Notgeld: Oldisleben, 1 Pfg.

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Notgeld: Oldisleben, 1 Pfg.

Beitrag von usen » Mi 19.08.09 12:08

Hallo zusammen,
kann mir vielleicht jemand Informationen zu diesem Stück geben?
Ich weiss leider nur, dass die Werteseite ausschaut wie das alte Notgeld aus Oldisleben.
Ich denke nicht wirklich das diese Münze notgeld ist, aber für welchen Zweck wurde es geprägt? Ich hatte schonmal die Idee das es eine Wertmarke für ein Volksfest oder Bierzelt oder ähnlichem sein könnte.

Vielleicht weiss ja einer von euch mehr darüber.
Das Stück hat einen Durchmesser von 15mm und wiegt 0,92g, das Material ist Zink.

Für Antworten bedanke ich mich im Voraus.
MfG
Frederik
Dateianhänge
oldisleben.b.kl.jpg
oldisleben.a.kl.jpg

hanjogo
Beiträge: 154
Registriert: Sa 12.01.08 13:43
Wohnort: Sievershütten

Beitrag von hanjogo » Mi 19.08.09 18:41

moin, moin,

spriocht etwas dagegen, dass es eine ganz normale Notmünze aus der Zeit 1917-1921 ist?

Mein uralter Funck-Katalog sagt 408.6, 1 Pfennig, Zink, 15 mm.
Bewertung damals (1966) schon immerhin 8 DM.

Gruß
Hanjogo
Die Hölle... das sind die anderen ... allerdings, man selbst ist für die anderen auch ein anderer ;-)

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Mi 19.08.09 18:46

Hallo usen,

wieso bist Du der Meinung, daß es sich nicht um Notgeld handelt? Menzel beschreibt drei Grund-Typen. Bei den Münzen des ersten Typs ist auf der Rückseite "Kleingeldersatzmarke" geschrieben. Das Rv des zweiten Typs beschreibt Menzel mit "Wappen mit 15 75". Der dritte Typ, von dem er nur ein Stück zu 1 Pf. listet, hat auch dieses "Wappen", aber ohne 1575.

Das Wappen von Oldisleben sieht natürlich anders aus, aber vielleicht hat Menzel dieses Wort aus welchen Gründen auch immer gewählt. Die (Jahres)zahl 1575 passt jedenfalls zum Menzel. Hat vielleicht irgendwer ein Exemplar von dieser Wappenserie?

Bei worldcoingallery sind unter Notgeld Oldisleben neben einem Stück des ersten Typs auch zwei Exemplare mit der Rückseite von usens Münze verzeichnet, allerdings zu 10 und 50 Pfennig:

http://worldcoingallery.com/countries/c ... 0nd%20zinc

http://worldcoingallery.com/countries/c ... 0nd%20zinc

Ich plädiere sehr stark dafür, daß es sich bei usens Münze um Menzel 19899.6 handelt. Wer der Heilige mit Kelch und Buch ist und was die Zahl 1575 bedeuten soll, habe ich nicht eruiert. Das Kloster Oldisleben war jedenfalls zu diesem Zeitpunkt schon aufgelöst.

Gruß in die Eifel
MG
Zuletzt geändert von Münz-Goofy am Mi 19.08.09 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Mi 19.08.09 19:46

Hallo,
das klingt ja alles sehr interessant. Meine Zweifel basierten größten teils auf der Tatsache das ich 49 St. auf einmal in einem Lot gefunden hatte und das viele der Stücke (bis auf Stempelbrüche) top erhalten sind. Das liess mich doch eher auf ein neueres Datum schliessen.
Nachdem ich nun die Links (die auch selbst hätte finden können, wenn........ :oops: ) von MG gesehen habe, denke ich auch, dass es sich hierbei um Notgeld handelt.

Witzig ist auch, dass es sich hierbei größtenteils um Stempelgleiche Stücke handelt, die Stempelrisse sind fast Identisch, nur größenunterschiede sind vorhanden.

Vielen Dank in die Runde und einen schönen Abend noch!
MfG
Frederik

P.S.: MG warst du nicht derjenige der erzeugnisse aus Paderborn sammelt?

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Mi 19.08.09 19:49

usen hat geschrieben:P.S.: MG warst du nicht derjenige der erzeugnisse aus Paderborn sammelt?
Woll!
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Mi 19.08.09 20:02

Münz-Goofy hat geschrieben:
usen hat geschrieben:P.S.: MG warst du nicht derjenige der erzeugnisse aus Paderborn sammelt?
Woll!
Hast eine PN!
Gruß
Frederik

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7050
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 19.08.09 22:54

Der Heilige ist St. Benedikt und Darstellung und Jahreszahl hängen mit einem damals verliehenen Ortssiegel zusammen. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Mo 24.08.09 20:01

Hallo und guten Abend,
das sind ja reichlich Informationen über diese Münze.
Ich bedanke mich bei allen beteiligten und wünsche noch einen schönen Abend!
MfG
Frederik

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Mo 24.08.09 20:18

Hallo Lutz12 oder irgend ein anderer berechtigter Mod,

wäre es jetzt nach der erschöpfenden Klärung zur Bestimmung dieser Notmünze nicht an der Zeit, den Thread nach "Token, Marken & Notgeld" zu verschieben? Um eine Medaille handelt es sich ja definitiv nicht.

Gruß
MG
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

Benutzeravatar
clarino
Beiträge: 183
Registriert: Di 01.04.03 20:54
Wohnort: Gera

Beitrag von clarino » Mo 24.08.09 23:22

hier noch einmal eine Zusammenfassung und einen Auszuge aus dem Menzel.
Usen schrieb:
"Meine Zweifel basierten größten teils auf der Tatsache das ich 49 St. auf einmal in einem Lot gefunden hatte und das viele der Stücke (bis auf Stempelbrüche) top erhalten sind".

Ich kenne solche Stücke die zu spät zur Auslieferung gekommen sind und nicht mehr verausgabt wurden oder die Ausgabe am Verfallsdatum scheiderte.
Beispielhaft war das Papiernotgeld, welches sich größtenteils bis heute noch druckfrisch erhalten hat.
Der größte Teil dieses Ersatzgeldes wurde nie gebraucht und wurde später als Erinnerungsstücke in Geschenktüten verkauft.
Dateianhänge
Oldisleben.jpg

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Di 25.08.09 07:06

clarino hat geschrieben:...Beispielhaft war das Papiernotgeld, welches sich größtenteils bis heute noch druckfrisch erhalten hat...
Der größte Teil dieses "Papiernotgeldes" ist höchstwahrscheinlich nicht vor dem Hintergrund als Bezahlmittel, sondern von vorneherein als Objekt für Sammler gedruckt worden. Beim Hart-Notgeld liegen die Verhältnisse m.E. anders. Die nicht im Umlauf gewesenen Stücken wurden wohl tatsächlich von der Zeit überholt.

Um die Leser nicht durch die verschiedenen Menzel-Nummern zu verwirren, möchte ich an dieser Stelle nur einmal kurz anmerken, daß sich die von mir oben genannte Nummer auf die zweite Ausgabe des Menzel von 2005 bezieht, während der Scan von clarino einen Auszug aus der ersten Auflage darstellt. Die Referenznummern wurden bei der zweiten Auflage komplett neu vergeben.

Gruß
MG
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Fr 28.08.09 08:12

Guten Morgen in die Runde,
clarino hat geschrieben:Ich kenne solche Stücke die zu spät zur Auslieferung gekommen sind und nicht mehr verausgabt wurden oder die Ausgabe am Verfallsdatum scheiderte.
Das erscheint mir als eine gute Erklärung für meinen Fund. Danke auch, für den Auszug aus dem Menzel.

Nun muss ich nur die Stempelbrüche noch genauer untersuchen und vermessen, dann bin ich fertig mit den Stücken.

Nochmals Danke an alle die mitgeholfen haben.
Viele Grüße
Frederik

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Notgeld Prenzlau
    von mimach » So 27.09.20 22:04 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Do 08.04.21 14:31
  • Mir unbekante Marke/Münze/Notgeld/Spielgeld/...
    von Kelheimer » Mi 26.08.20 11:49 » in Token, Marken & Notgeld
    7 Antworten
    380 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Fr 28.08.20 18:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste