Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

1871-1945/48
muenzservicefass
Beiträge: 24
Registriert: Mi 16.11.05 12:34

Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von muenzservicefass » Fr 06.01.12 18:38

Hier ein paar Tipps, wie man sich verhalten sollte wenn man plant eine Goldmünze aus dem Kaiserreich über Ebay zu kaufen!

1. In der Beschreibung darauf achten, das nichts von Fälschung steht, besser ist natürlich echtheit garantiert, Originalstück o.ä.

2. Auf Zahlungsweise PayPal achten und ggf. Händler bevorzugen!

3. Das Paket nicht selbst öffnen, sondern nur von einem Sachverständigen öffnen lassen, bzw. nur in dessen Gegenwart öffnen!

4. Münze echt, Thema erledigt, Münze Falsch, Gutachten erstellen lassen, kostet ca. 50 Euro!

5. PayPalbeschwerde einreichen (unbedingt bei PayPal selbst und nicht bei Ebay) und Verkäufer auffordern Zug um Zug ein Originalstück zu liefern, innerhalb 10 - 14 Tagen!

6. Verkäufer liefert, weiter bei Punkt 2, Verkäufer liefert nicht, Vertrag kündigen und ggf. Schadenersatz fordern sowie gem. § 273 vom Zurückbehaltungsrecht gebrauch machen!
- Wichtig: Der Schadenersatz z.B. Gutachter und Portokosten und bei Händlern entgangener Gewinn muss bis ins Detail nachgewiesen werden können! Eine Strafanzeige wegen Betrug gem. § 263 und "Inverkehrbringen von Falschgeld" gem. §§ 146 bzw 147 sollte auch gestellt werden, möglichst direkt bei der Staatsanwaltschaft! Alle Belege beifügen!

7. Nachdem PayPal den Betrag erstattet hat, abwarten denn nun ist der Verkäufer am Zug! Die gefälschte Münze muss 30 Jahre aufbewahrt werden und kann ggf. von der Polizei im Strafverfahren sichergestellt werden!

Ich hoffe das diesen Artikel möglichst viele finden und lesen! Das gilt selbstverständlich auch für die, die planen eine solche zu verkaufen! Es ist für alle Parteien einfacher und billiger wenn nur echte verkauft werden! Also, lasst die Münze vor dem anbieten prüfen, es spart euch und vor allem mir als Käufer Ärger!

Und für alle die, denen Worte nicht deutlich genug sein können! Ich handle nach obigen Muster! Alle Münzen werden von "Schobner" ab ca. Juli von "Franquinet" geprüft! Wer mir eine falsche liefert wird zur Rechenschaft gezogen, erste Urteile stehen in Kürze an!

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1477
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von coin-catcher » Fr 06.01.12 19:10

Hattest du mit Klagen schon Erfolg?

Wie sieht es aus, wenn Anbieter schreiben, sie seien nicht sicher ob Original oder Fälschung (aber regelmässig Fälschungen) anbieten?
Also arglistige bzw. bewusste Täuschung (ist leider nur schwer nachzuweisen).
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
Rambo
Beiträge: 380
Registriert: Di 17.05.05 16:03
Wohnort: Bayern

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von Rambo » Fr 06.01.12 20:24

Naja, man hat da nicht immer Erfolg. Meistens haben die besagten Leute kein Geld, um dann Schadensersatz leisten zu können. Du hast dann ggf. ein Urteil, aber das kannst du dir dann an die Wand nageln. Außerdem muss die Rechtsschutzversicherung mitmachen, wenn du häufiger so vorgehen willst. Es muss auch vorher noch was anderes erfüllt sein, bevor du Schadensersatz fordern kannst. Ich empfehle dir mal das BGB zu besorgen und dann richtig zu subsumieren ...

mfg
Zuletzt geändert von Rambo am Fr 06.01.12 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rambo
Beiträge: 380
Registriert: Di 17.05.05 16:03
Wohnort: Bayern

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von Rambo » Fr 06.01.12 20:32

sorry Doppelpost.

muenzservicefass
Beiträge: 24
Registriert: Mi 16.11.05 12:34

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von muenzservicefass » Sa 07.01.12 03:54

Wenn sowas geschrieben ist, ist davon auszugehen das es eine Fälschung ist!

Deinen Einkaufspreis bekommst du zu 100 % über PayPal zuschrück! Die Gutachterkosten sind durch den Materialwert der Münze gedeckt! Als Sammler hast du eh keine Chance auf entgangenen Gewinn, sondern nur auf Erstattung Porto und Gutachterkosten!

Die Rechtsschutz kannst du vergessen, es gibt aber auch PKH!


Allen Sammlern kann ich nur empfehlen, eine solche Münze bei einem Experten zu kaufen! Die 5er Gold kosten nunmal ausser Preussen ab 400 Euro aufwärts!

Benutzeravatar
Rambo
Beiträge: 380
Registriert: Di 17.05.05 16:03
Wohnort: Bayern

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von Rambo » Sa 07.01.12 09:47

Ja, wenn man denn die PKH bekommen würde, aber auch das ist nicht ohne Risiko. Du musst immernoch den Anwalt der Gegenseite bezahlen. Wie du schon richtig schreibst, kann der Gewinn nicht geltend gemacht werden. Dann hast du den Aufwand mit den Sachverständigen, ggf. auch noch das vor Ort öffnen des Paketes.

Du beschreibst in deinen Fall insgesamt zwei Fälle: 1. Schadensersatz und 2. Betrug. Das erste kannst du mit deiner Methode so machen, beim 2. hast du garantiert deine Schwierigkeiten. Hier sehe ich nur ganz geringe Erfolgschancen.

Wie ich schon erwähnt habe, hilft ein Urteil überhaupt nichts, wenn der Beklagte nicht zahlen kann. Es ist nicht so einfach, wie du denkst. Am Ende darfst du froh sein, dass du nicht auf einen höheren Betrag sitzen bleibst als du für die Münze bezahlt hast. Es sind zumindest meine Erfahrungen. Solch einen Fall würde ich erst ab einen 4stelligen Betrag beginnen, wenn ich mir sicher bin, dass ich gute Erfolgschancen habe.

mfg

muenzservicefass
Beiträge: 24
Registriert: Mi 16.11.05 12:34

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von muenzservicefass » Sa 07.01.12 15:53

Ich weis das es nicht so einfach ist!

PayPal zahlt den Einkaufspreis zurück, und die Gutachterkosten sind ca. 50 Euro! Danach brauchst du eigentlich nichts mehr machen, denn der Verkäufer muss und wird reagieren!

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von chillout » So 08.01.12 13:25

muenzservicefass hat geschrieben:......

Die Rechtsschutz kannst du vergessen, es gibt aber auch PKH!
....
PKH - was ist das?

C.

muenzservicefass
Beiträge: 24
Registriert: Mi 16.11.05 12:34

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von muenzservicefass » So 08.01.12 14:15

Prozesskostenhilfe!

Torfstecher
Beiträge: 335
Registriert: Sa 01.03.03 11:55
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von Torfstecher » So 08.01.12 18:48


Benutzeravatar
Rambo
Beiträge: 380
Registriert: Di 17.05.05 16:03
Wohnort: Bayern

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von Rambo » So 08.01.12 19:26

@ Torfstecher

Danke für den Link, dann ist ja alles klar. Erklärt alles ... wieder hat mal wer ein neues Geschäftsmodell erkannt und will es uns näher bringen :).

mfg

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1477
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von coin-catcher » So 08.01.12 20:06

@Torfstecher - Danke für den Link.

Das geht ja schon in Richtung Betrug...

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von chillout » Mo 09.01.12 07:54

@torfstecher - Klasse Recherche.
@.....fass - peinlich, oooder??

Leuteleute, da kann einem doch alle Freude am Hobby vergehen.

C.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2343
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von Mynter » Mo 09.01.12 23:12

Im Manifest im Eingangsposting fehlt noch Punkt 8 : Kaufe teure Reichsgoldmünzen im Fachhandel
Grüsse, Mynter

muenzservicefass
Beiträge: 24
Registriert: Mi 16.11.05 12:34

Re: Tipps zum Umgang mit gefälschten Goldmünzen aus KR!

Beitrag von muenzservicefass » Di 10.01.12 03:37

Nun da, dieser Link ständig als erster gefunden wurde, denke ich mal, jetzt dürfte jeder der Reichsgoldmünzen verkauft gewanrt sein und die Zahl der Fälschungen rapide nach unter gehen!

Ich es nochmal ganz klar zu sagen: Ich brauche und ich will die Ebaykundschaft nicht, jetzt nicht mehr!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Comthur und 2 Gäste