Bestimmung einer alten Münze, gefunden tief im Errdreich

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

Resi

Bestimmung einer alten Münze, gefunden tief im Errdreich

Beitrag von Resi » Mo 21.12.09 21:58

Hallo Sammlerfreunde,

ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir bei der Bestimmumg dieser Münze weiterhelfen könntet!!

Diese Münze, oder auch vielleicht Amulett, habe ich 1980 als kleiner Junge in der Baugrube meines Elternhauses gefunden, als ich dort unerlaubterweise spielte. Sie steckte wagerecht in der Steilwand der Baugrube in ca. 2m Tiefe. Der Fundort liegt can 15km süd-westlich von Bremen.

Die Münze hat übrigens 30 Jahre in meiner Kinderschatztruhe gelegen, und nun hoffe ich, zu erfahren, um was für eine Münze es es sich handelt!!

Vielen Dank,
Resi
Dateianhänge
Seite B.jpg
Seite A unten.jpg
Seite A rechts.jpg
Seite A links.jpg
Seite A.jpg

Resi

Beitrag von Resi » Mo 21.12.09 22:28

Ach ja, dass habe ich vergessen:

Der Durchmesser der Münze beträgt 24mm.

Vielen Dank,
Resi

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal

Beitrag von klaupo » Di 22.12.09 11:35

Hallo Resi,

viel läßt sich zu dem guten Stück kaum sagen, dazu ist es zu arg korrodiert. Das beste Bild scheint mir noch das oberste zu sein. Ich meine bei der Lochung eine strahlende Sonne zu erkennen. Rechts davon schwingt bei 1h eine Gestalt beidhändig einen Hammer. Im Zentrum bei dem Ring könnte sich also ein Amboß befinden und links davon eine weitere kaum erkennbare Gestalt. Möglicherweise wird auf dem Amboß eine Kette zerschlagen.

Das alles ist sehr spekulativ, und ich vermute, es handelt sich nicht um eine Münze im herkömmlichen Sinn sondern um einen Rechenpfennig. Auf Rechenpfennigen wurden seit dem 16. Jahrhundert häufig aktuelle politische Ereignisse bildhaft dargestellt. Um so ein Stück könnte es sich hier handeln. Ich habe dein Bild mal etwas bearbeitet und füge es an.

Gruß klaupo
Dateianhänge
Hammer-1.jpg

Resi

Beitrag von Resi » Mi 23.12.09 20:55

Lieber klaupo,

recht herzlichen Dank für Deine Erklärungen zu meinem Fundstück!!
Ich finde es sehr nett, daß Du dir die Zeit genommen hast, um daß gute Stück näher zu begutachten!!

Es handelt sich also um einen Rechenpfennig. Nun bin ich aber richtig daran interessiert, mehr über den Rechenpfennig herauszufinden. Insbesondere, wann und wo er geprägt wurde.

Wie komme ich da weiter? Wo kann ich mehr Informationen und Rat einholen? Ist es möglich, den Rechenpfennig zu "restaurieren", damit man mehr erkennen kann?

Vielen Dank und viele Grüße,
Resi

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung einer alten Münze :)
    von Karl1875 » » in Rechenpfennige und Jetons
    3 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Römische Münze gefunden - bitte um Bestimmung
    von Sarkasimus » » in Römer
    1 Antworten
    338 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
  • Münze gefunden.....?
    von Altamura2 » » in Griechen
    4 Antworten
    258 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Münze im Wald gefunden
    von DerJochen » » in Sonstiges
    13 Antworten
    757 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DerJochen
  • Asiatische Münze aus Alu gefunden
    von SammlervonMünzen » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    259 Zugriffe
    Letzter Beitrag von SammlervonMünzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste