Bitte um Unterstützung aus Italien

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Ariminum
Beiträge: 197
Registriert: So 04.10.09 22:34
Wohnort: Italien

Bitte um Unterstützung aus Italien

Beitrag von Ariminum » So 04.10.09 23:22

Hallo
Ich bin ein Sammler aus Italien, der dieses Forum seit geraumer Zeit mit grossem Interesse verfolgt. Ich sammle zwar hauptsächlich Kirchenstaat und Römer, es "verirren" sich jedoch hier und da auch ein paar Byzantiner in meine Sammlung. Bisher konnte ich diese auch identifizieren (meist mit der unschätzbaren Hilfe der Beiträge dieses Forums). Bei den folgenden 2 Münzen tue ich mir jedoch schwer und wollte gerne um Hilfe bitten.

Byzanz1: Lese eine Teil der Legende "TIb". Könnte es eine Überprägung sein?
Byzanz2: Meiner bescheidenen Ansicht nach wäre das nahliegendste ein anonymer Follis Leo IV., jedoch finde ich den Kreis um die Kreuze in der mir zugänglichen Literatur nicht.

Ich danke herzlichst für jede Unterstützung.
Silvio
Dateianhänge
Byzanz1R.jpg
Byzanz1.jpg
Byzanz2.jpg
Byzanz2R.jpg

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Di 06.10.09 09:02

HalloAriminum, mitunter muss man hier etwas länger auf Antwort warten...
dein anonymer Follis ist eher ein Exemplar, das gemeinhin Nikephoros zugeschrieben wird, mehr hier:
http://www.wildwinds.com/coins/sb/sb1888.html

Das andere ist eine ziemlich wilde, aber sehr hübsche Überprägung, dafür bräuchte ich noch etwas Zeit. Ein Maurikios Tiberios ist sicher mit dabei.

Posa

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Beitrag von Wurzel » Di 06.10.09 15:01

Huhu,
für den zweiten würde ich gerne Sear 810 in Spiel bringen:

http://www.wildwinds.com/coins/sb/sb0810.html

4te Offizin aus Konstantinopel 20 oder 22 Regierungsjahr des Kaisers Heraklius.

Ganz sicher bin ich mir wegen der Überprägungen nicht, aber ich finde auch keine bessere Lösung.

Irgendwo habe ich mal gelesen, das unter anderem so viel Überprägt wurde, weil durch den enormen verlost an Land und Prägestätten viel Münzgeld aus Gebieten im Umlauf waren die nicht mehr von Konstantinopel kontrolliert wurden. Dieses Münzgeld wurde deshalb dann auch gerne mal überprägt.

Übrigens merkt Sear an, das ab dem 21 Regierungsjahr das Sollgewicht der Münzen wohl verkleinert wurde. Und für diese Zeit so typische Überprägungen auf Münzen der vorangegangenen Herrscher wird auch verwiesen (einschließlich auf Münzen von Heraklius selbst)
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Di 06.10.09 16:38

Sear 810 habe ich auch im Verdacht, bin aber etwas irritiert wegen der Legende, die ich zumindest in Teilen dem obersten Stempel zugeordnet hätte. Aber Maurikios-Phokas-Heaklios, bzw. Maurikos-Heraklios-Heraklios ist ja durchaus denkbar.

Posa

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von dionysus » Di 06.10.09 21:17

Hallo ihr drei,

Die Zuordnung zur Sear 810 unterstütze ich voll und ganz. Etwas anderes kommt wirklich nicht in Frage. Die Legende dd NN hERACLIYS ET hERA CONST PP AV (o.ä.) passt schon, die kommt ja oft etwas "verwurschtelt" daher.
Desweiteren erkenne ich in dem Stück einen Follis des Mauricius Tiberius mit vermutlich einer Konsularsbüste (Siehe den rot markierten Bereich, im Kreis sind Reste der Trifoliumskrone erkennbar - das lässt mich an die Sear Nrn. 532,33 denken.).
Auf dem jetzigen Avers, befinden sich meiner Meinung nach zusätzlich noch die Reste der Wertseite eines Follis mit vermutlich griechischem M.

Gruß
Maico
Dateianhänge
Byzanz1.jpg
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Ariminum
Beiträge: 197
Registriert: So 04.10.09 22:34
Wohnort: Italien

Beitrag von Ariminum » Di 06.10.09 22:35

Super!!!!
Ich bin von soviel Fachwissen nur zutiefst beindruckt.
Vielen Dank für die Hilfe!!!!

Beste Grüsse aus dem noch sonnigen und warmen Italien
Silvio

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Mi 07.10.09 09:53

Hallo dionysus,
Die Legende dd NN hERACLIYS ET hERA CONST PP AV (o.ä.) passt schon
Sollte gerade 810 eben keine Legende haben? Das ist das, was ich meine, wenn ich schreibe
bin aber etwas irritiert wegen der Legende, die ich zumindest in Teilen dem obersten Stempel zugeordnet hätte
Gruß Posa

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von dionysus » Mi 07.10.09 13:26

Lieber Posa,

du hast natürlich recht, ich habe da etwas mit der Sear 805 durcheinandergebracht. Das kommt davon wenn man etwas schreibt ohne es genau nachzuprüfen, weil man meint es aus dem Kopf zu wissen. :oops:

Die Sear 810 trägt natürlich keine Legende. Die Reste auf der Münze scheinen dann wirklich sämtlich zum Mauricius zu gehören.

Gruß
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Basil
Beiträge: 467
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Basil » Mi 07.10.09 17:46

Ich habe noch Zweifel. War der host wirklich ein astreiner Maur. Tiberios, oder war dieser bereits eine frühere Überprägung?
Die Vs des Heraklios liegt auf einer Vs der Maur. Tiberios. Was bedeuten dann die Reste einer Wertzahl (Rs. eines Vorgängers?).

Basil

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Italien 200 Lire / 200 Le Zie ???
    von Münzsammler2007 » So 14.03.21 18:20 » in Sonstige
    3 Antworten
    207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    So 14.03.21 20:35
  • Kupfermünzen aus Lot Kgr. Italien
    von Neuron » Di 18.08.20 18:14 » in Mittelalter
    12 Antworten
    480 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
    Mo 31.08.20 21:16
  • Italien Zoll
    von jschmit » Mo 29.06.20 17:23 » in Römer
    11 Antworten
    514 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
    Di 30.06.20 09:58
  • Spiegelei 2005 Italien
    von Lampe82 » Mi 07.04.21 23:18 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    11 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Fr 09.04.21 00:21
  • 2 Euro Italien 2002 *Stempeldrehung*
    von Jordan156er » Mi 13.01.21 23:31 » in Euro-Münzen
    4 Antworten
    310 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jordan156er
    Fr 15.01.21 01:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste