Bestimmung von 3 Münzen

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
blade_runner
Beiträge: 230
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Bestimmung von 3 Münzen

Beitrag von blade_runner » Do 05.06.03 16:26

Hallo
Könnt Ihr mir näheres zu den 3 Münzen sagen, wo sie geprägt wurden,Wert usw.Ich schätze sie sind alle aus Brandenburg.

1. Rot
V:König mit Schwert FRID°WILH°D°G°M°B°S°R°I°A _ _ _ _ _ L
R:Adler- 1685- HS zwischen Adler - 18(Kreuzer?)
Supremus Dux in Prussia
[ externes Bild ] [ externes Bild ]

2. Gelb
V:Brustbild-1/6(Taler?) IOH:FR:DG°M°BRAND:MAG:
R:Wappen 1677 FR°D°B°NOR°PR°HALB°M°C
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

3. Grün
V:Reichsapfel-24Kreuzer-1616 MAR BRAND DUX PRUS
R:Wappen-kleiner Kopf CRI _ WILD°G°P°ADM°MA
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
corrado26
Beiträge: 603
Registriert: Fr 01.11.02 16:21
Wohnort: Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von corrado26 » Do 05.06.03 20:53

1.
Brandenburg-Preußen, 18 Gröscher Friedrich Wilhelm, "der Große Kurfürst", Silber, Münzstätte Berlin, Wert $15/30/65/120

2.
Brandenburg-Ansbach, Johann Friedrich, Markgraf, 1/6 Taler 1677,
Wert $ 12/22/38/75

3.
Beandenburg-Preußen,1/24 Taler 1616, Münzstätte Kolin,
Wert $ 12/25/35/70

Gruß
corrado26 :D
Scio me nescire sed tamen censeo cogitare necesse esse

Benutzeravatar
blade_runner
Beiträge: 230
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von blade_runner » Fr 06.06.03 17:59

Hallo corrado26,
vielen Dank für die Bestimmung meiner 3 Münzen. :D
Jetzt kann ich sie endlich beschriften und zu meiner Sammlung legen.

Schönen Gruß
blade_runner

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von mumde » Mo 09.06.03 22:34

Hallo Corrado, mit der Bestimmung von Nr. 3 bin ich nicht ganz einverstanden, da in Brandenburg-Preußen im Jahr 1616 Johann Sigismund regierte, auf dem Groschen hingegen C(h)RIS(tianus) WIL(helmus) D(ei) G(ratia) P(ostulatus) ADM(inistrator) MA(gdeburgensis) steht und das Wappen in der Mitte mit dem Stiftsschild von Magdeburg belegt ist. Ich würde den Groschen deshalb lieber nach Magdeburg legen, wo Christian Wilhelm von Brandenburg 1598-1631 Administrator des Erzbistums war.
Gruß mumde

Benutzeravatar
corrado26
Beiträge: 603
Registriert: Fr 01.11.02 16:21
Wohnort: Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von corrado26 » Mo 09.06.03 22:40

Hallo mumde,
das Bessere ist des Guten Feind, selbstverständlich haben Sie Recht, ich gelobe Besserung........ :D
Gruß
corrado26
Scio me nescire sed tamen censeo cogitare necesse esse

Benutzeravatar
blade_runner
Beiträge: 230
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von blade_runner » Di 10.06.03 14:01

Hallo mumde
Vielen Dank für die Richtigstellung zu Nummer 3.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung von Münzen
    von rakschewsky » » in Römer
    2 Antworten
    461 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reinhard Wien
  • Münzen Bestimmung römische?
    von KingD07x » » in Sonstige
    4 Antworten
    728 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KingD07x
  • Münzen Bestimmung römische?
    von KingD07x » » in Römer
    16 Antworten
    1736 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
  • Bitte um Bestimmung von 2 Münzen
    von olricus » » in Sonstige Antike Münzen
    7 Antworten
    194 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Unbekannte Münzen bitten um Bestimmung
    von AllgäuSondler » » in Österreich / Schweiz
    4 Antworten
    1293 Zugriffe
    Letzter Beitrag von AllgäuSondler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste