Literaturbelege

Das Forum zu Deutschlands erstem Numismatik-Wiki. Jeder darf mitmachen. Es sind keine Kenntnisse in Webseitenerstellung nötig!

Moderator: Moderatoren

Pollio
Beiträge: 104
Registriert: Di 19.07.05 09:17
Wohnort: London

Literaturbelege

Beitrag von Pollio » Fr 18.11.05 10:38

Hallo Gemeinde,

ein Vorschlag an alle, die gelegentlich bei Numispedia mitschreiben: Ich fände es sinnvoll, wenn jeder am Ende des Artikels die Literatur nennt, auf die er sich bezieht. Das ist eigentlich so usus, weil es die Informationen nachprüfbar macht und weil die Leser gleich wissen, wo sie näheres nachschlagen können. Folgende Angaben finde ich wichtig:

Bei Monographien:
Autor, Titel, ggf. Untertitel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr, Seiten, auf denen die verwendeten Informationen stehen.

Bei Aufsätzen aus Zeitschriften:
Autor, Titel des Aufsatzes, Titel der Zeitschrift, Bandnr., Erscheinungsjahr, Seiten, auf denen der Aufsatz steht.

Bei Aufsätzen aus Sammelbänden:
Autor, Titel des Aufsatzes, Herausgeber, Titel des Bandes, ggf. Untertitel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr, Seiten, auf denen der Aufsatz steht.

Was haltet Ihr davon?

Gruß Pollio

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Beitrag von Locnar » Fr 18.11.05 16:58

Hallo,
schlecht ist die Idee nicht, eine Verzeichnis gibt es schon.

http://www.numispedia.de/Literatur
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 18.11.05 18:27

Die Angabe weiterführender Literatur ist sicher sinnvoll. Aber sonst sind Quellenangaben in Lexika eigentlich nicht üblich. Meine Quelle ist das, was in vierzigjähriger Lehrzeit im Kopf hängengeblieben ist, nur Jahreszahlen schau ich lieber nochmal nach. Grüße, KAM.
Tokens forever!

Pollio
Beiträge: 104
Registriert: Di 19.07.05 09:17
Wohnort: London

Beitrag von Pollio » Mo 21.11.05 08:46

Man könnte differenzieren: Kurze Beiträge, Definitionen von Fachbegriffen u.ä. ohne Literaturbeleg, längere Texte, in denen auch auf den Forschungsstand usw. eingegangen wird, mit Belegen. Ich glaube, in Wikipedia wird das so gemacht.

Gruß Pollio

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 21.11.05 09:24

Ja, das wäre wohl sinnvoll. Hinweise auf Quellen habe ich jetzt vereinzelt auch in "Diskussion" aufgenommen. Grüße, KAM
Tokens forever!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste