10Pf. Pegnitz 1917, Wert und Auflage?

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

JWE
Beiträge: 2
Registriert: Mo 19.07.04 10:01
Wohnort: Pegnitz

10Pf. Pegnitz 1917, Wert und Auflage?

Beitrag von JWE » Mo 19.07.04 10:21

Hallo!

Ich habe eine Münze aus meiner Heimatstadt bekommen und würde gerne wissen was diese Wert ist und vor allem wie viele davon geprägt wurden.
Es handelt sich um eine 10Pf. Münze der Stadt Pegnitz (Bayern, Oberfranken). Scheint so eine Art Notgeld vom ersten Weltkrieg zu sein, der Text "Giltig bis 6 Monate nach Friedensschluss" ist ebenfalls eingeprägt.
Wäre Nett wenn mir jemand helfen kann.

In vorab besten Dank,

Jörg

Benutzeravatar
Lutz-der-liebe
Beiträge: 212
Registriert: Mi 30.10.02 10:40
Wohnort: Frankfurt/Main

Schau auch mal in Ebay

Beitrag von Lutz-der-liebe » Mo 19.07.04 13:58

Hallo Jörg !

Es handelt sich bei Deiner Münze um Notgeld bzw. Kleingeldersatz. In den letzten Kriegsjahren des ersten Weltkrieges und bis in die Inflationszeit herrschte in Deutschland akuter Kleingeldmangel. Viele Kupfer-Nickel- und Bronze-Münzen waren eingeschmolzen worden, da das Metall für die Rüstungsproduktion benötigt wurde.

So wurde von Städten und Gemeinden, von Banken und Sparkassen und auch von einzelnen Firmen Notgeld in Münzenform, als Porzellan- oder Pappmünzen und auch als Scheine (Papier oder sogar Leder !) ausgegeben, mit dem Versprechen, sie bei Bedarf in "richtiges" Geld zu tauschen. Es ist jedenfalls ein sehr buntes, interessantes und umfangreiches Sammelgebiet....

Zur Auflage kann ich Dir nichts sagen. Der Wert allerdings "bildet sich am Markt" - Deine Münze ist das Wert, was andere dafür bezahlen würden....

Notgeld ist kein so weit verbreitetes Sammelgebiet, viele Münzen und Scheine bekommt man im Cent- oder einstelligen Euro-Bereich.

In Ebay wird derzeit ein 10- und ein 50-Pfennig-Stück von Pegnitz versteigert. Beide laufen am 24.07. aus. In
"Münzen > Münzen Dt. Reich 1871-1945 > Notmünzen Städte & Gemeinden" stehen für Pegnitz die beiden Auktionen -einfach mal den Ausgang der Auktion beobachten....

Viele Grüße
Lutz

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Lutz12 » Mo 19.07.04 14:49

im Katalog Walter Funck "Die Notmünzen der deutschen Städte, Gemeinden, Kreis, Länder etc. " Ausgabe 2000 ist Dein Stück mit 6 DM angegeben. Es gibt in gleicher Machart übrigens auch noch 5 und 50 Pfennig-Stücke von Pegnitz. Den 10er gibt es in Zink und Zink vernickelt. Hergestellt bei der Nürnberger Prägefirma C. Balmberger. Die Auflage ist (mir) nicht bekannt, wie auch die meisten Auflagen der Notgeldausgaben unbekannt bzw. zumindest nicht publiziert sind. Aus vergleichenden Betrachtungen muß Du davon ausgehen, dass die Auflage auf alle Fälle über 100.000 Stück lag. Auflage und heutiges Vorkommen sind aber 2 verschiedene Paar Schuhe. Aufgrund der (niedrigen) Katalognotierung ist Dein Stück demzufolge aber heute noch häufig anzutreffen.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

JWE
Beiträge: 2
Registriert: Mo 19.07.04 10:01
Wohnort: Pegnitz

Beitrag von JWE » Mo 19.07.04 14:58

Super! Vielen Dank für eure schnelle Antwort!

Jörg

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Lutz12 » Mo 19.07.04 15:38

noch eine Anmerkung. Das Literaturangebot zum Thema Notgeld ist sehr groß, hilft einem Regional-Interessenten aber nur bedingt weiter. Wenn es aktive Heimatsammler in der Region gibt, kann es durchaus sein, das es zum Thema regionales Notgeld Veröffentlichungen gibt (Hefte oder Bücher). Am besten mal in Heimatmuseen, Stadtarchiven etc. nachfragen. Vielleicht gibt es ja auch einen Münzsammlerverein, da kann man als Gast auf jeden Fall mal hingehen, viel Kompetenz und die beste Quelle für alle möglichen Zusatzinformationen.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zertifikatnr kleiner 500 bei Auflage von 15000 Stk - Wert?
    von Taris1002 » So 18.10.20 19:33 » in Gästeforum
    2 Antworten
    158 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 19.10.20 00:10
  • 10 Pfennig 1917 - Bonn-Siegerkreis 1917
    von Nopp » So 09.05.21 19:18 » in Token, Marken & Notgeld
    1 Antworten
    131 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 12.05.21 15:42
  • SCHNÄPPCHEN Friedrich der Weise 1917
    von Numister » Fr 05.03.21 14:50 » in Deutsches Reich
    8 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von LordLindsey
    Sa 06.03.21 13:53
  • HILFE! Auflage eines Markstücks
    von Numister » So 07.02.21 16:42 » in Deutsches Reich
    12 Antworten
    447 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 12.02.21 07:04
  • Krügerrand farbig und deren Auflage
    von tino77 » Fr 11.06.21 17:57 » in Sonstige
    1 Antworten
    83 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Fr 11.06.21 18:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste