Bitte um Bestimmungshilfe für unbekannte griechische Münze

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Bitte um Bestimmungshilfe für unbekannte griechische Münze

Beitrag von Antonian » Di 06.10.09 19:14

Hallo Freunde der griechischen Numismatik

Hab hier eine Münze mit deren Bestimmung ich mir schwer tue, da keinerlei Buchstaben mehr erkennbar sind.
Daten:
Münze 17 g schwer, Durchmesser 25mm Bronze, Vorder-und Rückseite sind um ca 30 Grad gegeneinander verdreht.

Vorderseite Kopf nach rechts, stark gelockt, Stirnband, sieht weiblich aus vielleicht Athene ?
Rückseite stehende Gestalt nach links gewandt, in beiden Händen eine keulenförmigen undefinierbaren Gegenstand haltend. Legende wegkorrodiert.
Auf der Rückseite etwas Bronzekrebs, werde die Münze mit Benzoetriazol behandeln. Münze ist gewiß keine Schönheit mehr, trotzdem eine interessantes Relikt aus vergangenen Zeiten.

Die Fotos hab ich etwas aufgehellt.

Viele Grüße
von Antonian
Dateianhänge
unbekannt.jpg
Zuletzt geändert von Antonian am Di 06.10.09 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 06.10.09 19:21

Das Design stammt von diesen Stücken aus Thasos: http://www.acsearch.info/record.html?id=255324
Es gibt sie auch, seltener, in Bronze.

Gruß - Frank

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 06.10.09 19:32

Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Beitrag von Antonian » Di 06.10.09 19:52

Hallo Frank und Pscipio

Besten Dank für Eure Hilfe. Ich hab die Münztypen von Maroneia und Thasos auf acsearch gegeneinder verglichen. Mir erscheint es jetzt wahrscheinlicher daß die Münze von Maroneia stammt, zumal von dort mehr Bronzen auf acsearch vorhanden sind. Kommen denn auch noch andere Orte in Frage ?
Gruß
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 06.10.09 21:12

Ja, Maroneia ist schon wahrscheinlicher. Hatte mal wieder keine Geduld zum genauen Suchen. Ein anderer Prägeort als einer dieser beiden ist kaum möglich.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe erbeten Griechische Münze?
    von spiro » So 10.01.21 12:55 » in Griechen
    3 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von spiro
    So 10.01.21 16:04
  • Bestimmungshilfe unbekannte Münze
    von mefeu#münzen » So 12.04.20 20:18 » in Sonstige
    0 Antworten
    672 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mefeu#münzen
    So 12.04.20 20:18
  • Bestimmungshilfe unbekannte Münze
    von mefeu#münzen » So 12.04.20 20:12 » in Sonstige
    1 Antworten
    280 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 12.04.20 20:17
  • Bestimmungshilfe unbekannte Münze
    von mefeu#münzen » So 12.04.20 20:10 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mefeu#münzen
    Mo 13.04.20 09:23
  • Bestimmungshilfe unbekannte Münze
    von mefeu#münzen » So 12.04.20 20:06 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mefeu#münzen
    Mo 13.04.20 13:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste