Reinigung Bronze

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
steiermark
Beiträge: 122
Registriert: Mo 27.10.08 12:10
Wohnort: Steiermark

Reinigung Bronze

Beitrag von steiermark » Sa 16.05.09 12:44

Hallo an alle,

hätte wieder mal eine Frage:

Wie reinigt ihr eure Bronze-Münzen. Konkret: wie bringe ich da den Grünspan runter, ohne das Aussehen der Münze zu "zerstören".

Bei Silber hol ich den Grünspan mit Zitronensäure runter (dank Tipp eines Forumusers), bei Kupfer ist das ja nicht sehr ratsam (habe ich auch schon probiert - trotz Warnung - und jetzt habe ich ein schönes Schweinchenrosa-Kupfer).

Also: darf ich bei Bronze mit Zitronensäure probieren? Oder was gibts sonst?

Vielen Dank schon mal!

tetricus
Beiträge: 143
Registriert: Mo 26.11.07 12:44

Bronzereinigung

Beitrag von tetricus » Mi 20.05.09 20:04

Wäre mit Zitronensäure sehr skeptisch. Vielleicht mal ausprobieren, aber ich glaub das eher das typische schweinchenrosa erscheint.
tetricus

B12
Beiträge: 1133
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von B12 » Mi 20.05.09 23:24

moderne Bronze mit EDTA.
Mit antiken kenne ich mich nicht aus.

Gruss
Daniel

Benutzeravatar
heku
Beiträge: 352
Registriert: Sa 12.08.06 11:53

Beitrag von heku » Fr 22.05.09 14:02

Zitronensäure frisst die Patina weg, was bei älteren Stücken eine starke Wertminderung bedeutet.

Für moderne Münzen ist das von B12 empfohlene EDTA für mich ebenfalls die schonendste Lösung um Beläge zu entfernen.

Einen Versuch wert ist es, zu probieren, ob sich der Grünspan mit einem Zahnstocher entfernen lässt.

Grünspan (Kupferacetat) hat bei Zimmertemperatur eine Löslichkeit von 72g/l. Leg die Münze doch einfach mal in heisses (nicht kochendes Wasser).

Nicht unbedingt schonend, jedoch bewährt: befeuchte Kochsalz mit normalem Haushaltsessig bis ein Brei entsteht. Füge dann tropfenweise Wasser hinzu , dass Du gerade eben eine Lösung erhältst. Pinsele dann die betroffene Stelle dünn damit ein. Spüle nach 1-2 Stunden gründlich aus. Mit ein bisschen Glück bleibt die umgebende Patina erhalten, Garantie gibt es leider keine.

Viele Grüße
Hermann

Benutzeravatar
heku
Beiträge: 352
Registriert: Sa 12.08.06 11:53

Beitrag von heku » So 24.05.09 13:48

so geht es ganz einfach (im Link Seite 97):

http://books.google.de/books?id=zQBFEnu ... &resnum=10

Wenn ich an einer Münze an einem kleinen Fleck arbeite, male ich die umgebende Patina mit Deckweiß zu und lasse dieses mehrere Stunden aushärten. Die bedeckten Stellen werden regelrecht versiegelt und sind geschützt. Nach getaner Arbeit lasse ich das Deckweiß über Nacht im Wasserbad wieder aufweichen.

Viele Grüße
Hermann

steiermark
Beiträge: 122
Registriert: Mo 27.10.08 12:10
Wohnort: Steiermark

Beitrag von steiermark » Mo 01.06.09 18:16

Danke für die Tipps, werde ich vielleicht einmal probieren. Fürs erste habe ich die Speisesoda-Koch-Variante gewählt (siehe anderer Thread).
Unvergessen lebt im Volke, der des Volkes nie vergass!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reinigung u. Konservierung Solidus
    1 Antworten
    116 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 24.08.20 23:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste