Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Deutsches Mittelalter
Steinfeder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22.01.18 16:09

Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von Steinfeder » Mo 22.01.18 17:38

Tag zusammen! :D

Ich habe hier ein Viertel eines Meißner Kreuzgroschens - glaube ich zumindest nach eigener Suche im I-Net - der 2006 bei einer Plangrabung knapp unterhalb einer Burg ( belegt 1.Hft 12. Jht bis 1. Hft. 15.Jht) in Südniedersachsen im Abraum gefunden wurde.
Ich denke, die Münzstätte war wohl Freiberg, aber wie Ihr seht, ist der der Erhaltungszustand nicht besonders toll und es ist auch nur dieses eine Viertel gefunden worden :cry:
IIch kann leider absolut nix mit der Umschrift anfangen, aber das Kreuz und der Löwe sind noch recht gut zu erkennen.
Könnte mir hier wohl jemand helfen, das Stück zeitlich so genau wie unter diesen Umständen möglich einzuordnen?
Ich wäre unendlich dankbar!
Dateianhänge
Coin Lion whie Makro.JPG
Coin Cross white Makro.JPG

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4050
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von ischbierra » Mo 22.01.18 20:50

Hallo Steinfelder,
das Bild mit dem Blumenkreuz ist die Vorderseite; wenn Du sie um 90° nach links drehst, steht sie richtig. Vor dem Kreuz ist dann das Ende der Legende mit dem Titel des Prägeherrn. Kannst Du da mal schreiben, was Du lesen kannst? Vielleicht bekommst Du das Stück auch etwas sauberer (Zahnbürste und Seife - gut spülen; evtl. auch etwas Zitronensäure). Das gleiche gilt für die Rückseite, wo man Misnensi/ Misnensis oder ähnliches lesen müßte. Dein Stück ist vermutlich ein Meißner Groschen; es gibt aber auch hessische.
Gruß ischbierra

Steinfeder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22.01.18 16:09

Re: Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von Steinfeder » Di 23.01.18 07:23

Hallo ischbierra,
hab erstmal vielen Dank für deine Antwort, das hilft mir schon weiter.
Die Münze gehört der Kreisarchäologie, für die ich arbeite, und sie ist schon sehr dünn, ich traue mich nitcht, mit der Zahnbürste dranzugehen, aber ich probiere mal Zitronensäure...
"Misnensi" kann ich auf jeden Fall lesen, daher bin ich auf Meißen gekommen, aber mit dem Prägeherrm habe ich nooch Schwierigkeiten.
Ich melde mich wieder, wenn ich es mit der Renigung versucht habe.

Einen schönen Tag wünscht
Steinfeder

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4050
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von ischbierra » Di 23.01.18 09:05

Hallo,
wenn Du Misnensi lesen kannst, dann sind wir schon ein Stück weiter. Damit ist klar, es ist nicht Hessen. Der Punkt hinter dem Löwenkopf und das X in einem Winkel des Blumenkreuzes helfen uns bei der weiteren Eingrenzung. Die Buchstaben XCVR in den Winkeln wechseln und wie sie bei den einzelnen Herrschern stehen ist bekannt. In einer ruhigen Stunde heute werde ich mal nachsehen, welche Herrscher und Zeiten infrage kämen.
Gruß ischbierra

Steinfeder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22.01.18 16:09

Re: Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von Steinfeder » Di 23.01.18 09:15

Das ist ganz doll lieb von dir!
Wie gesagt, ich werde mal versuchen, ob wir das wenige, das wir haben, nicht ein bißchen sauberer (= lesbarer) bekommen.
Jetzt muss ich erstmal zur Arbeit.

Ciau, Steinfeder

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4050
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von ischbierra » Di 23.01.18 12:28

Hallo Steinfelder,
die Verteilung von XCRV mit dem X links unten und dem Punkt hinter dem Löwenkopf in Verbindung mit der Gestaltung der Löwenzotten findet sich eigentlich nur bei Wilhelm I. (1381-1402). Alle Stücke wurden in Freiberg geschlagen. Hier findest Du eigige Exemplare: https://www.ma-shops.de/shops/search.ph ... PHPSESSID=
Gruß ischbierra

Steinfeder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22.01.18 16:09

Re: Bitte um Bestimmungshilfe: 1/4 Meißner Kreuzgroschen (?)

Beitrag von Steinfeder » Mi 24.01.18 07:29

Guten Morgen, ischbierra!
Ich bedanke mich tausendmal! Ich habe inzwischen das Stück vorsicttig mit Zitronensaft und Q-Tip gereinigt und habe tatsächlich einen Teil des Namens, nämlich "WIL I" gerade noch so lesen können. Wie auch die im Link zu sehenden Stücke hat unser Viertel eine Prägeschwäche, wie's aussieht.
Habe nochmal ganz lieben Dank für Deine Hilfe!
Einen schönen Tag wünsche ich Dir!
Steinfeder

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zinnmedaille Meißner Dom
    von Atalaya » Mo 01.03.21 13:11 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    11 Antworten
    278 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
    Di 02.03.21 14:08
  • Bestimmungshilfe
    von Bertolt » Do 12.12.19 10:58 » in Mittelalter
    3 Antworten
    589 Zugriffe
    Letzter Beitrag von numis
    Fr 27.12.19 21:55
  • Bestimmungshilfe 6
    von Gorme » Sa 12.12.20 10:25 » in Mittelalter
    2 Antworten
    162 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    So 13.12.20 01:10
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:33 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 29.07.20 22:37
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Mi 10.06.20 15:11 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 10.06.20 20:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste