4 Theodora-Nummi und 4 Helena-Nummi aus Trier

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 217
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

4 Theodora-Nummi und 4 Helena-Nummi aus Trier

Beitrag von minimee » Fr 25.12.09 18:44

Meine Freude an Frauen, römische im Besonderen, hat mich wieder zuschlagen lassen. Die Münzen stammen aus der Sammlung "Alten" und wurden mit folgender Bemerkung verkauft:
Helena: "Ein Stück wohl mit Männerbüste.
Revers: Pax Publica; Pax steht mit schräg nach links oben verlaufendem Szepter nach links.
Theodora:stehende Pietas mit Kind auf dem Arm.
Diese Stücke sind generell viel seltener als die der Constantin-Söhne.
Die Barbaren wurden weitgehend bearbeitet und veröffentlicht im „Trierer Petermännchen 2008-2009“. Sie stammen aus der Hafen-Erweiterung in Krefeld-Gellep von 1975-1977."
Dateianhänge
62a_Helena_Pax_5 200 halb.jpg
Theodora.jpg
Zuletzt geändert von minimee am Mo 28.12.09 23:56, insgesamt 2-mal geändert.

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von imperator44 » Sa 26.12.09 00:08

hallo minimee,
schade, daß die Fotos so schlecht sind, aber ich glaube zu erkennen, daß das durchweg stark barbarisierte Stücke sind. Und wenn sie noch dazu aus einem Fund kommen, sind sie natürlich doppelt interessant.
Richtig selten sind Helena und Theodora nicht, aber natürlich seltener als die üblichen Constantin und Söhne Prägungen.
Daß ein Stück ein männliches Portrait hat, dürfte wohl an der Barbarisierung liegen.
Wäre schön, wenn Du nochmal bessere Fotos reinstellen könntest.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 217
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von minimee » Fr 15.01.10 21:17

Hallo Imperator die besseren Fotos sind jetzt drin. Leider hat aber ausse rDir niemand einen Kommentar abgegeben.

""hallo minimee,
schade, daß die Fotos so schlecht sind, aber ich glaube zu erkennen, daß das durchweg stark barbarisierte Stücke sind. Und wenn sie noch dazu aus einem Fund kommen, sind sie natürlich doppelt interessant.
Richtig selten sind Helena und Theodora nicht, aber natürlich seltener als die üblichen Constantin und Söhne Prägungen.
Daß ein Stück ein männliches Portrait hat, dürfte wohl an der Barbarisierung liegen.
Wäre schön, wenn Du nochmal bessere Fotos reinstellen könntest. ""

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 15.01.10 21:23

Lag vielleicht an Weihnachten.

Welches Stueck soll denn das mit der Maennerbueste sein?

vale
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 217
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von minimee » Fr 22.01.10 20:03

Hallo cepasaccus, da hab ich leider k. A. Ich hab edas so aus dem Verkaufstext übernommen. Ich hatte gehofft, dass die Spezialisten vlt. was dazu sagen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ikonographie Nummi Justin II
    von MucMadl » » in Byzanz
    1 Antworten
    397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Theoupolites
  • Schätzung - Justinian I. 527-565. Æ 40 Nummi – Follis
    von Mithat » » in Byzanz
    5 Antworten
    542 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
  • Auswurfmünze aus Trier?
    von Fortuna » » in Römer
    2 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
  • RLM Trier - Wer hat gute Beziehungen?
    von Perinawa » » in Römer
    0 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
  • Schüsselpfennig Trier - Zuordnung?
    von Chevaulier » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    193 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chevaulier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste