Madonnentaler - Patrona Hung 1780

Ab 1500 (ohne Euro)
Andreas06
Beiträge: 4
Registriert: Do 22.06.06 14:12

Madonnentaler - Patrona Hung 1780

Beitrag von Andreas06 » Do 22.06.06 14:34

Hallo, ich brauche fachkundige Hilfe!

Ich habe einen Madonnentaler :?: . Im Internet habe ich folgende URL gefunden, die meiner Münze ähnlich sind:

http://www.reppa.de/numisdaten.asp?id=8656140563&set=j
http://mek.oszk.hu/01900/01902/html/index1517.html

Allerdings ist meine Münze von 1780.

Frontseite:
Patrona Hung 1780
S Maria Mater Dei
S.R. P.D
B (Prägeort?)

Rückseite:
HU BOR R AA D B G T
M THER D G R IMP

Kann jemand die Münze identifizieren und mir sagen, was die vielen Abkürzungen bedeuten?
Gibt es eine Internetseite, die einen entsprechenden Katalog anbietet über das römische-deutsches Reich?
Dateianhänge
taler-front.jpg
Taler Front
taler-back.jpg
Taler Back

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Madonnentaler - Patrona Hung 1780

Beitrag von mfr » Do 22.06.06 14:58

Andreas06 hat geschrieben: Kann jemand die Münze identifizieren und mir sagen, was die vielen Abkürzungen bedeuten?
Nichts leichter als das:
AV: M(ARIA) THER(ESIA) D(EI) G(RATIA) R(OMANORUM) IMP(ERATRIX) HU(NGARIAE) BO(HEMIAE) R(EGINA) A(RCHIDUX) A(USTRIAE) D(UX) B(URGUNDIAE) C(OMES) T(YROLIS) = Maria Theresia, durch Gottes Gnade römische Kaiserin, Königin von Ungarn und Böhmen, Erzherzogin von Österreich, Herzogin von Burgund, Gräfin von Tirol

RV: S(ANCTUS) MARIA MATER DEI PATRONA HUNG(ARIAE) = Heilige Maria Mutter Gottes, Patronin von Ungarn

S.K. - P.D. sind die Initalen des Münzmeisters Sigmund A. Klemmer und der Wardeine Paschal und von Damiani
B ist das Zeichen der Prägestätte Kremnitz

Andreas06
Beiträge: 4
Registriert: Do 22.06.06 14:12

Super!

Beitrag von Andreas06 » Do 22.06.06 18:58

:D Dankeschön! Ich bin beeindruckt. Liegt aber wohl daran, dass ich noch nicht so viel Ahnung von Münzen habe.
Gibt es Informationen über die Auflage, d.h. wie viele Münzen dieser Art geprägt worden sind.

Woher hast du die Information über die ganzen Abkürzungen?
Oder weißt du so etwas auswendig?

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Patrona hungariea in Kupfer?

Beitrag von kalle123 » Fr 11.12.09 20:48

Hallo,
habe ein ähnliches Stück mit dunkler Patina, höchstwahrscheinlich aus Kupfer, Jahrgang 1763. Durchmesser ca. 23 mm. Ist das eine kleinere Ausgabe dieser Münze, oder eher eine Medaille? Ein Münzzeichen kann ich nicht feststellen.
Danke für Eure Mühe. Foto kann ich heute leider nicht mehr liefern.
Gruß
Kalle

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 444
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Patrona hungariea in Kupfer?

Beitrag von Walker » Fr 11.12.09 21:21

kalle123 hat geschrieben:Hallo,
habe ein ähnliches Stück mit dunkler Patina, höchstwahrscheinlich aus Kupfer, Jahrgang 1763. Durchmesser ca. 23 mm. Ist das eine kleinere Ausgabe dieser Münze, oder eher eine Medaille? Ein Münzzeichen kann ich nicht feststellen.
Danke für Eure Mühe. Foto kann ich heute leider nicht mehr liefern.
Gruß
Kalle
Hi,

dein ähnliches Stück ist höchstwahrscheinlich ein Poltura,
Maria Theresia 1763, Kupfer!
http://www.muenzauktion.com/hardelt/item.php5?id=4672

Grüsse Walker

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Maria Theresi Kupfer

Beitrag von kalle123 » So 13.12.09 15:34

Hallo Walker,
ob dies eine Poltura, oder ein Poltura ist, kann ich mangels Fachwissen nicht sagen. Hier die Fotos. Wäre freundlich, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.
Danke
kalle
Dateianhänge
maria.JPG
maria.JPG (6.12 KiB) 6745 mal betrachtet
marib.JPG
marib.JPG (6.19 KiB) 6745 mal betrachtet

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » So 13.12.09 18:35

Muenzenfreund hat geschrieben:S(ANCTUS) MARIA ... Initalen des Münzmeisters Sigmund A. Klemmer und der Wardeine Paschal und von Damiani.
Nur zwei kleine Korrekturen, es ist natürlich S(ANCTA) MARIA zu ergänzen, und der dem Münzmeister (Sigmund Anton Klemmer von Klemmersberg) zugeordnete Münzwardein waren nicht zwei Personen, sondern nur einer, mit Namen Paschal Joseph von Damiani.
Solche Angaben findet man beispielsweise im Deutschen Münzkatalog 18. Jahrhundert (4. Auflage 2008), darin ist der Taler von 1780 als Ungarn S#143.2 gelistet und bewertet.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Patrona hungariae in Kupfer?

Beitrag von Gerhard Schön » So 13.12.09 18:41

kalle123 hat geschrieben:Ist das eine kleinere Ausgabe dieser Münze, oder eher eine Medaille?
Das ist keine Medaille, sondern ein Geldstück, ein ungarischer Denar (auch Hungrisch genannt) zu 1/100 Gulden (Forint). Ungarn S#136.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Hungarisch

Beitrag von kalle123 » Mi 16.12.09 22:30

Sehr geehrter Herr Schön,
danke für die fachliche Antwort.
Schöner Gruß
kalle

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münz und Wertbestimmung Kreuzer 1780 Madonnentaler 1771 Preußentaler 1699
    von fuchsntom » » in Altdeutschland
    0 Antworten
    564 Zugriffe
    Letzter Beitrag von fuchsntom
  • Hilfe Taler 1755 Patrona Bavariae
    von papadopulo2012 » » in Altdeutschland
    19 Antworten
    985 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780
    von Neuling1996 » » in Österreich / Schweiz
    11 Antworten
    572 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste