Batzen, Pfalz-Neuburg (war: WER KANN HELFEN?? Aus 1519!!)

Deutschland vor 1871
Denissin
Beiträge: 778
Registriert: Do 26.12.02 00:14
Wohnort: 64331 Weiterstadt

Batzen, Pfalz-Neuburg (war: WER KANN HELFEN?? Aus 1519!!)

Beitrag von Denissin » Sa 28.12.02 19:11

Hallo!

Habe vor vielen Jahren eine alte Münze gefunden. Seit dieser Zeit liegt Sie immer in einer Schublade und ich bin nie dazu gekommen, diese jemandem zu zeigen.

Da ich mit den Bildern die Ladezeit auf ein unerträgliches Erhöhen würde, hier der Link zur Vorderseite:

So, hier nun die Rückseite:

Die Münze ist aus dem Jahr 1519, Fundort ca. 1995 in Darmstadt/Hessen. Kann das ein Batzen sein??

Leider ist die Münze gelocht :(

Vielen Dank für die Antworten!!

Grüße :D :D :D :D [/url]
Zuletzt geändert von Denissin am Fr 26.08.05 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
Frettchenfreund und Euro-Münzen Sammler!
[url=http://www.frettchen1.de][img]http://www.frettchen-darmstadt.de/frettforum/templates/paperWood/images/logo_phpBB.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von mumde » So 29.12.02 01:56

Hallo Dennissin, nach dem bißchen, was ich auf der Abbildung erkennen kann, tippe ich auf einen Batzen von Pfalz-Neuburg (das ist also nicht Rheinpfalz, sondern an der Donau; das Gebiet gehörte damals den Pfälzer Wittelsbachern), Ottheinrich und Philipp, die regierten 1504-1544. Das Stück, das ich mir vorstelle, sieht folgendermaßen aus: Gekrönter Löwe nach links, Umschrift +OTHEI 7 (das ist ein Kürzungszeichen für "und") PHIL COI PAL RE D BA E (=Grafen der Rheinpfalz, Herzöge von Bayern). Rückseite Doppelwappen Löwe nach rechts und Wecken, oben das Jahr, unten ein N für Neuburg, Umschrift MONE NOVA NEVBVRGENSIS. Sieh Dir das Stück noch mal an und schreib hier, ob die Beschreibung stimmen könnte.
Gruß mumde

Denissin
Beiträge: 778
Registriert: Do 26.12.02 00:14
Wohnort: 64331 Weiterstadt

Beitrag von Denissin » So 29.12.02 02:00

Hallo mumde, erst einmal vielen Dank.

Werde morgen mal vergleichen und ´die Buchstaben die ich erkenne hier ausführlich beschreiben.

Was ist denn so eine Münze Wert? Wahrscheinlich nicht viel.

LG Denissin
Frettchenfreund und Euro-Münzen Sammler!
[url=http://www.frettchen1.de][img]http://www.frettchen-darmstadt.de/frettforum/templates/paperWood/images/logo_phpBB.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von mumde » So 29.12.02 02:09

Die Batzen von Pfalz-Neuburg aus dieser Zeit sind ohne Schwierigkeiten in sehr schöner Erhaltung für 30 bis 40 Euro zu haben, deshalb wird kein Sammler ein gelochtes und stark abgegriffenes Stück kaufen. Da der Fundort in Hessen bekannt ist, ist es ganz lustig und historisch interessant, aber einen Marktwert hat es nicht.
Gruß mumde

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe (Kleve, Pfalz-Neuburg?)
    von Silbersucher » Fr 15.05.20 12:33 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    383 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Silbersucher
    Fr 15.05.20 17:04
  • Pfalz-Oberpfalz
    von Chippi » Di 12.11.19 23:52 » in Mittelalter
    2 Antworten
    309 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Mi 13.11.19 08:51
  • Gefälschter Halbbatzen aus der Pfalz?
    von Firenze » Sa 01.08.20 12:45 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    404 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Di 04.08.20 20:40
  • Einseitiger Pfennig...Wittelsbacher? Pfalz-Mosbach?
    von eisenzeh » So 10.05.20 13:23 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    556 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eisenzeh
    Mo 18.05.20 05:20
  • Münze sucht bestimmung, vermutlich Pfalz?
    von Apuking » Mi 08.04.20 09:14 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 08.04.20 13:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste