Baden 3 M 1915 und Preussen 20 M 1915

1871-1945/48
Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2542
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Baden 3 M 1915 und Preussen 20 M 1915

Beitrag von Mynter » Di 08.09.09 23:33

Beim Durchblättern des Kataloges fallen mir die relativ zahlreichen Münzprägungen auf, die noch nach Ausbruch des Krieges vorgenommen wurden. Das geringe Mengen einer vermutlich schon im Voraus geplanten Gedenkmünze noch verwirklicht werden, ist relativ verständlich, 100 - 1000 Exemplare fallen nicht ins Gewicht. Anders verhält es sich mit den beiden Umlaufmünzen, 3 M aus Baden und 20 M aus Preussen, die ja in nicht unbeträchtlicher Zahl geprägt wurden, immerhin in ca 65000 Ex( Baden ) und stolzen 1,2 Mio ( Preussen ).
Besonders die Anfertigung einer Goldmünze ein Jahr nach Aufhebung der Einlösepflicht für Gold erstaunt mich.
Hat jemand Informationen darüber, weshalb es diese beiden Münzen gibt ?

Viele Grüsse,

Mynter

falschmuenzer
Beiträge: 19
Registriert: Fr 04.09.09 14:44
Wohnort: Augsburg

Beitrag von falschmuenzer » Mi 09.09.09 13:22

Gerade die Geschichte der 20 Mark Jahrgang 14/15 scheint recht gut dokumentiert: Sie wurden nicht mehr ausgegeben und gingen als Reparation ins Ausland. Von dort (Frankreich, Schottland?) tauchten sie nach dem 2. WK wieder auf.

Viel weniger weiss man wohl, warum man sie geprägt hat. Meine Vermutung: Im August 1914 gingen die wenigsten von einem langen Kriegsverlauf aus. (<-Fakt, Vermutung->)Nach dem gewonnen Krieg, den kassierten Reparationen sollte es geldwirtschaftlich weiter gehen wie zuvor.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2542
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Beitrag von Mynter » So 13.09.09 14:29

Hallo falschmünzer,

vielen Dank für die Antwort. Also ist es mit " Lehmann in Kürass " ähnlich, wie mit den übrigen europäischen Goldmünzen, die noch bis in den ersten Weltkrieg hinein geprägt wurden, sozusagen die Macht der Gewohnheit.

Grüsse,

Mynter
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reichsgoldmünzen 1871-1915
    von Lucius Aelius » Di 15.06.21 10:40 » in Deutsches Reich
    14 Antworten
    660 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 14.07.21 19:17
  • 2 Shilling 1915 Australien Echt?
    von dudelilama » So 14.06.20 19:22 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dudelilama
    So 14.06.20 20:31
  • 10 Pfennig 1915 ohne Münzzeichen?
    von MGA1945 » Fr 07.05.21 13:15 » in Deutsches Reich
    1 Antworten
    152 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 07.05.21 13:40
  • Ermittlungen der Erhaltungsgrades 1 Kreuzer 1811 Baden
    von Antik Freak » So 29.11.20 10:11 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    297 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 30.11.20 09:51
  • Deutsches Kaiserreich ..Preußen
    von Goldthaler » Do 06.05.21 22:16 » in Tauschbörse
    2 Antworten
    112 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Goldthaler
    Fr 07.05.21 16:20

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste