Ergänzende Bestimmung erbeten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Prospektor-23
Beiträge: 11
Registriert: Do 19.01.23 19:08
Hat sich bedankt: 8 Mal

Ergänzende Bestimmung erbeten

Beitrag von Prospektor-23 » Di 24.01.23 17:14

Hallo zusammen,

ich würde bitte Unterstützung bei der vollständigen Bestimmung eines Denars von Antoninus Pius benötigen.

Der Av ist ja ziemlich eindeutig, aber beim Rv komme ich nicht ganz weiter.

Av: Büste - ANTONINVS PIVS AVG
Rv: Reiter mit Lanze - PONTIF TR P XI COS III PROF

PONTIF - würde ich jetzt einmal mit Pontifex (Priester - oder eher sakraler Beamter) interpretieren
TR P - Tripunica potestate (Volkstribun)
XI - leider keine Ahnung - bitte um Hilfe
COS III - Consulibus (Jahr 140 - 143 ???)
PROF - Profectio (der Aufbruch / Abmarsch)

Bei dem Reiter habe ich leider im Bezug zu Antoninus Pius keine ähnliche Münze gefunden. Einzig ein As (Classical Numismatic Group, Inc., electronic auction 267, Los 257), allerdings mit einem steigenden, oder galoppierenden Pferd mit Marcus Aurelius als Reiter.

Bei einem Aureus (hier aber von Lucius Verus - Naville Numismatic Ltd., auction 75, Lot 501) ist von der Gangart dasselbe Pferd abgebildet, allerdings mit Verus als Reiter.

Ich habe alle möglichen Internetseiten durchstöbert, aber mein Motiv ist mir noch nicht untergekommen.

Vielen Dank schon mal im Vorhinein für eure Hilfe!

Herzliche Grüße
Prospektor-23
AP-av.jpg
AP-rv.jpg

Prospektor-23
Beiträge: 11
Registriert: Do 19.01.23 19:08
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Ergänzende Bestimmung erbeten

Beitrag von Prospektor-23 » Di 24.01.23 17:17

Eine Frage hätte ich noch vergessen: kann man den Prägeort der Münze bestimmen?

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 124
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Ergänzende Bestimmung erbeten

Beitrag von prieure.de.sion » Di 24.01.23 17:21

Prospektor-23 hat geschrieben:
Di 24.01.23 17:14
ich würde bitte Unterstützung bei der vollständigen Bestimmung eines Denars von Antoninus Pius benötigen.
Das ist ein schöner Caracalla den Du da hast.
Prospektor-23 hat geschrieben:
Di 24.01.23 17:14
Der Av ist ja ziemlich eindeutig, aber beim Rv komme ich nicht ganz weiter.
Ich muss zum Abendessen - aber wenn Du ein bisschen Suchen magst - das macht ja auch Spass m.E. beim Münzen bestimmen - empfehle ich Dir diese Seite. Kopiere einfach die Legende der Vorderseite und Rückseite zusammen - und gebe sie in das Suchfeld ein.

https://en.numista.com

Auf der Seite findest Du dann auch Erklärungen zu den Abkürzungen, Prägeort, Prägejahr, der Link zum Online OCRE / RIC und so weiter.

Prospektor-23
Beiträge: 11
Registriert: Do 19.01.23 19:08
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Ergänzende Bestimmung erbeten

Beitrag von Prospektor-23 » Di 24.01.23 17:30

Hallo prieure.de.sion,

das ging ja super-flott.

Hab die Münze bereits gefunden - und ja, es ist nicht Antonianus Pius, sondern Caracalla - da wär ich nie auf die Idee gekommen.

Danke für den Link und die schnelle Hilfe!

Herzliche Grüße
Prospektor-23

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 124
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Ergänzende Bestimmung erbeten

Beitrag von prieure.de.sion » Di 24.01.23 18:12

Prospektor-23 hat geschrieben:
Di 24.01.23 17:30
es ist nicht Antonianus Pius, sondern Caracalla - da wär ich nie auf die Idee gekommen.
Genau... Caracalla war nur sein "Spitzname" - zu Lebzeiten nannte er sich als Augustus / Kaiser "Marcus Aurelius Severus Antoninus" - und auf Münzen eben auch u.a. Antoninus Pius: https://de.wikipedia.org/wiki/Caracalla

Zum Suchen eignen sich u.a. folgende Seiten:

Online OCRE: http://numismatics.org/ocre/
Suche nach Provinz Münzen: https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/search


Ich suche gerne bei Numista, da man hier viel über die Details erfährt: https://en.numista.com
Und wie Du hier gesehen hast - wird da auch Deine Revers Legende erklärt.

PONTIF TR P XI COS III PROF
Pontifex [Maximus], Tribunicia Potestate Undecima, Consul Tertium, PROF
[High] priest, holder of tribunician power for the eleventh time, consul for the third time, PROF

Wenn dann gewisse Dinge Dir unklar sind oder Du sie nicht verstehst - dann gehst einfach zu Numiswiki:
https://www.forumancientcoins.com/numiswiki/view.asp

Dort gibst zum Beispiel PROF in das linke Suchfeld - und bekommst auch dazu eine Erklärung:
https://www.forumancientcoins.com/numis ... PROF%20AVG



Sehr gut mit Schlagwörtern und entsprechenden Bildern zur Orientierung kann man bei acsearch suchen: https://www.acsearch.info

Und hier eine sehr schöne Übersicht so ziemlich der meisten römischen Imperatoren - je nach Seiten auch mit jeweiliger Suche:
http://augustuscoins.com/ed/references.html


Viel Spaß noch mit Deinem Caracalla - auch wenn ich mich wiederhole - ein wirklich schönes Exemplar mit einer nicht alltäglichen Revers Darstellung. Die Rückseite bezieht sich übrigens auf die Abreise der kaiserlichen Familie - Septimius Severus, seiner Frau Julia Domna und den Söhnen Caracalla und Geta auf den Feldzug nach Britannien im Jahr 208 n.Chr.
Aus Dio LXXVI 11, 1 ergibt sich als Beginn neuerlicher Feindseligkeiten in Britannien das J. 208; denn eine Münze, die als Zeitpunkt der Profectio des S. das J. 207 bestimmt (Cohen 460), dürfte nicht echt sein (Fuchs 120. Hasebroek 141). S. beschloß nämlich, mit großer Heeresmacht nach Britannien zu ziehen, in seiner Ruhmsucht und in seinem Streben, seine beiden Söhne den Verlockungen der Hauptstadt zu entziehen und die Erschlaffung der kriegsentwöhnten Truppen zu verhindern, dürfte das Hauptmotiv des Feldzuges zu suchen sein (Dio LXXVI 11, 1. Herod. III 14, 1. 2). Vor der Abreise aus Rom traten seine Söhne Caracalla und Geta das Consulat an, jener das zweite, dieser das dritte (Belegstellen bei Ruggiero II 2, 946): an das anläßlich dieses Ereignisses stattfindende Congiarium erinnern Münzen mit der 6. Liberalitas (Hasebroek 162ff.). Begleitet wurde S. von der Kaiserin Iulia Domna, seinen Söhnen Caracalla und Geta (Dio LXXVI 16, 5) und dem Gardepraefecten Papinian (Dio LXXVI 14. 5. Cohen 558. Hasebroek 164f.).

Quelle: https://de.wikisource.org/wiki/RE:Severus_13

Prospektor-23
Beiträge: 11
Registriert: Do 19.01.23 19:08
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Ergänzende Bestimmung erbeten

Beitrag von Prospektor-23 » Di 24.01.23 18:58

Hallo prieure.de.sion,

danke vielmals für die ergänzenden Erklärungen und die vielen Links - einige davon hatte ich bereits auf dem Schirm, aber wenn man unter den falschen Herrschern sucht, helfen sie dann auch nicht :-)

Ich kann Dir nur beistimmen - ein sehr schönes Stück und soweit ich gesehen habe, besser beieinander als die im Netz gefundenen Münzen.

Schönen Abend noch und herzliche Grüße
Prospektor-23

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von HermannW » » in Römer
    5 Antworten
    428 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von Amentia » » in Griechen
    6 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von HermannW » » in Byzanz
    2 Antworten
    169 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von Walker » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    649 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walker
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von biermarkensammler01 » » in Token, Marken & Notgeld
    6 Antworten
    731 Zugriffe
    Letzter Beitrag von biermarkensammler01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste