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Falsche Angabe

Beitrag von weissmetall » Sa 13.05.23 11:31

Hallo Pfennig, warum falsche Angabe?

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1299
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2093 Mal
Danksagung erhalten: 2571 Mal

Re: Falsche Angabe

Beitrag von Pfennig 47,5 » Sa 13.05.23 18:07

Hallo weissmetall!
Da im Militärstrafvollzug oder einfach Militärgefängnis Schwedt, der Einkauf von Seife, Schreibmaterial, Kopfwaschmittel, Zigaretten bzw. Tabak in Höhe von 25 Mark pro Monat über dieses Gefängnisgeld erfolgte.

weissmetall
Beiträge: 181
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Falsche Angabe

Beitrag von weissmetall » So 14.05.23 11:38

Aha....Schwedt weiss ich nicht, Stasi U-Haft hatte ich das zweifelhafte Vergnügen.
In den Stasi Gefängnissen hatte man noch -ächtige- Zonenmark, so denn noch etwas übriggelassen wurde. Bis zur Verurteilung und Verteilung in die DDR Gefängnisse, dort dann erst das Knastgeld.
Gab es vor Schwedt-Strafvollzug eine spezielle U-Haft oder waren die auch bei der Stasi?

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1299
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2093 Mal
Danksagung erhalten: 2571 Mal

Re: Falsche Angabe

Beitrag von Pfennig 47,5 » So 14.05.23 11:57

Gab es vor Schwedt-Strafvollzug eine spezielle U-Haft oder waren die auch bei der Stasi?

Bei politischen Delikten, sicher auch Stasi Haft.
Hier mal die Anlage von 1968, 10 Jahre später war die Sturmbahn verschwunden. Auch sind die Hunde nur zu hören, die an Stahltrossen, zwischen den Stacheldrahtzäunen ein Leben ohne Zuwendung fristeten.

Anlage:
https://youtu.be/FuQGtvHTOZA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste