Käufer...woher nehmen und nicht klauen?

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Mieze123
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.11.09 18:17
Wohnort: Kassel

Käufer...woher nehmen und nicht klauen?

Beitrag von Mieze123 » Do 05.11.09 18:36

Guten Abend liebe Sammler,
ich habe ein kleines "Dilemma". Ich habe die unschöne Aufgabe die Wohnung einer verstorbenen Verwandten zu entrümpeln und habe zwischen ihrer Wäsche Münzen gefunden.
Bestimmt habe ich sie inzwischen (auch mit Hilfe dieses Forums) schon und habe nun das Problem das ich dafür Käufer finden muss/möchte.
Ich selbst habe keinerlei Bezug zu Münzen und möchte sie bei jemanden wissen der sie wertschätzt.

Die wenigen Münzsammler vor Ort...naja ich möchte nicht sagen das sie mich übers Ohr hauen wollten, ich verstehe ja das sie auch ein gutes Geschäft machen möchten, aber ich will schon einen angemessenen Preis für die Münzen haben, da mir ja durch die Entrümpelung auch Kosten entstehen.

Lange Rede ohne Sinn, ich hoffe hier Käufer zu finden oder wenigstens Tipps wie ich direkt an Käufer kommen kann ohne Zwischenhändler.
Es geht um folgende Münzen

-10 Dollar Indianerkopf Gold von 1914
-100 Francs Napoleon 3 von 1865 (a)
-5 Reichsmark Friedrich I, Wilhelm II von 1901; diese allerdings ziemlich angelaufen

Einen schönen Abend noch!
Mieze

GeneralMF
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 29.04.06 17:54

Beitrag von GeneralMF » Do 05.11.09 19:27

Im Zweifelsfall ebay oder hier im Forum versuchen.

siggirabu
Beiträge: 115
Registriert: Sa 07.02.09 11:12
Wohnort: Dresden

Beitrag von siggirabu » Fr 06.11.09 08:17

Mal in Literatur schauen zwecks Preis ....

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Fr 06.11.09 08:34

Die 10 Dollar mit Indianerkopf sind begehrt und sollten so 400-500 Euro bringen.
Die 50 Francs werden ungefähr zum Goldpreis gehandelt.
Die 5 Recihsmark sind wohl aus Silber, oder?
Wenn ja sind die Sammler gefragt, da kenne ich mich nicht besonders aus.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7255
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 06.11.09 08:40

Und auch hier vorsichtshalber der Hinweis: nicht putzen oder Polieren! Das"angelaufen" heißt bei Sammlern Patina und erhöht eher den Wert. Eine geputzte Münze will keiner!
Tokens forever!

Mieze123
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.11.09 18:17
Wohnort: Kassel

Beitrag von Mieze123 » Fr 06.11.09 09:55

Danke.
Ebay wäre mir irgendwie unangenehm...keine Ahnung warum.

@Karl: keine Sorge, das wurde mir schon mehrmals angeraten, ich werde die Münze nicht anrühren ^^

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Fr 06.11.09 10:22

Ich würde beide Goldmünzen sofort kaufen, aber leider kann ich mir so hohe Ausgaben in diesem Monat nicht mehr leisten.

Mieze123
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.11.09 18:17
Wohnort: Kassel

Beitrag von Mieze123 » Fr 06.11.09 10:58

lieber Donk, wenn du mir ein gutes Angebot machst, warte ich auch noch nen Monat.
Ich habe keine Eile.

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Fr 06.11.09 12:23

Ich schick dir mal ne PN

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Käufer zahlt nicht
    von Locnar » So 31.05.20 18:59 » in Off-Topic
    0 Antworten
    865 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Locnar
    So 31.05.20 18:59
  • erneuter Silberling ,woher bin ich ?
    von DUKATENsack » Mo 25.11.19 20:11 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Di 26.11.19 07:49
  • Ein Groeschl 1782 ,aber woher ?
    von DUKATENsack » Fr 29.11.19 09:33 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 29.11.19 09:52
  • 1 Pfennig 1777 ,aber woher???
    von DUKATENsack » Fr 29.11.19 09:38 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 29.11.19 09:51
  • Münzfund Goldmünze ? aber woher ?
    von DUKATENsack » Di 03.12.19 06:43 » in Rechenpfennige und Jetons
    4 Antworten
    476 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 03.12.19 20:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste