Genauere Bestimmung von 1 Kran aus Iran

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
transkriptor
Beiträge: 21
Registriert: So 17.08.08 07:13
Wohnort: Olbersdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal

Genauere Bestimmung von 1 Kran aus Iran

Beitrag von transkriptor » Sa 04.04.20 10:02

Guten Morgen,
ich komme mit der Bestimmung einer iranischen Münze nicht weiter, und ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt ...
Es handelt sich um 1 Kran unter Nasir al-din Shah, ca. 1848 bis 1896. Leider ist die Jahreszahl abgenutzt, so dass keine genauere Datierung möglich ist. Die Münze wiegt ca. 5 g und ist aus Silber. Nach meiner Recherche kommt die Aufmachung KM# 823.2 sehr nahe, dort ist aber nur 1/2 Kran so dargestellt. Auf Grund des Gewichts handelt es sich jedoch um 1 Kran. Daher meine Frage, ob jemand eine Münzstätte darauf erkennen kann, um eine nähere Zuordnung zu ermöglichen.
Vielen Dank !
Dateianhänge
Scan1.jpg
Nam pius est, patriae scribere, facta labor.

klaupo
Beiträge: 3500
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Genauere Bestimmung von 1 Kran aus Iran

Beitrag von klaupo » Sa 04.04.20 12:08

Die Münzstätte ist einfach, das Jahr leider nicht. Die beiden letzten Ziffern "83?" stehen anscheinend im Geviert bei 5h.

Qajar, Nasir al-Din Shah, Dar al-Mu'minin (die Stadt der Gläubigen) Astarabad (12)8(3?) AH, AR qiran

Hier ein Vergleichsstück für den Typ mit Jahr 1287 AH (hier stehen die Ziffern "87" im Geviert bei 10h).

https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=77164

Gruß klaupo

Benutzeravatar
transkriptor
Beiträge: 21
Registriert: So 17.08.08 07:13
Wohnort: Olbersdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Genauere Bestimmung von 1 Kran aus Iran

Beitrag von transkriptor » Sa 04.04.20 13:47

Hallo klaupo,
ganz vielen Dank für den Hinweis. Ich war mir unsicher, da der Text oben rechts mit einem Qāf beginnt, statt einem Alif wie bei dem Beispielexemplar bei zeno. Aber nun lese ich auch Astaraba, wobei ich denke, dass das Dal hinten aus Platzgründen umgedreht wurde. Die Jahreszahl steht wohl an der Stelle unten rechts, eine 3 kann ich nicht so recht erkennen, eher eine 2 oder eine 1 ... aber dafür ist die Qualität leider zu schlecht.
Viele Grüße zurück
Nam pius est, patriae scribere, facta labor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Lüneburg Brakteat sucht genauere bestimmung
    von Apuking » So 05.05.19 17:38 » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 03.07.19 18:29
  • 3 Flitter 1621 hoffen auf genauere Bestimmung
    von jabberwocky666 » So 03.11.19 21:13 » in Altdeutschland
    9 Antworten
    541 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nordhausen
    Mo 11.11.19 19:40
  • Zwei Sächsische Münzen suchen genauere Bestimmung
    von Apuking » Fr 31.08.18 15:20 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    496 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Fr 31.08.18 21:25
  • RÖMER genauere Fotos für PSCIPIO
    von Salehma » So 29.03.20 16:11 » in Römer
    2 Antworten
    200 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    So 29.03.20 17:06
  • Iran (Bestimmungshilfe arabische Münze)
    von mefeu#münzen » Mi 22.04.20 10:51 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    54 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Mi 22.04.20 18:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste