Schüsselfrage

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

antisto
Beiträge: 1964
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Schüsselfrage

Beitrag von antisto » Fr 08.01.16 18:09

Hirsch bietet jetzt auf seiner nächsten Auktion im Februar zwei Goldschüsselchen (Kellner IXA) an, bei denen ich große Zweifel an der Echtheit habe. Zu homogen, zu glatt (das betrifft bes. den Dreiwirbel), und nicht zuletzt zu schwer (mir ist noch kein echtes Schüsselchen dieser Type begegnet, das über 7,6 g wiegt). Ist auch mehr ein Bauchgefühl. Das betrifft besonders die erste der beiden, Losnummer 1506:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 3b0921516e
So ähnlich wirkten auf mich zwei makellose Schüsselchen beim Dorotheum letztes Jahr (Mindestgebot im fünfstelligen Bereich), und wenig später waren die Münzen zurückgezogen.
Wie ist eure Einschätzung?
AS
antisto

docisam
Beiträge: 155
Registriert: So 25.05.14 17:36

Re: Schüsselfrage

Beitrag von docisam » Sa 09.01.16 09:04

Ich finde wiederum die Rückseite eher zu rauh, wie die Oberfläche einer gegossenen Münze. Immerhin hat die Münze feine Risse am Rand - auch Rückseite - die eher auf eine Prägung als auf einen Guss hindeuten. Trotzdem, bei vielen Münzen dieses Typs sind die Risse am Rand viel größer:
http://www.acsearch.info/search.html?id=720925
http://www.acsearch.info/search.html?id=675086
Bei diesen beiden Münzen hätte ich weniger Bedenken, dass sie echt sind. Auf der anderen Seite sehe ich keine unzweifelhaften Anzeichen dafür, dass die von Dir vorgestellte Münze eine Fälschung ist. Etwas merkwürdig sieht sie schon aus.

Sehr ähnliche Münzen zu dem von Dir zur Diskussion gestelltem Exemplar sind diese beiden:
Regenbogenschüsselchen_904737.jpg
Rauch 87, Nr. 6, 8.12.2010, 7,57g.
http://www.acsearch.info/search.html?id=904738

sowie:
Regenbogenschüsselchen_904738.jpg
Rauch 87, Nr. 7, 8.12.2010, 7,51g.
http://www.acsearch.info/search.html?id=904738

Viele Grüße,
Docisam

antisto
Beiträge: 1964
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schüsselfrage

Beitrag von antisto » Sa 09.01.16 15:35

Ja, die beiden von Rauch 87 gehen in die gleiche Richtung, auch wenn das Gewicht bei denen noch einigermaßen im Rahmen ist. Dass sie als echt verkauft wurden, muss ja nichts heißen. :? Aber da will ich nichts beschwören.
Deine anderen beiden acsearch-Stücke sind hingegen garantiert echt. Ähnlich auch die beiden hübschen Teile, die Müller jetzt aktuell anbietet: http://www.muenzzentrum.de/onauktion.ph ... 6&idmax=35
Und ... Je mehr ich mir die Bilder der beiden aktuellen Stücke von Hirsch ansehe, desto sicherer bin ich mir, dass es sich hier um Güsse handelt. Und.. "Stempelrisse" zu gießen, ist glaube ich da das geringste Problem.
AS
antisto

antisto
Beiträge: 1964
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schüsselfrage

Beitrag von antisto » Do 03.03.16 16:16

Ich bleibe dabei:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 3b0921516e
Für gegossen kein schlechter Kurs! :evil:
antisto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste