Anfrage wegen Monaco-KMS

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

jabadas
Beiträge: 8
Registriert: Di 14.04.09 17:49
Wohnort: Erfurt

Anfrage wegen Monaco-KMS

Beitrag von jabadas » Di 14.04.09 18:26

Hallo, ich möchte mich euch vorstellen, bin neu hier. ich komme aus erfurt und bin 27 und schwerhörig, sollte aber kein problem für euch sein :D .

Mein Anliegen ist wie der Titel schon sagt wegen dem Monaco-KMS. Ich habe im Forum die SuFi benutzt und leider konnte mir das nicht so richtig helfen.

Ich bin ein stolzer €-Münzsammler. Ich habe mal direkt an Monaco im Jahre 2007 per E-Mail angefragt, dass ich Interesse hätte an dem KMS von Monaco. Daraufhin kam aus Monaco per Post ein Bestellformular mit Katalog für Münzen aus der VorEurozeit, aber leider nichts mit den Euro-Münzen. Hätte ich was bestellen sollen?, wie ich im forum gelesen habe, gibt es von Monaco keine Kundennummern, sowie auch manchmal keine Antworten zu geschickten E-Mails und leider keine Garantie wegen den Euromünzen. Mich wundert es nur dass mir die Monegassen jedes Jahr eine Postkarte schicken, so dass ich denke, auch wie es im Forum steht, das ich in der Mailingliste von denen stehe.

Ich habe von den monegassischen Euromünzen 1 und 2€-Münzen, sowie die 10, 20€-cent-Münzen aus der Zeit von Fürst Rainer, diese möchte ich wenigtens noch vervollständigen. 1, 2, 5,€-cent sowie die 50€-cent-Münze. Könnt ihr mir da helfen? Ich finde diese sind auf Ebay noch happig vom Preis her. Wenn ich diese vollständig habe, würde ich dann mit dem neuen Motiv anfangen vom Fürst Albert? Auf eure Antworten freue ich mich. Ist ein ziemlich langer Text für den Anfang, dafür schon ein Sorry von mir. :)

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Di 14.04.09 19:08

Willkommen im Forum, jabadas. Ich schreib etwas lauter :wink:.

Also wie ich deinem Text entnehmen konnte, möchtest du die dir noch fehlenden Euro-Münzen Fürst Rainers aus Monaco anschaffen!? Wenn dir der Jahrgang egal ist, dann geb ich dir folgende Informationen:
Der einzigste Jahrgang der 1 Cent-Münze mit Rainer, der "im Umlauf" und nicht nur im KMS enthalten ist, ist 2001. Durchschnittlicher Preis ist 35 Euro.
Der einzigste Jahrgang der 2 Cent-Münze mit Rainer, der "im Umlauf" und nicht nur im KMS enthalten ist, ist 2001. Durchschnittlicher Preis ist 20-25 Euro.
Der einzigste Jahrgang der 5 Cent-Münze mit Rainer, der "im Umlauf" und nicht nur im KMS enthalten ist, ist 2001. Durchschnittlicher Preis ist 40-50 Euro.
Der günstigste Jahrgang beim 50 Cent-Stück ist 2003. Die Münze bekommst du für ca. 15 Euro.
Nun weiß ich nicht, welche Preiskategorie für dich "happig" ist, aber mit den eben genannten Preisen musst du rechnen.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

jabadas
Beiträge: 8
Registriert: Di 14.04.09 17:49
Wohnort: Erfurt

Beitrag von jabadas » Di 14.04.09 19:36

Hallo Mister Münze, vielen Dank für deine schnelle Antwort. So habe ich wenigstens einen groben Überblick über die Preise. Also der Jahrgang ist mir egal, ich werd es mir nochmal anschauen bei Ebay oder woanders. Alle anderen Staaten waren ja kein Problem, wo ich bei Vatikanstadt und San Marino seit 2007, sowie anderen Prägestätten Kunde bin.

siggirabu
Beiträge: 115
Registriert: Sa 07.02.09 11:12
Wohnort: Dresden

Beitrag von siggirabu » Di 14.04.09 20:23

Im übrigen: Willkommen im Forum =)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12140
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 14.04.09 22:46

Auch von mir ein ganz herzliches WILLKOMMEN IM NUMISMATIKFORUM, auch wenn wir eher selten miteinander zu tun haben werden, da ich mich hauptsächlich im Bereich der Antike herumtreibe... Aber ich kann immer wieder betonen, durch das Lesen in allen Unterforen kann man oft die Zusammenhänge und Hintergründe besser erkennen, ausserdem finde ich vieles sehr interessant.
Schöne Grüße,
MR

jabadas
Beiträge: 8
Registriert: Di 14.04.09 17:49
Wohnort: Erfurt

Beitrag von jabadas » Do 16.04.09 16:24

in Ebay gab/gibt es ein Angbot für 5€, Formulare von Vatikanstadt, San Marino und Monaco zu kaufen. Ich warte lieber auf Post von Monaco statt 5€ dem zu geben. Habt ihr das Angebot auch mitbekommen/gesehen? Das steht irgendwo in der Rubrik Euro-Münzen von Monaco.

Achja, vielen Dank für eure Willkommenswünsche.

Eurosammler2007
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 04.07.07 00:36
Wohnort: Nördliche Erdhalbkugel

Beitrag von Eurosammler2007 » Sa 18.04.09 18:43

jabadas hat geschrieben:in Ebay gab/gibt es ein Angbot für 5€, Formulare von Vatikanstadt, San Marino und Monaco zu kaufen. Ich warte lieber auf Post von Monaco statt 5€ dem zu geben. Habt ihr das Angebot auch mitbekommen/gesehen? Das steht irgendwo in der Rubrik Euro-Münzen von Monaco.
Achtung, das ist - vorsichtig ausgedrückt - kein ganz einwandfreies Angebot!

1. Der Verkauf von Bestellformularen ist bei ebay untersagt.
Eine Mitteilung ans Auktionshaus und das Angebot wird entfernt!

2. Angeblich sitzt der Verkäufer im Vatikan. Es müsste also schon ein Mitarbeiter des Vatikan/UFN sein.
Aber was hat der dann mit San Marino und Monaco zu tun?

3. Die Bestellformulare des UFN unterliegen seit diesem Jahr dem Copyright. Der Verkäufer läuft also Gefahr, sich mit dem Verkauf von Kopien strafbar zu machen. Wenn er ein UFN-Mitarbeiter ist, setzt er zudem noch seinen Job aufs Spiel.
Aber auch als Käufer und Besteller dürfte es keinen guten Eindruck mehr machen, mit rechtswidrig kopierten Formularen zu bestellen...

4. Für eine Bestellung des Vatikan KMS 2009 dürfte es mittlerweile eh zu spät sein.
In San Marino kann man mit etwas Glück den neuen KMS aber sicher noch bestellen (geringe Nachfrage).

5. In Monaco kann man schon seit 2005 nichts mehr direkt bestellen.

6. In San Marino kann man als Neukunde mittlerweile auch ohne jedes Formular prima bestellen. Ein kurzer Brief/Fax/Mail unter Angabe der Kreditkartendaten reicht in der Regel schon.

7. In den vergangenen Jahren war die Einsendung von Formularkopien zum UFN/Vatikan nur deshalb hilfreich, weil die Mitarbeiter auf den ersten Blick erkennen konnten, was der Kunde möchte, und sich nicht erst durch ellenlange Briefe kämpfen mussten... :wink:
Mittlerweile ist das wegen des Copyrights aber nicht mehr ratsam.

8. Bis auf Punkt 7 hängt der Erfolg einer Bestellung beim UFN nicht wesentlich von der Verwendung von Formularkopien, sondern von ganz anderen Faktoren ab, wie z. B. Bargeldbeilage (ebenfalls nicht mehr ganz unproblematisch), ausgabenahe Bestellung, etc.
Wer sich - kostenlos! - über erpropte und erwiesenermaßen erfolgreiche Bestellmethoden informieren möchte, kann das ganz einfach in diesem Thread nachlesen: http://www.numismatikforum.de/ftopic10648-150.html

9. Wenn das alles nicht schon ausreichen würde, wäre spätestens das grottenschlechte Deutsch der Artikelbeschreibung der ausschlaggebende Grund für mich, dort nicht zu kaufen... :x

jabadas
Beiträge: 8
Registriert: Di 14.04.09 17:49
Wohnort: Erfurt

Beitrag von jabadas » Sa 18.04.09 22:58

Hallo Eurosammler2007, danke für deinen Beitrag.

Ich wollte euch nur hinweisen, dass es ein solches Angebot gibt, er will ja bestimmt Kunden anlocken, die ihm 5€ bezahlen und die Kunden leider keinen Erfolg haben, wie du oben genannte Punkte beschrieben hast. Ich würde von dem auch nichts kaufen wollen, selbst wenn er in Vatikanstadt sitzt.

Ich selber bin immer den direkten Weg gegangen, bzw. habe mich selber bemüht und bin erfolgreich gewesen. Bei Vatikanstadt habe ich 2007 damals einfach ein Fax mit einer KMS-Bestellung hingefaxt, Antwort kam rasch per Post (KMS ist leider ausverkauft) mit Kundennummer. Bei San Marino habe ich 2007 einfach im Internet eine 10€-Münze bestellt und bin seitdem Kunde. Nur bei Monaco stehe ich, wie andere auch, in der Mailingliste.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste