Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
McXXL
Beiträge: 169
Registriert: So 05.01.14 13:46

Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Beitrag von McXXL » Di 18.07.17 09:50

Hallo zusammen,

echt eine ernstgemeinte Frage:

Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Eigentlich sollte man meinen, dass das neue Gesetz vorsieht, dass die Möglichkeit
besteht, eine solche anzufordern... :wink:

Viele Grüße

McXXL

Benutzeravatar
McXXL
Beiträge: 169
Registriert: So 05.01.14 13:46

Re: Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Beitrag von McXXL » Di 18.07.17 10:36

Ich habe gerade etwas gestöbert und bin über einen Betrag von Chandragupta auf
folgenden Link gestossen, welcher auf ein Antragsformular verweist.

Antragsformular

An wen soll das Formular denn geschickt werden?
Wer hat damit schon Erfahrung?

j-u.thormann
Beiträge: 175
Registriert: Mi 08.11.06 18:40

Re: Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Beitrag von j-u.thormann » Di 25.07.17 21:24

McXXL hat geschrieben: Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?
Für die Exportgenehmigungen sind die Länder zuständig. Um konkret etwas zu sagen, wäre die Info wichtig, in welchem Bundesland Du die Ausfuhrgenehmigung beantragen möchtest.
Petition für den Erhalt des privaten Sammelns: https://www.openpetition.de/petition/on ... n-sammelns

raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Beitrag von raeticus » Mi 26.07.17 08:12

Auch bleibt die Frage was Du exportieren willst. Davon hängt ab ob Du eine Exportgenehmigung aus Deutschland brauchst und nur dann auch überhaupt bekommst.

Bei Münzen scheint in der Regel keine Exportgenehmigung ausgestellt zu werden da nicht nötig.
Zu beachten sind Wertgrenzen für numismatische Sammlungen von 50.000€ aus der EU und 100.000€ innerhalb der EU die Du überschreiten müsstest um eine Exportgenehmigung zu brauchen, außer die Münze hätte archäologische Eigenschaften, was wiederum in der Regel nicht der Fall ist. Das Gesetz definiert diese seltenen Fälle.

Münzen Export aus Deutschland sollte in der Regel kein Problem sein, der Import von jeglichem Kulturgut nach Deutschland ist hingegen viel aufwendiger und weitestgehend unklar, siehe andere Posts.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1502
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD

Re: Wo kann man eine Exportgenehmigung beantragen?

Beitrag von Chandragupta » Di 01.08.17 13:11

raeticus hat geschrieben:Münzen Export aus Deutschland sollte in der Regel kein Problem sein, der Import von jeglichem Kulturgut nach Deutschland ist hingegen viel aufwendiger und weitestgehend unklar, siehe andere Posts.
Und problematisch dürfte vor allem werden, wenn man noch Real-Life-Kontakte zu anderen Münzbesessenen im Ausland hat, und denen mal - wie es unter Sammlern ja traditionell gang und gäbe ist! - seine neuesten Erwerbungen "live" zeigen möchte. Dann darf ich eine in der BRD erworbene bzw. schon seit vielen Jahren hier befindliche Münze zwar wohl wirklich recht problemlos erstmal aus-, sie aber anschließend nicht wieder einführen, obwohl sie mein persönliches Eigentum ist. Dazu bräuchte ich dann als "Provenienznachweis" eine zuvor ausgestellte "Exportgenehmigung" der BRD, die mir aber eben i.d.R. nicht erteilt wird. Womit sich die Katze in den Schwanz beißt... (Und ich glaube auch absolut nicht, daß ich in Polen eine dortige Exportlizenz bekommen kann, wenn ich mich mit jemanden im Biergarten von Slubice an der rechten Seite der Oder zum Münzplausch treffe. Die Polen geht mein langjähriges Privateigentum als Ausländer ja wirklich nur einen feuchten Kehricht an...)

Ich verweise auch noch mal auf diesen Thread: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 88&t=56450

Folglich kann man gem. Kuguschugge bei sog. "archäologischen Kulturgütern" legal im Endeffekt nur einen "kulturgutmäßigen Ausverkauf Deutschlands" betreiben. Oder man läuft Gefahr, daß nach Wiedereinreise in die BRD folgendes passiert: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 88&t=56329

<Verschwörungstheorie> Ist vielleicht genau dieser (künftige, schleichende) kulturelle Ausverkauf so gewollt?! </> Das mit dem sprichwörtlichen "Land der Dichter und Denker" hielt ich jedenfalls schon immer für ein weltfremdes Gerücht. "Land der Richter und Henker" trifft's wohl viel eher... :evilbat:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste