Unbekannter münzähnlicher Gegenstand

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Peter71
Beiträge: 2
Registriert: Sa 02.01.10 09:14
Wohnort: Leipzig

Unbekannter münzähnlicher Gegenstand

Beitrag von Peter71 » Di 05.01.10 11:34

Hallo,

ein guter Bekannter von mir hat schon vor Jahren von seinem Vater einen münzähnlichen Gegenstand geerbt, den bislang keiner der befragten Fachleute einordnen konnte (siehe beigefügtes Foto).

Das Stück hat einen Durchmesser von etwa 4 cm und eine Dicke von 2,5 cm (zum Vergleich links ein 20-Cent-Stück). Das Material besteht aus Bronze mit einer Kupferlegierung. Die Oberfläche der Scheibe weist beidseitig Gravuren auf, die auf den ersten Blick wie willkürliche Schrammen wirken. Bei genauerem Hinsehen zeigen sich allerdings Köpfe von Menschen und Tieren, die ihr Aussehen modifizieren, wenn der Betrachtungswinkel verändert wird. In der Umrandung der Scheibe finden sich kleine „Kammern“ mit Bildern, die allerdings nur unter Kunstlicht mit Hilfe einer starken Lupe bzw. eines Mikroskops erkennbar sind.

Kann mir jemand sagen, was das ist bzw. welcher Epoche dieser Gegenstand zuzuordnen ist. Vielleicht handelt es sich auch gar nicht um eine Münze, sondern um ein Erzeugnis des Kunsthandwerks.

Bin für alle Hinweise dankbar. Vielen Dank!

Peter
Dateianhänge
Gegenstand-1.jpg

Benutzeravatar
FloNumi
Beiträge: 812
Registriert: Di 08.07.08 15:50
Wohnort: Idar-Oberstein

Beitrag von FloNumi » Di 05.01.10 12:47

Hallo

Also ich kann im momment noch nichts dazu sagen....

Nur wären bessere bilder von vorteil =)

Wenn du einen scaner hast dann leg sie einfach drauf und scanne sie mal ein oder versuch bessere bilder zu machen, denn leider ist nichts zu erkennen.

lg Flo

Peter71
Beiträge: 2
Registriert: Sa 02.01.10 09:14
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Peter71 » Sa 09.01.10 09:19

Hallo Flo,

habe leider keine anderen Bilder. Das Foto mußte ich verkleinern, weil die Datei zum Hochladen sonst zu groß gewesen wäre.

Wie schon geschrieben, weist der Gegenstand auf seiner Oberfläche beidseitige Gravuren auf, die wie willkürlich gesetzte Schrammen aussehen. Mehr ist bei Draufsicht nicht zu sehen.

Die Frage ist für mich zunächst einmal, ob es sich bei diesem Gegenstand überhaupt um eine Münze handelt, und wenn nicht, was das sonst sein könnte. Wir tappen da leider völig im Dunkeln.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7500
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 09.01.10 09:38

Du schreibst, das Stück seib 2,5 cm dick. Gemeint sind doch wohl 2,5 mm? - Zur Interpretation einige Gedanken: eine Münze schließe ich aus, dazu passen keine gravierten Bilder. Es könnte natürlich sein, daß die später bearbeitete Metallscheibe ursprünglich eine Münze war. Du schreibst, daß am Rand Kammern mit eingravierten Bildern seien. Was ist da dargestellt? Ich übermittle dir per PN meine e-mail Adresse, wenn du die Fotos schickst, würde ich versuchen Details herauszuvergrößern. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannter Witten
    von Brakti1 » » in Mittelalter
    2 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
  • Unbekannter kreuzer
    von Brakti1 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
  • Mir Unbekannter Token.
    von prudenza » » in Medaillen und Plaketten
    6 Antworten
    136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Unbekannter Iberer ?
    von jorgito » » in Kelten
    2 Antworten
    317 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jorgito
  • Unbekannter Römer
    von antisto » » in Römer
    3 Antworten
    302 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste