Literatur zur Prägetechnik

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
bingoHH
Beiträge: 162
Registriert: So 20.01.08 01:31
Wohnort: Berlin

Literatur zur Prägetechnik

Beitrag von bingoHH » So 20.01.08 02:19

Hallo,

da ich mich noch nicht lange in den Numistatischen Gefilden aufhalte, wollte ich fragen. ob mir jemand Bücher oder einzelne Artikel empfehlen kann, die die Technik der Münzprägung treffend darstellen. Ich bin hauptsächlich an der Zeit mit dem Beginn der Brakteatenprägung bis zum Ende der Napoleonischen Zeit interessiert.

Vielen Dank !!!

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 20.01.08 08:37

Hallo bingoHH!

Zuerst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Ohne jetzt die Suchfunktion des Forums oder den google angeworfen zu haben fällt mir spontan ein Link ein, der erst vor kurzer Zeit hier im Forum veröffentlich wurde.
http://mitglied.lycos.de/wpeter/hmuenz/praeg.htm

Herzlichst
Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
hotzenplotz
Beiträge: 240
Registriert: Di 06.07.04 19:42
Wohnort: Rhön

Beitrag von hotzenplotz » So 20.01.08 11:09

Es gibt ein Heft / Buch von Helmut Caspar über das Theme. Ich habe es auch - aber woooo ? Vielleicht weiß ja noch jemand den genauen Titel. Falls nicht, dann müßte ich doch mal auf die Suche gehen.
Gruß
hotzenplotz

Benutzeravatar
bingoHH
Beiträge: 162
Registriert: So 20.01.08 01:31
Wohnort: Berlin

Beitrag von bingoHH » So 20.01.08 16:11

Vielen Dank,

Von Helmit Caspar habe ich bei ZVAB den Artikel "In meiner Müntz schlag ich gericht...(Münztechnik auf alten Bilddokumenten)" veröffendlich im Rahmen der "Numismatische Beiträge" gefunden. Werde ich mir mal anschauen. Der Artikel zur Brakteateprägung ist nett, ich werde meinen Sohn auch mal einen Brakteaten schlagen lassen.

Was mich an der Prägetechnik im Augenblick besonders interessiert, ist der Zusammenhang zwischen Punze(n) und Stempel. Welche Elemente im Münzbild wurden mit Punzen hergestellt, welche dann am Ende von Hand reingeschnitten. Dazu dann auch die Frage nach Haltbarkeit der Stempel (und Punzen?) in den verschiedenen Zeiten bei den verschiedenen Prägematerialien.

Ich weiß, das man da kaum allgemeingültige quantitive Aussagen finden wird, aber es gibt bestimmt Einzeldarstellungen über bestimmte Münzstände oder einzelne Emissionen.

Allen eine schöne Woche,
bingoHH

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » So 20.01.08 16:18

bingoHH hat geschrieben:Der Artikel zur Brakteateprägung ist nett, ich werde meinen Sohn auch mal einen Brakteaten schlagen lassen.
Dabei ist zu beachten, dass das Herstellungsverfahren der Brakteaten noch nicht geklärt und bis heute umstritten ist.
bingoHH hat geschrieben:Welche Elemente im Münzbild wurden mit Punzen hergestellt, welche dann am Ende von Hand reingeschnitten.
Ursprünglich wurden Punzen nur für Bildteile (Buchstaben, Elemente von Adlern und Wappen) verwendet, im 18. Jh. bereits für Porträtdarstellungen, und erst seit dem 19. Jh. für komplette Münzbilder.
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » So 20.01.08 17:25

Für die Herstellung der Brakteatenprägung gibt es einen interessanten Aufsatz von Walter Kühn in Vorträge zum Deutschen Numismatikertag in München 1981 ,,Untersuchungen der Werkspuren auf Brakteaten - Ein Beitrag zur Klärung der Frage nach der Technik der Brakteatenprägung.

schöne Grüsse
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1536
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » So 20.01.08 22:57

und wenn Du mal über den Teller(Brakteaten)-Rand hinausschauen möchtest:
Meding, Henner R. - "Die Herstellung von Münzen - Von der Handarbeit im Mittelalter zu den modernen Fertigungsverfahren"
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Benutzeravatar
bingoHH
Beiträge: 162
Registriert: So 20.01.08 01:31
Wohnort: Berlin

Beitrag von bingoHH » Mo 21.01.08 07:36

Vielen Dank für die Anregungen.

Ich werde mich mit den genannten Büchern/Aufsätzen beschäftigen.

Das Buch vom Herrn Meding scheint auch eine längere Literaturliste zu haben, damit kann ich bestimmt die nächste Zeit füllen.

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mo 21.01.08 09:43

bingoHH hat geschrieben:Das Buch vom Herrn Meding scheint auch eine längere Literaturliste zu haben, damit kann ich bestimmt die nächste Zeit füllen.
Woher weißt Du das? Ich habe das Buch nur einmal im Internet gefunden, oder gibt es eine andere Quelle?

Gruß, Dietemann

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1536
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Mo 21.01.08 11:36

Hallo Dietemann,

das Buch ist soweit ich weiß bisher nur über die GiG (http://www.gig-geldgeschichte.de/) zu beziehen. Ob es auch über den normalen Handel publiziert werden soll, entzieht sich meiner Kenntnis.
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mo 21.01.08 13:40

Die homepage gibt keine Auskunft, muss man die Gesellschaft anschreiben?
Gibt es eine Preisvorstellung?

Gruß Dietemann

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1536
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Mo 21.01.08 15:50

Hallo Dietemann,

stimmt, das Buch wurde nur den Mitgliedern der GiG angeboten und wird offensichtlich nicht weiter publiziert - das wußte ich nicht.

Ich habe aber noch ein überzähliges, original verpacktes Exemplar, daß ich Dir bei Interesse abgeben könnte.
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1536
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Di 22.01.08 11:21

Wegen einigerNachfragen nach dem Buch
Meding, Henner R.
"Die Herstellung von Münzen - Von der Handarbeit im Mittelalter zu den modernen Fertigungsverfahren"

habe ich bei der GiG angefragt: Man kann es noch für 25,00 € zzgl. 2,20 € Portokosten dort bestellen.
Ansprechpartner ist Frau Kotzek (gig-geldgeschichte@t-online.de).
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Benutzeravatar
bingoHH
Beiträge: 162
Registriert: So 20.01.08 01:31
Wohnort: Berlin

Beitrag von bingoHH » Fr 25.01.08 09:10

P.S.

Hallo Dietemann,

ich habe bei den Katalogen der Bibliotheksverbünde geschaut. Ich schaue mir gerne Bücher/Kataloge/Aufsätze vorher an, ob ich sie wirklich haben muß, oder ob nicht einmal Lesen reicht. Bei dem erwähnten Buch war halt das Literaturverzeichnis erwähnt.

Nochmals an alle vielen Dank für die Antworten,
hhBingo

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mi 05.03.08 02:20

Ich hab mir bisher nur die antike Muenzpraegung angeschaut. Brakteaten waeren auch interessant.

Meine Erfahrung ist, dass man punzen und meisseln kann. Mit Meisseln kann man nur Vertiefungen ab einer gewissen Laenge erzeugen, weil man erst mal ins Material kommen muss und dann hinten noch diesen "Kiel" dran hat. Mit Punzen kann man beliebig kleine, sich wiederholende Vertiefungen machen und auch glaetten (oder strukturieren). Ein Beispiel fuer das Punzieren sind diese Perlenringen aussen herum. Diese kleinen Vertiefungen kann man nicht in dieser Form herausmeisseln. Stattdessen meisselt man erst mal einen Ring heraus und gibt dem dann mit einem Punzen die Form.

vale
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei Literatur erbeten
    von Zeno » So 29.12.19 10:03 » in Römer
    11 Antworten
    348 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Mo 30.12.19 10:05
  • Diverse Literatur abzugeben
    von upuaut » So 05.01.20 13:28 » in Tauschbörse
    4 Antworten
    129 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    Fr 24.01.20 00:14
  • Literatur zum Thema Münzen Schlesien
    von DigitalMachine » Do 07.02.19 15:07 » in Mittelalter
    3 Antworten
    428 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    Fr 15.03.19 17:41
  • Literatur gesucht: Michael Alram
    von B555andi » Di 19.02.19 12:39 » in Römer
    4 Antworten
    461 Zugriffe
    Letzter Beitrag von B555andi
    Mi 20.02.19 15:26
  • Kleine Frage - welche Literatur ist gemeint
    von Chippi » Do 31.01.19 12:21 » in Römer
    8 Antworten
    916 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Mi 10.04.19 00:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste