BRD 100€ Gedenkmünzen Gold

Nationale Gedenk- und Sondermünzen

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 95
Registriert: Do 13.01.05 20:35
Wohnort: Im Sumpf

BRD 100€ Gedenkmünzen Gold

Beitrag von Tobias » Fr 18.11.05 12:40

Sind das überhaupt noch "Sammlermünzen" betrachtet man den Markt, fällt einem auf das so ziemlich alle Münzen nicht wirklich über dem Goldpreis liegen.

Ausnahmen: 200€ Gold und 100€ WM 2006.

Bei der WM 2006 Münze ist klar, das die jetzt noch jeder haben will,
und dadurch der Preis noch relativ hoch ist.
Nur war das ja bei der 2002 und 2003 Gold Münze genau so.

Sieht man sich die Entwicklung des Goldpreises von 2002 bis jetzt an,
zeichnet sich ein deutliches plus ab :!: Aber der Preis für 100€ Gold ist trotz allem gefallen.

Mein Fazit ist nun, das der Gold Euro für Deutschland nur noch eine "gehobene" Anlagemünze ist. Und Sammler bei einer Auflage zwischen 350.000 und 500.000 keinen richtigen anreiz haben.

Bis auf 100.000 Exemplare bei der 200€ Münze (Relativ häufig siehe Frankreich) gibt es keine seltenen" Gold Euro´s

Will mir da jemand widersprechen oder seid ihr in etwa meiner Meinung? 8)

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Re: BRD 100€ Gold

Beitrag von mfr » Fr 18.11.05 13:14

Tobias hat geschrieben:Will mir da jemand widersprechen oder seid ihr in etwa meiner Meinung? 8)
Weder noch, ich wundere mich nur über die späte Erkenntnis. 8)

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 95
Registriert: Do 13.01.05 20:35
Wohnort: Im Sumpf

Beitrag von Tobias » Fr 18.11.05 13:27

Weder noch, ich wundere mich nur über die späte Erkenntnis.
Tschuldigung, aber bis jetzt hast du dich ja auch noch nicht dazu ge-outet :?:

Du warst ja auch mal heiss auf die Gold Euros.
Hab lange recherchiert und viele Postings mit Kaufempfehlungen von 100ter Gold Euros deinerseits gefunden.

Hätte ich nur mal im Juni die Palladium Investment Barren bekommen die ich auf meiner Bank bestellt aber nicht bekommen habe. :cry:

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Fr 18.11.05 20:56

Tobias hat geschrieben: Du warst ja auch mal heiss auf die Gold Euros.
Hab lange recherchiert und viele Postings mit Kaufempfehlungen von 100ter Gold Euros deinerseits gefunden.
Muß aber lange her sein, ich kann mich daran nicht mehr erinnern.
Kaufen kann man die bei stetig steigenden Goldpreisen und einem Handelspreis um den Geldwert aber bedenkenlos. Ich habe selber 6 oder 7 Komplettsätze im Bankschließfach. Nicht zum Sammeln, sondern als Notgroschen.

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 07.09.05 15:37
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: BRD 100€ Gold

Beitrag von Marc » Sa 19.11.05 13:02

Tobias hat geschrieben: Mein Fazit ist nun, das der Gold Euro für Deutschland nur noch eine "gehobene" Anlagemünze ist.
Also was haben wir :

a) Münzen : [ Geld ]
Werden zum Nennwert im Land in Umlauf gebracht und sollen als Zahlungsmittel dienen.

b) Gedenkmünzen : [ offiziell Geld welches aber nur bei überangebrot Geldfunktionalität hat, teilweise mit eingeschrägter Gültigkeit oder Umlaufgebiet ]
Werden zum Nennwert im Land in Umlauf gebracht, sollen aber weniger als Zahlungsmittel dienen ( jede aus dem Umlauf verschwundene Münze bringt dem Staat Einnahmen : Nennwert – Herstellungskosten ).

c) Sammlermünzen : [offiziell Geld, teilweise mit eingeschrägter Gültigkeit oder Umlaufgebiet ]
Wird nur fürs sammeln hergestellt, und über den Nennwert ausgegeben. Es gibt verschiedene Geldtheorien, nach der der ich anhänge sind diese Stücke trotz eines Gesetzes welche sie als Zahlungsmittel bezeichnet, kein Geld mehr, weil sie nicht auf dem Markt als allgemeingültig anerkanntes Tauschmittel anerkannt werden. Da über Nennwert ausgegeben, sind sie für Puristen wie mich kein vollwertiges Geld, somit keine Münze.

d) Pseudomünze : [ offiziell Geld, aber soll nicht als Geld dienen ]
Wird nur fürs sammeln hergestellt, und hat keinerlei Geldfunktionalität auf dem Mark des ausgebenden Staates, teils ist sogar der Besitz dieser Stücke den Bürgern dieses Staates verboten. Somit für Puristen wie mich kein Geld, somit keine Münze.

e) Anlagemünzen : [ werden ausgegeben damit die Bevölkerung Werte für schlechte Zeiten spart ]
Sie werden nach Materialwert von Staat veräußert, wie z. B. deutsche Gold Euros die nicht für 100 oder 200 Euro sondern nach Goldkurs ausgegeben wurden. Also nur eingeschränkte Geldfunktionalität ( nur Wertanlage ), somit für Puristen wie mich kein vollwertiges Geld, somit keine Münze.

...) Und natürlich etliche Zwischenformen.

Nun schauen wir uns mal die 100 € Münze an. Sie wird absichtlich mit so viel mehr Gold über Nennwert geprägt, das es nicht wieder wie bei den silbernen 10 DM Münzen ( zur Finanzierung der Olympiade ) zu einem großen Rückfluss in den Geldumlauf kommt. Also man versucht diese Stücke für eine Geldfunktion willentlich unpraktikabel zu machen, und gibt sie zum Goldkurs plus Aufschlag aus. Also natürlich ist sie eine Anlagemünze, und für Puristen wie mich kein vollwertiges Geld, somit keine Münze.


Nun vielleicht wird auch ersichtlich, warum ich nur noch Kursmünzen welche zum Nennwert ausgegeben wurden sammle, kein PP, keine Sätze welche nicht in den Umlauf kommen sondern nur an Sammler verkauft werden, keine Goldeuros usw.. Denn was da alles allein im Eurogebiet zur Abschöpfung von Sammlern an Anlage und Sammlermünzen geprägt wurde, hat nur noch wenig mit Geld = Münze zu tun, eher sind es schönen Medaillen mit Wertaufdruck.

Ich weis, ich bin da ein Fanatiker ;) :P
Gruß Marc

platypus
Beiträge: 1339
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Re: BRD 100€ Gold

Beitrag von platypus » Mi 31.10.12 16:58

Vielleicht hätte man sich damals doch einige Goldstücke mehr zu legen sollen ...
Numismatiker ist Einer, der aus Spaß Geld sammelt!

Deltanumismatica
Beiträge: 65
Registriert: Mo 28.04.08 12:34

Re: BRD 100€ Gold

Beitrag von Deltanumismatica » So 25.08.13 13:38

Tobias hat geschrieben:Sind das überhaupt noch "Sammlermünzen" betrachtet man den Markt, fällt einem auf das so ziemlich alle Münzen nicht wirklich über dem Goldpreis liegen.

Ausnahmen: 200€ Gold und 100€ WM 2006.

Bei der WM 2006 Münze ist klar, das die jetzt noch jeder haben will,
und dadurch der Preis noch relativ hoch ist.
Nur war das ja bei der 2002 und 2003 Gold Münze genau so.

Sieht man sich die Entwicklung des Goldpreises von 2002 bis jetzt an,
zeichnet sich ein deutliches plus ab :!: Aber der Preis für 100€ Gold ist trotz allem gefallen.

Mein Fazit ist nun, das der Gold Euro für Deutschland nur noch eine "gehobene" Anlagemünze ist. Und Sammler bei einer Auflage zwischen 350.000 und 500.000 keinen richtigen anreiz haben.

Bis auf 100.000 Exemplare bei der 200€ Münze (Relativ häufig siehe Frankreich) gibt es keine seltenen" Gold Euro´s

Will mir da jemand widersprechen oder seid ihr in etwa meiner Meinung? 8)


Dein Thread ist zwar schon ewig her - möchte aber trotzdem aus heutiger Sicht etwas dazu sagen.

Die 100 Euro Goldmünzen sind heute 2013 ja viel mehr alllein durch den heutigen Goldwert wer - gegenüber noch 2005.....
Somit kann man nur einen Gewinn gemacht haben selbst wenn man damals 100 Euro Goldmünzen anstatt etwas aus Spanien, Vatian, Frankreich etc.... in geringer Auflage gekauft hätte.

Wie gesagt ich rede hier nur über den Goldwert nicht den Sammler Wert.
Fakt ist Deutsche Münzen und leider auch Goldmünzen haben seit je her einen Soooooo große
Auflage dass quasi fast nie ein Motiv/Münze/Exemplar wie man es auch nennen möchte ausverkauft sein kann!

Man bekommt wirklich heute noch jedes 100 Euro Stück aus Deutschland fast wie Sand am Meer im Web.
Jedoch zu einem anderen Preis als damals zum Eurostart. Am ehesten einen Klassiker Status kann man höchstens der 2002er 100 € Ausgabe Euroeinführung (Das Motivgleiche 200 € Exemplar stellt hier eine rühmlich Ausnahme dar....wie verm. bekannt..) oder der 2006er 100 € WM in Deutschland
Münze zuschreiben, gerade wegen den Themen....Aber die weltgrößte Seltenheit können diese auch bei hoher Nachfrage wegen Ihrer riesigen Auflage nur sehr schwer werden.....

Und wenn ich mir die Motive so ansehe sind alle Werte ziemlich solide konstant, und eine erneute Wertsteigerung hängt bei deutschen Goldmünzen meistens
vom wieder gestiegenen Goldwert ab. Der aber auch mal falllen kann...................Somit haben in meinen Augen Spanische, Französische ...etc.. Goldmünzen oftmals etwas von
seltenen Gemälden oder Autos Anlagemäßig betrachtet und unsere deutschen Goldmünzen eher etwas von puren Goldbarren oder Gold Eagels....:D

Andere Länder haben hingegen Deutschland soetwas wie Kultmünzen herausgebracht. Damals kleine Auflagen
die komplett ausverkauft wurden, und heute teilweise schon gefragte Raritäten sind die heute weit über dem Gold und Nennwert gehandelt werden....
Beispiele:
2004 Spanien 400 Euro Salvador Dali,
2005 Spanien 400 Euro Don Quichote,
2008 Spanien 200 Euro Velazquez,
2008 Vatikan 100 Euro Sixtinische Kapelle,
2006 Frankreich 25 Euro Semuse violettes Gold,
2009 Frankreich 200 Euro Jahr der Astronomie,
2007 Frankreich Asterix Serie....,

und viele viele mehr......

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

100 Euro Deutschland - was ist geplant...

Beitrag von chillout » Do 03.11.16 10:30

... in den Jahren ab 2018? Ich finde leider nichts dazu.
Danke im Voraus!

C.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6746
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 100 Euro Deutschland - was ist geplant...

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 03.11.16 13:12

Wer weiß, ob es dann noch Euros gibt? :mrgreen: Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: 100 Euro Deutschland - was ist geplant...

Beitrag von chillout » Fr 04.11.16 07:48

in Deutschland sicher noch. Und in Giechenland. Aber sonst.... das weiß der Geier. Also: Noch einmal meine Frage in die illustre Runde. Kennt jemand die Motivplanungen der 100-Euro-Münzen?

Reteid
Beiträge: 53
Registriert: Mi 11.10.06 09:21
Wohnort: 27749 Delmenhorst

Re: 100 Euro Deutschland - was ist geplant...

Beitrag von Reteid » Fr 04.11.16 09:12

100 Euro UNESCO-Welterbe „Augustusburg und Falkenlust“ ist für 2018 geplant
Nur Kakteen sind schöner !

Kasimir37
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28.02.18 18:10
Wohnort: Franken

Gewichtstoleranz bei 100€ Goldmünzen

Beitrag von Kasimir37 » Mi 28.02.18 18:44

Hallo zusammen,
ich bin mal auf die Idee gekommen meine 100€ Goldmünzen mit einer Feinwaage max. 80g / Auflösung 0,01g nachzuwiegen. Dabei bin ich auf teilweise komische Werte gekommen. Beispiele:
100€ 2002 Sollgewicht 15,55g, Istgewicht 15,48g
100€ 2010 Sollgewicht 15,55g, Istgewicht 15,62g
100€ 2014 Sollgewicht 15,55g, Istgewicht 15,64g
alle anderen 100€ Münzen, die ich noch besitze, wiegen zwischen 15,54g und 15,56g.
Sind die 3 genannten "großen" Abweichungen noch normal, oder wurde ich da beim Kauf auf ebay beschissen?
An der Waage liegt's nicht, ich habe bei 3 Wiegungen immer das gleiche Ergebnis erhalten.

Für sachdienliche Hinweise vielen Dank im voraus

Rudi

Eurorolle
Beiträge: 110
Registriert: Do 07.04.11 08:25
Wohnort: 27749
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Gewichtstoleranz bei 100€ Goldmünzen

Beitrag von Eurorolle » Mi 28.02.18 19:29

Ist das denn so schlimm, oder wichtig?
Da würde ich doch da anfragen, von dem ich die Münzen bezogen habe.
Das interessiert doch uns allen nicht.
Nur Kakteen sind schöner

Kasimir37
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28.02.18 18:10
Wohnort: Franken

Re: Gewichtstoleranz bei 100€ Goldmünzen

Beitrag von Kasimir37 » Fr 02.03.18 14:18

Ich dachte, ich wäre hier in einem fachkundigen Forum. Mich interessiert hier einzig und allein die normale Gewichtstoleranz bei Goldmünzen. Stattdessen bekomme ich als Antwort, das interessiert hier niemand. Da bin ich wohl im falschen Film.
Falls man mich betrogen hat, so ist das selbstverständlich mein Problem.
Den Vorschlag, die Verkäufer zu fragen, ob sie mir Fälschungen angedreht haben, betrachte ich als hervorragenden Witz.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 9 Mal

Sondermünzen und Barrenmünzen

Beitrag von Gerhard Schön » Fr 02.03.18 23:05

Die 100 Euro aus Deutschland sind normale Sondermünzen, die 15.55 g sind der Sollwert, mit Toleranz nach oben und unten. Richtige Goldbarrenmünzen hingegen garantieren das aufgeprägte Feingewicht als untere Schranke des Toleranzbereiches, das Durchschnittsgewicht liegt entsprechend höher.

Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste