Münze und Mzst. bestimmbar?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
eschbn
Beiträge: 495
Registriert: Mi 18.03.09 11:05
Wohnort: Bonn

Münze und Mzst. bestimmbar?

Beitrag von eschbn » Mi 04.04.12 10:38

Ist diese Münze und Mzst. noch bestimmbar??
Dateianhänge
1309.jpg
Zuletzt geändert von eschbn am Mi 04.04.12 11:24, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße und herzlichen Dank !
EschBn
Ich möchte lernen, auch jetzt noch

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 601
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Münze bestimmbar?

Beitrag von Laurentius » Mi 04.04.12 10:40

Constantius II., Constantius Gallus oder Julianus II.

Grüße Laurentius
Zuletzt geändert von Laurentius am Mi 04.04.12 10:44, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Münze bestimmbar?

Beitrag von Antoninus Pius » Mi 04.04.12 10:42

Denke ich auch mit der klassischen FEL TEMP REPARATIO rv
Grüße A.P.

Benutzeravatar
eschbn
Beiträge: 495
Registriert: Mi 18.03.09 11:05
Wohnort: Bonn

Re: Münze bestimmbar?

Beitrag von eschbn » Mi 04.04.12 10:56

Nach Eurer Vermutung glaube ich zu erkennen:

DN CL IVLIANVS NOB CAES

Könnte es stimmen?

Aber die Münzstätte????????????????
Viele Grüße und herzlichen Dank !
EschBn
Ich möchte lernen, auch jetzt noch

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Münze und Mzst. bestimmbar?

Beitrag von Antoninus Pius » Mi 04.04.12 12:03

Ich meine SMTS erkennen zukönnen, bin mir aber ziemlich unsicher. Es wäre dann Tessalonika

Benutzeravatar
eschbn
Beiträge: 495
Registriert: Mi 18.03.09 11:05
Wohnort: Bonn

Re: Münze und Mzst. bestimmbar?

Beitrag von eschbn » Mi 04.04.12 12:26

Du könntest recht haben mit SMTS.
Auf der Münze in der Hand würde ich noch sagen, hinter dem S ist noch ein Buchstabe.

ich würde sagen: C oder O

möglich??????
Viele Grüße und herzlichen Dank !
EschBn
Ich möchte lernen, auch jetzt noch

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Münze und Mzst. bestimmbar?

Beitrag von nostronomo » Mi 04.04.12 12:38

Mit Beizeichne M im linken Feld muss es SMTS sein mit A oder epsilon endend.
Wenn ich mir den Reiter genau ansehe meinte ich er fällt über den Pferdekopf
also Variante „clutching“ und somit nach Helvetica’s SMTS epsilon im Abschnitt
RIC 212 Thessalonica
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
eschbn
Beiträge: 495
Registriert: Mi 18.03.09 11:05
Wohnort: Bonn

Re: Münze und Mzst. bestimmbar?

Beitrag von eschbn » Mi 04.04.12 12:55

Herzlichen Dank euch Allen, super!!!!!!!!
Viele Grüße und herzlichen Dank !
EschBn
Ich möchte lernen, auch jetzt noch

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münze ???
    von Walterchen » Sa 02.11.19 17:11 » in Griechen
    5 Antworten
    488 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Sa 02.11.19 21:28
  • Münze aus Mittelalter
    von MB1986 » So 22.03.20 13:16 » in Rechenpfennige und Jetons
    7 Antworten
    195 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 23.03.20 23:34
  • Mittelalter? Münze?
    von Kabukabu » Fr 01.03.19 19:38 » in Mittelalter
    2 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kabukabu
    So 03.03.19 19:07
  • Münze aus Bulgarien I
    von Münzsammler2007 » So 21.10.18 17:19 » in Griechen
    2 Antworten
    385 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    So 28.10.18 15:31
  • Was für eine Münze ist das?
    von Zampel » Di 08.10.19 18:47 » in Römer
    1 Antworten
    221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 08.10.19 19:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber und 4 Gäste