Interessante Überprägung

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 698
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Interessante Überprägung

Beitrag von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08

DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3602
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Interessante Überprägung

Beitrag von Wurzel » So 26.04.20 19:36

Du hast recht,

ein Arabo-Byzantiner, der auf einem halbierten, originalem, byzantinischen Folles überprägt wurde.

In der Zeit der arabischen Eroberungen gab es großen Geldmangel, die neuen Herren haben dann zunächst die byzantinischen Münzen variiert aber auch imitiert um Kleingeld zu bekommen.

Auch gab es Phasen mit umkämpften herrenlosen (d.h. ohne Zentralmacht) Gebiete in denen sich scheinbar die Bewohner selber geholfen haben.
Ein befreundeter Sammler hat es mal so beschrieben: da wurde jeder Dorfschmied zum Münzmeister

Eine, numismatisch, hoch interessante Zeit, bisher wenig erforscht. Aber man sieht dort den Übergang zu einer vollkommen eigenständigen islamischen Prägung. Die gezeigte Münze von Sixbids gehört in diese Reihe, imitiert noch Byzanz, hat aber schon eigenständige islamische Merkmale

Entschuldige meine späte Reaktion

Bleibt gesund

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Überprägung
    von harald » Di 02.07.19 19:59 » in Römer
    3 Antworten
    540 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Getreidekaffee
    So 07.07.19 17:12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste