Fürstentum Waldeck und Pyrmont

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1538
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Fürstentum Waldeck und Pyrmont

Beitrag von wpmergel » Do 10.10.02 08:11

Hallo,

ich suche Informationen über eine Münze aus dem Fürstentum Waldeck und Pyrmont von 1750 (Leider liegt kein scan vor).

Auf der Wertseite steht "VI Peen", geprägt von der "Fürstl. Waldecker Landesmüntz". Revers findet sich ein gekröntes Wappen.
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Benutzeravatar
zorianer
Beiträge: 374
Registriert: Fr 26.04.02 14:42
Wohnort: Bonn

Beitrag von zorianer » Sa 12.10.02 00:09

Könnte es sein, dass es sich bei dieser Münze nicht um eine Prägung Waldeck-Pyrmont, sondern um "nur" Waldeck handelt? Dann wären das VI Pfennige 1750 geprägt unter Karl August Friedrich (1728-1763) Der Wert:
VG 12,- $
Fine 25,- $
VF 50.- $
XF 100,- $
Stutzig macht mich Deine Angabe mit dem bekrönten Wappen, denn auf dieser Münze befindet sich auf der Reverse ein Monogramm, ein doppeltes C, ineinander verschlungen, aber immerhin auch mit Krone drauf. Waldeck-Pyrmont hat aber wiederum keine VI Pfennige geprägt (jedenfalls habe ich keine gefunden).
So, und jetzt Urlaub!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Cornelius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erst Ludwig und 1 Gast