Bitte um Hilfe bei einer unbestimmten Münze

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Miss_Zitrus
Beiträge: 2
Registriert: Mo 21.09.20 15:30

Bitte um Hilfe bei einer unbestimmten Münze

Beitrag von Miss_Zitrus » Mo 21.09.20 17:53

Liebe Münzfreunde,

ich habe neulich bei einer Münzhandlung einen Satz von unbestimmten Münzen gekauft. Als Anfängerin hat mich das Knobelfieber gepackt und einen Constantin und einen Claudius konnte auch schon bestimmt werden :) . Leider ist eine Münze dabei, die mich ratlos macht.

Sie wiegt unter 10 g (leider hat die Waage keine genaue Angabe geliefert). Sie ist 1,5 cm breit und 1,3 cm hoch. Damit ist sie kleiner als mein Denar. Beim Material bin ich mir unsicher. Es sieht nicht aus wie Kupfer oder Bronze (da ich aber noch keine Vorerfahrungen habe, kann ich mich da auch irren). Zuerst hatte ich die Vermutung, dass es Silber sein könnte, da es sich auch ähnlich wie ein Denar anfühlt. Aber es sieht von der Farbe ehr aus wie Rotgold. Rotgold macht für mich aber nicht wirklich Sinn.

Vom Porträt her finde ich, könnte er wie ein Valentinian I aussehen. Bei der Schrift kann ich leider auch nicht viel erkennen, außer weiter oben vielleicht ein TA oder ein TI.

Von der Rückseite her könnte es vielleicht eine Vota-Münze sein. Dort ist die Schrift besser zu erkennen. Dort lese ich IIOT XX MIILT XXX. Ich habe gelesen, dass Constantin einige Vota-Münzen prägen lassen hat. Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass es auch ein Constantin sein könnte, obwohl das Porträt von Constantin anders aussieht. Aber bei den müssten auf der Rückseite die II dann ein V sein.

Hat jemand von euch so eine Münze vielleicht schon mal gesehen oder hätte eine Idee, um was es sich handeln könnte?

Vielen lieben Dank schonmal für eure Hilfe!
Dateianhänge
Vorderseite.jpg
Rückseite.jpg

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 219
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei einer unbestimmten Münze

Beitrag von rosmoe » Mo 21.09.20 18:13

Der Haartracht nach eher Constantius II. AE4 Follis 347-348 AD.
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Miss_Zitrus
Beiträge: 2
Registriert: Mo 21.09.20 15:30

Re: Bitte um Hilfe bei einer unbestimmten Münze

Beitrag von Miss_Zitrus » Mo 21.09.20 18:23

Das ging ja wahnsinnig schnell. Vielen lieben Dank! Da wäre ich nie drauf gekommen :).

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei unbekannter Münze
    von TorWil » Do 06.12.18 16:32 » in Griechen
    4 Antworten
    451 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Fr 07.12.18 19:27
  • Hilfe, Münze mit swastika
    von aurelius » So 15.09.19 19:47 » in Mittelalter
    9 Antworten
    585 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius
    Fr 01.11.19 18:00
  • Hilfe bei unbekannter Münze
    von Numisösi » Mo 18.02.19 09:06 » in Griechen
    4 Antworten
    474 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mo 18.02.19 17:59
  • Hilfe bei der Bestimmung, Münze?
    von Koltchak » Sa 03.11.18 20:59 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    623 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 10.11.18 19:01
  • Hilfe - Was ist das für eine Münze?
    von sello timpre » Do 08.08.19 17:34 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    644 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 21.09.19 08:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bajor69 und 4 Gäste