Ein interessanter Legendenfehler bei Commodus in Nikopolis

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12163
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 1 Mal

Ein interessanter Legendenfehler bei Commodus in Nikopolis

Beitrag von Peter43 » Fr 05.04.19 21:23

Liebe Freunde von Nikopolis ad Istrum!

Moesia inferior, Nikopolis ad Istrum, Commodus, 177-192
AE 18, 2.43g
Av. AV KAI M A - YMODOC
Belorbeerter Kopf n.r.
Rv. NIKO - PROC CICT
Tyche, mit Kalathos, n.l. thronend, hält im li. Arm Cornucopiae und in der
vorgestreckten Rechten das Ruder
Ref.: a) nicht in AMNG
b) nicht in Varbanov
c) Hristova/Hoeft/Jekov (2018) No. 8.10.38.21 corr.
selten (R5), S+, dunkelgrüne Patina
Ich halte diese Münze erheblich seltener als R5. In 12 Jahren habe ich sie nur 2x gesehen. Ich würde sie auf mindestens R8 schätzen.

Die Münze hat mir schon Probleme gemacht, als ich sie vor einem Jahr bei Nikopolis Addenda #5 eingestellt habe. Sie stammt aus der Sammlung von Vladimir P aus dem Forum Ancient Coins. Aber leider sind durch ihre schlechte Erhaltung große Teile der Av.-Legende nicht lesbar. Nun ist es mir gelungen, eine ebensolche Münze in besserer Erhaltung zu ersteigern und ich glaube, das Rätsel um die Av-Legende gelöst zu haben.

Was einem sofort ins Auge springt, ist das deutliche Y zu Beginn des zweiten Legendenteils. Das kommt bei den Legenden für Commodus nur vor bei A - YR und dazu paßt gut das A am Ende des ersten Legendenteils. Beim Namen KOMODOC fehlt das KO und das M ist nur ein verkümmerter Buchstabe.

Eigentlich müßte die Av.-Legende vollständig heißen AV KAI M A-YR KOMODOC. Aber der Stempelschneider hat wohl gesehen, daß für KOMODOC nicht ausreichend Platz mehr zur Verfügung stand. Daraufhin hat er seine Legende abgebrochen und aus dem geplanten (oder bereits begonnenen!) R von A-YR ein verstümmeltes M gemacht, sodaß er noch MODOC schreiben konnte.

Demnach handelt es sich um einen Legendenfehler und die Av.-Legende ist AV KAI M A - YMODOC.

Zum Vergleich habe ich den Avers von Vladimirs Münze hinzugefügt. Dort erkennt man besser das M A.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
#062_nikopolis_caracalla_HrHJ(2018)8.10.38.21corr.jpg
#062_a.jpg
Av. neue Münze
#110_a.jpg
Av. alte Münze
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Interessanter Sesterz des Vespasian
    von edward » Sa 18.11.17 15:11 » in Römer
    5 Antworten
    646 Zugriffe
    Letzter Beitrag von edward
    So 19.11.17 13:15
  • Nikopolis ad Istrum
    von Peter43 » Mi 06.03.19 23:49 » in Römer
    1 Antworten
    296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Fr 08.03.19 21:16
  • aktueller Stand von Nikopolis
    von Peter43 » So 10.06.18 21:21 » in Römer
    1 Antworten
    438 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Di 12.06.18 20:56
  • Eine Traummünze aus Nikopolis
    von Peter43 » Mi 25.10.17 12:32 » in Römer
    2 Antworten
    480 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Mi 25.10.17 18:36
  • Ein rätselhafter Flußgott aus Nikopolis
    von Peter43 » Do 11.04.19 17:09 » in Römer
    2 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Fr 12.04.19 10:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast