wieviel wert?

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

haidh
Beiträge: 4
Registriert: So 19.04.09 21:30

wieviel wert?

Beitrag von haidh » So 19.04.09 21:41

Hallo liebe Münzfreunde,

würde mal gerne den Wert folgender Münzen erfahren und ob da vllt ein Prachtstück o.Ä. dabei ist^^( über die erhaltung kann ich nix sagen denn ich kenne mich nicht aus, sind normal erhalten aber halt nich stempelglanz o.Ä.):

1. 2 Euro Stück Vatikan, Probe 2005 Benedikt XVI.

2. 10 Euro Stück 2002, polierte Platte(hat mein onkel dabei geschrieben), 2002, F, auf der anderen seite steht drauf Einführung des Euro Übergang zur Währungsunion.

3.dann hab ich noch 2 euro stücke aus deutschland aus dem Jahre 2002 einmal aus jeder prägestätte-->irgendwas besonderes?

4. 10 euro stück, auf der rückseite ist mozart abgebildet, 2006, D

5. dann habe ich noch so eine komische grosse münze, auf der einen seite ist ein schönes muster mit einer krone, auf der anderen steht ELIZABETH II DG REG FD 1977, würde ein foto dabeistellen habe aber leider keine kamera.

so wär nett wenn ihr mal ne meinung dazu abgeben könntet :-)

LG

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: wieviel wert?

Beitrag von Mister Münze » So 19.04.09 21:52

Erstmal Willkommen im Forum, haidh
haidh hat geschrieben:1. 2 Euro Stück Vatikan, Probe 2005 Benedikt XVI.
Diese Prägung ist nichts wert. Bei ebay bekommst du vielleicht 1-2 Euro dafür, aber bei Sammlern bekommst du dafür nichts.
haidh hat geschrieben:2. 10 Euro Stück 2002, polierte Platte(hat mein onkel dabei geschrieben), 2002, F, auf der anderen seite steht drauf Einführung des Euro Übergang zur Währungsunion.
Diese Münze ist ca. 18-20 Euro wert.
haidh hat geschrieben:3.dann hab ich noch 2 euro stücke aus deutschland aus dem Jahre 2002 einmal aus jeder prägestätte-->irgendwas besonderes?
Beim Jahrgang 2002 gibt es keine seltenen oder besonderen Ausgaben, wie zum Beispiel bei 2003, wo die 1 Cent und 5 Cent-Münzen nicht für den Umlauf, sondern nur für die Kursmünzensätze geprägt wurden.
haidh hat geschrieben:4. 10 euro stück, auf der rückseite ist mozart abgebildet, 2006, D
Ca. 12 Euro in Stempelglanz, ca. 18 Euro in Polierter Platte.
haidh hat geschrieben:5. dann habe ich noch so eine komische grosse münze, auf der einen seite ist ein schönes muster mit einer krone, auf der anderen steht ELIZABETH II DG REG FD 1977
Dazu kann ich dir nichts weiter sagen, außer dass sie höchstwahrscheinlich aus Großbritannien aus dem Jahre 1977 stammt.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

haidh
Beiträge: 4
Registriert: So 19.04.09 21:30

Beitrag von haidh » So 19.04.09 22:12

danke für die schnelle antwort.

dann scheinen meine ganzen münzen ja nicht besonders viel wert zu sein...schade :-(

kennt ihr denn vllt eine seite o.Ä. wo ich wenigstens noch ein bisschen für meine sammlung bekomme? ist halt nur sowas wie die ganzen sätze von den ersten 12 eu ländern bei unterschiedliche jahrgänge etc. Gibt es dafür noch irgendwo was?

LG

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » So 19.04.09 22:16

Naja, ebay wäre eine Möglichkeit, wo du die Münzen verkaufen kannst. Für die ersten 12 Euro-Sätze bekommst du in guter Qualität ca. 60 Euro.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

haidh
Beiträge: 4
Registriert: So 19.04.09 21:30

Beitrag von haidh » Mo 20.04.09 13:42

ich glaube es lohnt nicht, dafür nen neuen Thread aufzumachen.

Ich habe eben noch eine 1-Pfennig-Münze aus J, 1950 gefunden.
Was mich dabei stutzig macht, ist das sie nicht aus Kupfer wie die normalen 1-Pfennig Stücke ist, sondern aus Messing? jedenfalls hell so ähnlich wie die 5 pfennig stücke.
Ist die irgendwas besonderes?

LG

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mo 20.04.09 13:57

das könnte ein vergoldeter Glückspfennig sein, in der Regel für einen Numismatiker uninteressant und die meisten Tokensammler haben ihn schon. Also eher ein Geschenk für die Freundin (das J steht für Junge und dann aus der Jahreszahl die Quersumme bilden, bis eine einstellige Zahl herauskommt) :wink:

Freundlichst Dietemann
Matth.18,21-35

haidh
Beiträge: 4
Registriert: So 19.04.09 21:30

Beitrag von haidh » Mo 20.04.09 14:48

habe jetz ein bild bei google von der englischen münze gefunden, wäre cool wenn jemand sagen könnte ob wertvoll oder nur ramsch^^.

http://i7.ebayimg.com/07/i/001/3f/62/03de_1.JPG

und wäre cool wenn ihr mir diehier noch schätzen könntet:

http://www.tias.com/stores/jjt/pictures/b595a.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12641
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.04.09 14:56

Hallo,
zur Nummer 5:
ist es diese hier: http://cgi.ebay.de/ENGLAND-CORONATION-J ... 0216QQcmdZ ?

Der Sofortkauf-Preis sagt alles, oder ? ;)

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Mo 20.04.09 18:42

haidh hat geschrieben:und wäre cool wenn ihr mir diehier noch schätzen könntet:
http://www.tias.com/stores/jjt/pictures/b595a.jpg
Ist das diese Münze hier:
http://cgi.ebay.de/One-Penny-1945-Engla ... rkparms=72% ?
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Mo 20.04.09 18:49

Wenn ja, ist sie 1 Euro wert, wenn sie nicht vergoldet wurde, denn die Münze besteht aus Bronze, sieht mir aber zu golden aus.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
johndoe
Beiträge: 610
Registriert: Do 06.07.06 08:54
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: wieviel wert?

Beitrag von johndoe » Mi 22.04.09 07:44

haidh hat geschrieben: 5. dann habe ich noch so eine komische grosse münze, auf der einen seite ist ein schönes muster mit einer krone, auf der anderen steht ELIZABETH II DG REG FD 1977, würde ein foto dabeistellen habe aber leider keine kamera.

zur Nummer 5:
ist es diese hier: http://cgi.ebay.de/ENGLAND-CORONATION-J ... 0216QQcmdZ ?

Der Sofortkauf-Preis sagt alles, oder ?
Nur zur Ergänzung, da das Bild fehlt, es gibt von der Münze auch eine PP Version in Sterlingsilber, die etwas mehr wert ist, als die angegebenen 1,99 €. Diese Münze sollte dann 28,275g wiegen. Leider weis ich nicht was die K/N Münze wiegt, von der es auch PP Ausgaben gibt. Aber wenn die Münze nicht PP oder besser gesagt "Proof" ist, ist sie auch nicht aus Silber. Aber wie gesagt der Umkehrschluß gilt nicht, wenn Sie Proof ist, kann ich K-N mal wiegen, aber wahscheinlich handelt es sich um eine der 36.989.000 Normalausgaben.

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Mi 22.04.09 19:58

Sicherlich ist die Münze nicht in der Erhaltung "Proof":
haidh hat geschrieben:über die erhaltung kann ich nix sagen denn ich kenne mich nicht aus, sind normal erhalten aber halt nich stempelglanz o.Ä.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
johndoe
Beiträge: 610
Registriert: Do 06.07.06 08:54
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Beitrag von johndoe » Do 23.04.09 08:12

Ups hatte ich wohl überlesen.

Eurosammler2007
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 04.07.07 00:36
Wohnort: Nördliche Erdhalbkugel

Beitrag von Eurosammler2007 » Do 23.04.09 22:07

Dietemann hat geschrieben:das könnte ein vergoldeter Glückspfennig sein
Häufig noch nicht einmal das, sondern vielmehr das Ergebnis eines chemischen Schulexperiments, bei dem die Kupferoberfläche der Münze in einen heißen, stark alkalischen Zinkkomplexlösung beschichtet und das Zink und Kupfer anschließend unter großer Hitze (Bunsenbrennerflamme) zu Messing legiert wurden.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast