Zwei Adlerschillinge - Bestimmung ?

Deutschland vor 1871
Tannenberg
Beiträge: 27
Registriert: Mi 01.07.09 11:49
Hat sich bedankt: 2 Mal

Zwei Adlerschillinge - Bestimmung ?

Beitrag von Tannenberg » Mi 01.07.09 12:10

Hallo erst einmal :D

In der Hoffnung, daß mir Jemand bei der Bestimmung der abgebildeten Münzen helfen kann, habe ich mich hier angemeldet.

Es sind zwei Münzen, die der Machart nach den bekannten Arendschellingen/Blamüsern entsprechen. Leider konnte ich die Legenden und Wappen bislang noch nicht zuordnen.

Eine der Münzen könnte wohl aus Frankreich oder Italien stammen, die andere trägt den Titel Kaiser Rudolfs II., hier dürfte der Ursprung wohl Westdeutschland oder die Niederlande sein.

Vielen Dank für etwaige Hinweise, Grüße,
Dierk
Dateianhänge
Münze1.jpg
Münze2.jpg

Benutzeravatar
Lutz-der-liebe
Beiträge: 212
Registriert: Mi 30.10.02 10:40
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von Lutz-der-liebe » Mi 01.07.09 14:26

Hallo Dierk,

Das zweite Stück würde ich nach Jülich-Berg legen, nach 1609.

Da steht auf der Wappenseite was drauf von "MO.NO.POSSID.DVC.IVL.ET.MONT...."
Was ich als "Neues Geld der posssidierenden Füsten von Jülich und Berg" interpretieren würde - und die gab es von 1609 bis 1614.

Vielleicht suchst Du mal in dieser Richtung.
Lutz

Tannenberg
Beiträge: 27
Registriert: Mi 01.07.09 11:49
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von Tannenberg » Mi 01.07.09 18:07

Hallo Lutz,

herzlichen Dank für den Hinweis, hat mir schon einmal sehr weitergeholfen - ich habe nun tatsächlich ein derartiges Wappen, welches nur die Teilwappen von Jülich, Mark und Berg beinhaltet auf einer niederländischen Webseite gefunden.
Zuvor war mir nur der Adlerschilling,welcher auch das Wappen von Kleve zeigt, unter die Augen geraten. Von letzterer Variante findet man einige Vertreter im Netz.

Mal sehen, vielleicht klärt sich die andere Münze ja auch noch. Meine Vermutung geht hier in die Richtung Lothringen...

Danke nochmals, Grüße,
Dierk

*EPI*
Beiträge: 1206
Registriert: Di 11.10.05 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von *EPI* » Mi 01.07.09 18:47

Tannenberg hat geschrieben: Mal sehen, vielleicht klärt sich die andere Münze ja auch noch. Meine Vermutung geht hier in die Richtung Lothringen...
Frankreich-Chateau-Renaud?

Tannenberg
Beiträge: 27
Registriert: Mi 01.07.09 11:49
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von Tannenberg » Mi 01.07.09 23:32

Hallo,
*EPI* hat geschrieben:
Frankreich-Chateau-Renaud?
Tja, von den Legenden und von der Gestaltung des Doppeladlers her paßt das sogar sehr gut :D

Auch Teile des Wappens ähneln den "normalen" Adlerschillingen von Chateau Renaud - die Fische vom Herzogtum Bar, das Wappen Altungarns, der Schrägbalken von Lothringen und die Lilien...

Aber kurioserweise finde ich kein gleiches Stück, auch keine andere Münze mit diesem Wappen. Schon seltsam.
Scheint eine weniger häufige Variante aus diesem Herzogtum zu sein.

Vielen Dank für die schnellen Antworten !

Grüße,
Dierk

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Suche Hilfe bei der Bestimmung von zwei Silbermünzen (Schautaler Hamburg und St. Georgstaler)
    von Christoph12619 » Do 13.02.20 15:26 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Christoph12619
    Fr 14.02.20 00:34
  • Zwei Kelten
    von rati » Mo 02.09.19 12:28 » in Kelten
    5 Antworten
    696 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
    Sa 28.09.19 16:59
  • Zwei unbekannte Vierschlagpfennige
    von Brakti1 » Di 05.01.21 03:03 » in Mittelalter
    2 Antworten
    144 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
    Di 05.01.21 08:42
  • Zwei unbekannte Münzen
    von kuddelfleck » So 30.08.20 14:50 » in Sonstige
    3 Antworten
    279 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
    So 30.08.20 16:44
  • Zwei Reiterbrakteaten - Bitte um Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Mi 03.07.19 17:11 » in Mittelalter
    7 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Di 16.07.19 14:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste