Kriegsgefangenenlager Bautzen - Was ist das für eine Münze?

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1322
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Kriegsgefangenenlager Bautzen - Was ist das für eine Münze?

Beitrag von klunch » Mo 11.01.10 01:43

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, habe eine Münze (siehe Scan) und frage mich, ob diese matriell u./o. geschichtlich wertvoll ist. Kennt sich jemand darin aus? Gab es in den Kriegsgefangenenlagern eigens geprägtes Geld?

Ich freue mich über Rückmeldungen.

Gruß
Klunch
Dateianhänge
kgf vorderseite.jpg
Vorderseite
kgf rückseite.jpg
Rückseite

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Mo 11.01.10 11:06

Ja, die Gefangenen sollten ja keine Währung besitzen, die sie bei einer eventuellen Flucht auch draußen verwenden könnten.

Solche "Marken" (so nennt man das) gab es auch in anderen Lagern.

Wenn du sie nicht behalten möchtest, ich tät sie nehmen.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1322
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von klunch » Mo 11.01.10 22:36

Danke für die Info. So habe ich das noch gar nicht gesehen, klingt aber sehr einleuchtend.

Da es meine einzige Marke dieser Art ist, möchte ich sie gern behalten. :)

Ich glaube aber meine Eltern haben zu Hause bei sich noch ein paar andere Marken, zumindest erinnere ich mich vage daran, daß da nur Zahlen aber keine Währungen oder Staatswappen drauf waren. Kann ja beim nächsten Besuch mal dran denken, falls Du so etwas suchst.

Gruß
Klunch

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Di 12.01.10 10:48

Ja klar, behalte sie ruhig! Da sie deine einzige ist, wird sie bei dir bestimmt mehr "geehrt", als bei mir, wo sie sich diesen Ehrenplatz mit einem Haufen anderer teilen müsste.

Wenn die Marken deiner Eltern nur Zahlen zeigen und keine Herkunftsangabe, interessieren sie mich nicht. Wenn man erkennen kann, woher sie kommen, dann vielleicht schon.

Schönen Gruß,

vMadai

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Di 12.01.10 17:36

klunch hat geschrieben:...Da es meine einzige Marke dieser Art ist, möchte ich sie gern behalten...
klunch hat geschrieben:...Ich glaube aber meine Eltern haben zu Hause bei sich noch ein paar andere Marken, zumindest erinnere ich mich vage daran, daß da nur Zahlen aber keine Währungen oder Staatswappen drauf waren...
Hallo klunch,

schön, daß Du die Marke behalten möchtest und sie möchglicherweise ein Grundstock für eine Sammlung darstellt. Token aus Kriegsgefangenlagern sind ein sehr interessantes Sammelgebiet. Wie vMadai schon richtig schreibt, dienten sie dazu, die Kriegsgefangenen für ihre Arbeit zu entlohnen. Dieses Gehalt war aber nur innerhalb der Lagergrenzen enzulösen. Man findet deshalb auch häufig keine Nominale auf den Marken, sondern nur Zahlen. In den meisten Fällen bedeutet es "Pfennig", manche Läger hatten aber vielleicht spezifische Umrechnungen, so daß die Zahl nur eine interne Wertangabe war. Die in den Lägern eingerichteten Geschäfte tauschten die Token dann bei der Lagerleitung in normales Geld um, und die Token kamen wieder in den lagerinternen "Umlauf".

Deine Marke aus Bautzen ist im Katalog von Peter Menzel "Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken (2005)" unter der Nummer #1592.5 gelistet. Aus Bautzen gab es noch mehrere Nominale, die meisten aus Zink, manche aus Eisen.

Viele Grüße
MG
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1322
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von klunch » Di 12.01.10 23:05

Hallo Münz-Goofy,

vielen Dank für die fachliche Erklärung und vor allem die Angabe der Katalogreferenz! Habe mir noch gar nie Gedanken über räumlich und zeitlich sehr begrenzte Währungsformen wie z.B. Lagergeld gemacht , vermute habe, daß dies für einige Münzsammler auch ein sehr interessantes Gebiet darstellt.

Ich habe zwar schon einige kleinere Beiträge geschrieben, mich aber formal offiziell noch nicht vorgestellt, was ich gern nachholen möchte. Ich bin in der letzten Zeit eher zufällig aufs Münzsammeln gekommen, was anfänglich eher der krisenfesten Liquiditätssicherung in Form von EM-Münzen gedient hat und mit der Zeit zunehmend zu einer gezielten Art von Auswahl wurde und es macht Spaß :-)
Zu meiner Person: ich bin 33 Jahre alt, wohne in Frankfurt und beschäftige mich beruflich mit ERP-Systemen und der Abbildung von Geschäftsprozessen innerhalb solcher Systeme.
Privat verbringe ich viel Freizeit in der freien Natur und besuche auch gern mal das eine oder andere Live-Konzert, was in Frankfurt sehr gut geht und spiele gern Badminton und Fußball. Ja und ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben, bin ich doch schon seit längerer Zeit passiver Leser und dachte mir, daß es auch mal an der Zeit ist, aktiv mitzumachen.

Beste Grüße
Klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7496
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 12.01.10 23:08

Grüß dich! KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bautzen: 15. April 2022 - Münzbörse
    von Numis-Student » » in Termine
    3 Antworten
    809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • Kriegsgefangenenlager Cassel
    von ThomasM » » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    90 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ThomasM
  • Münze? Asiatische Münze?
    von Gilligan » » in Asien / Ozeanien
    7 Antworten
    290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gilligan
  • Münze?
    von Tom.1987 » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    425 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
  • Münze ?
    von Lilienpfennigfuchser » » in Mittelalter
    10 Antworten
    898 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste