Silber und Goldgedenkmünzen

Nationale Gedenk- und Sondermünzen

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Euronas
Beiträge: 26
Registriert: Do 07.01.10 20:19
Wohnort: Zwickau

Silber und Goldgedenkmünzen

Beitrag von Euronas » Mi 13.01.10 17:28

Hi,

habe vor kurzen angefangen mit den Umlaufmünzen.

Nun hat mich aber doch das Gold und Silberfieber gepackt.

Habe die offiziellen 10 Euro Silbergedenkmünzen von 2010 gesichert.
Sind 5 Stück ... Aber da fehlt noch die Münze zur Ski Alpin WM 2011 oder ?

Münzen sind:

- 200. Geb. Robert Schumann
- 100. Geb. Konrad Zuse
- 300 Jahre Porzellanherstellung
- 20 Jahre deutsche Einheit
- 175 Jahre Eisenbahn

Das war ne Werbebroschühre von *** aus der Post. Dazu gibts gratis die 2 Euro Bremen Gedenkmünze und die Sammelmappe für die Silberlinge.

Muss ich da dann einzeln die 6.te Münze bestellen ? Die kommt ja erst noch oder ? Weil es gibt doch eigentlich immer 6 Münzen pro Jahr ?

Habe die über das Angebot bestellt weil die da je Münze nur 10 Euro kosten und einzeln im *** Shop 15 Euro pro Münze ...

Habe mir zusätzlich noch den Jubiläumssatz „20 Jahre Deutsche Einheit“!, bestehend aus 3 Münzen aus 24 Karat Gold für 9,90€ bestellt.

Eigentlich Frage:

Da ich gesehn habe das der Goldwert in den letzten Jahren gestiegen ist und nicht nur ein wenig.

Echte Geldanlage diese Silber und Goldmünzen oder nur Sammelwert ?
Wieviel muss ich dadrauf halten?

Danke

MfG
Euronas
„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“

Jean Anouilh

seppel74
Beiträge: 1158
Registriert: Do 24.10.02 19:44
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag von seppel74 » Mi 13.01.10 18:08

Hallo

Die 10€ Münzen gibt es eigentlich bei jeder Bank für 10€.

Bei *** musst du aufpassen, das kein längeres Abo drann hängt und du irgendwann mehr als 10€ zahlen musst.

6 Münzen gibt es nur, wenn besondere Anlässe da sind. Fussball, SkiWM etc.

Zum Jubiläumssatz meine Meinung:

Wenn er dir gefällt ist das gut. Ansonsten ist es rausgeschmissenes Geld.
Die Münzen sind nur vergoldet...

1. Damit ist die 1€ Münze kein gesetzliches Zahlungsmittel mehr.
2. Diese Münzen sind keine Goldmünzen
3. Diese Münzen wurden nachräglich vergoldet, aber mit so wenig Gold, das es im mg Bereich ist und nicht zu Buche schlägt.

Dient also weder zur Anlage noch zur Gewinnsteigerung.

Die deutschen Zehner sind als Anlagemünzen etwas ungeeignet. Bis der Silberpreis für das Gewicht der Münze, den Nennwert von 10€ übersteigt, muss er noch sehr hoch steigen.
Bei dieser hohen Auflage haben sie in der Regel auch keinen Sammlerwert. (bis auf 1-2 Ausnahmen)
2 Euro Münzkatalog, Preise der 2€ Münzen

http://www.2euro-preise.de

Benutzeravatar
Euronas
Beiträge: 26
Registriert: Do 07.01.10 20:19
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Euronas » Mi 13.01.10 18:16

Ok,

der Jubiläumssatz dient dann eben dazu schön aus zu sehen und naja wer weis ...

Aber wenn du sagst die deutschen Silberlinge lohnen sich nicht für Anlegewert, welche ausländischen lohnen sich denn dann ?
„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“

Jean Anouilh

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Mi 13.01.10 18:24

Silbermünzen lohnen sich dann, wenn der Wiederverkaufswert (ohne MWSt) deinen Einkaufspreis (incl. MWSt) überrundet.
Das kann bald sein, aber auch nie.

Am ehesten geschieht das natürlich bei Silbermünzen ohne eigenen Sammlerwert, also den meisten der zahlreichen 1-Unze-Münzen, die du bei ebay schon relativ knapp über dem Silberwert bekommen kannst.

Grundsätzlich muss man ahnungslose Anfänger dringend warnen, bei Firmen wie *** Münzen und ähnliches (z.B. Metallschrott mit Goldauflage) zu kaufen.
Andererseits: genau von solchen Leuten lebt diese Firma und wenn nicht, wären wieder ein paar Leute arbeitslos.

Benutzeravatar
Euronas
Beiträge: 26
Registriert: Do 07.01.10 20:19
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Euronas » Mi 13.01.10 18:55

Würdet Ihr sagen das die Silber Unzen von *** .... nicht echt sind ?
Es müsste ja eigentlich eine Echtheitszertifikat dabei sein ...

Wobei *** ganz seriös rüberkommt ....

Den Jubiläumssatz „20 Jahre Deutsche Einheit“ hatte ich ja auch dort bestellt ....

Naja, dann wars das erste und letzte mal bei ***...

Könnt Ihr mir paar andere Anbieter sagen wo ich die Silber und Gold Unzen ohne Bedenken bestellen kann ?
„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“

Jean Anouilh

cosmo
Beiträge: 55
Registriert: Di 21.07.09 15:41

Beitrag von cosmo » Mi 13.01.10 19:29

Euronas hat geschrieben:Würdet Ihr sagen das die Silber Unzen von *** .... nicht echt sind ?
Echt werden sie schon sein, sie sind nur deutlich teurer als bei anderen Händlern.

Benutzeravatar
Euronas
Beiträge: 26
Registriert: Do 07.01.10 20:19
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Euronas » Mi 13.01.10 19:33

Naja also die 5 von 2010 im Packet haben 50€ gekostet plus gratis die 2€ Bremen Gedenkmünze ....

Einzeln kosten die dort ... 15€ pro Unze ...

Was zahlt man wo anders ? Unter 10€ pro Münze ? Da habe ich aber bei CoinsShop usw. auch nicht niedrigere Preise gesehen oder Irre ich mich ?

Kannst vll. mal Link geben @ Cosmo ?

MfG
Euronas
„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“

Jean Anouilh

seppel74
Beiträge: 1158
Registriert: Do 24.10.02 19:44
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag von seppel74 » Mi 13.01.10 20:13

Hallo

Die 10er sind keine Unzen. Hab es nicht im Kopf, aber die haben glaub nur um die 18g.
Das sind normale 10€ Münzen mit 10€ Wert. Die kannst du gegen einen 10€ Schein tauschen oder gegen eine andere 10€ Münze. Mehr nicht.

Die haben nichts mit Silberunzen-Münzen zu tun!!


Die richtigen Unzen kosten bei Händlern momentan glaub´um die 15€
Einfach mal bei Händlern nachschauen.
Die werden auch als Unzen angeboten.

Gib bei Google Unze silber / gold ein und es kommen sicher viele Händler.
2 Euro Münzkatalog, Preise der 2€ Münzen

http://www.2euro-preise.de

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Mister Münze » Mi 13.01.10 21:03

Deutsche 10 Euro-Gedenkmünzen bestehen aus 18 Gramm 925er Silber, also 16,65 reines Silber. Der aktuelle Marktpreis für die deutschen 10 Euro-Gedenkmünzen ist jeweils 15 Euro.

Richtige Anlage-Silber-Unzen aus 999er Silber sind
- American Eagle (USA)
- Maple Leaf (Kanada)
- Wiener Philharmoniker (Österreich)
- Kookaburra (Australien)
- Panda (China)
- Lunar-Serie (Australien)
- Britannia (Großbitannien)
- Libertad (Mexiko)
- Koala (Australien)
- Känguru (Australien)
- Kiwi (Neuseeland)
( http://www.silber.de/muenzen.html ).
Eine solche Anlage-Unzen-Silbermünze bekommt man im Handel für 15-17 Euro.

Um nochmal auf *** zurück zu kommen. Die sogenannte "Volks-Unze", die dort angeboten wird, besteht zwar aus einer Unze reinstem Silber, ist aber keine offizielle Ausgabe, sie ist also eine private Machenschaft von ***, besitzt also nur Materialwert, kein Liebhaberwert.
Die dort angebotenen 10 Euro-Gedenkmünzen für 10 Euro sind schon die offiziellen Ausgaben, da brauchst du dir keine Sorgen machen, aber das mitgelieferte Zertifikat wurde im Hause *** gedruckt.
Euronas hat geschrieben:Habe mir zusätzlich noch den Jubiläumssatz „20 Jahre Deutsche Einheit“!, bestehend aus 3 Münzen aus 24 Karat Gold für 9,90€ bestellt.
Diese Prägungen sind KEINE Münzen!!! Das sind private Medaillen/Prägungen die nachträglich vergoldet wurden. Also das sind keine offizielle Ausgaben! Wie seppel74 schon sagte, diese Prägungen werden verkauft, um Gewinn für die Firma *** rauszuschlagen. Ich rate von solchen "Schrott" ab! Tipp von mir: Mach von deinem Umtauschrecht Gebrauch und schon dein Geldbeutel!


PS: Alles Gute zum 23. Geburtstag, Euronas! :new-bday:
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

platypus
Beiträge: 1339
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beitrag von platypus » Mi 13.01.10 22:15

Wer jetzt etwas gemerkt hat, prima, :D
wer nicht, dem kann ich auch nicht mehr helfen! :cry:

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Mister Münze » Mi 13.01.10 22:21

platypus hat geschrieben:Wer jetzt etwas gemerkt hat, prima, :D
wer nicht, dem kann ich auch nicht mehr helfen! :cry:
Oh. Aber ich glaube jeder weiß, wer die Firma mit den 3 Sternchen ist :wink:.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
Euronas
Beiträge: 26
Registriert: Do 07.01.10 20:19
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Euronas » Do 14.01.10 01:44

OK

ich danke euch recht herzlich ....

Das Rückgaberecht werde ich berücksichtigen .... Und mich mal wegen der anderen Münzen (Anlegermünzen umschauen) ...
„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“

Jean Anouilh

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16020
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4436 Mal
Danksagung erhalten: 1303 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 14.01.10 10:31

Hallo Euronas,
ich bin noch etwas verwirrt...
Willst du Münzen oder Medaillen sammeln, weil es dir um die Motive, die Geschichte geht, oder willst du "nur" Geld in Edelmetallen anlegen ? Ich denke, diese Frage solltest du zuerst für dich klären, und dann können wir dir sicher noch gezieltere Tipps geben :-)
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Euronas
Beiträge: 26
Registriert: Do 07.01.10 20:19
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Euronas » Do 14.01.10 13:30

Also bisher in meiner Sammlung habe ich Münzen und Medaillen, die habe ich von meinem Vater bekommen. Weil er mehr auf Briefmarken spezialisiert ist und sich mit Münzen noch nicht genau beschäftigt hat. Deswegen sollte ich dies tun.

Die Geschichte und auch die Werte der alten Münzen haben mich beim durchstöbern sehr beeindruckt und somit habe ich mir gesagt, das ist jetzt mein Hobby ...

Sammel nebenbei auch Euros aber nur Umlaufmünzen.

Bei den Unzen geht es mir teilweise um Geschichte und natürlich auch um den Anlagewert, sagen wir mal 30% Geschichte und 70% Anlagenwert.

Ich will etwas für die Zukunft haben wo ich sagen kann das ist selten, hat nicht jeder und das es sich in einigen Jahren auch rentiert im Wert das ich mir dies zugelegt habe ....
„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“

Jean Anouilh

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16020
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4436 Mal
Danksagung erhalten: 1303 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 14.01.10 14:00

Euronas hat geschrieben: Ich will etwas für die Zukunft haben wo ich sagen kann das ist selten, hat nicht jeder und das es sich in einigen Jahren auch rentiert im Wert das ich mir dies zugelegt habe ....
Hallo,
dann würde ich dir raten:
Schau dich hier im Forum mal um, les dir so viel wie möglich durch... Schau, welches Land, welche Zeit, welche Region dich am meisten begeistert. Suche dir also ein Spezialgebiet, und versuche, dir so viel Wissen wie möglich anzueignen. Damit hast du recht schnell die Möglichkeit, Schnäppchen und gute Gelegenheiten zu erkennen, und damit kannst du dann auch sagen, du hast gut gekauft, bei einem eventuellen Verkauf erhältst du zumindest das Geld zurück oder sogar ein bisschen mehr. Mache dir besser nicht die Hoffnung, du kaufst dieses Jahr für 1000 Euro münzen, und in 4 Jahren ist diese Sammlung dann 2500 Euro wert. Besser ist es so: kaufe jedes Jahr für 1000 Euro Münzen, in 5 Jahren hast dfu dann eine gute Sammlung, die im eventuell beim Verkauf 5000, oder 5200 oder sogar 5500 Euro bringt, die dir aber vorher 5 Jahre Freude bereitet hat und dir viele Denkanstöße und Wissensergänzungen gebracht hat.
Die modernen Unzen können zwar hübsch sein, aber sie sind weder besonders selten, noch haben sie einen besonderen historischen Bezug... Ich habe aus meiner Anfangszeit auch einige wenige Unzen aus der Zeit, wo ich noch buchstäblich alles gesammelt habe :roll: Nun sammle ich nur noch, was mich interessiert (also fast alles ;-) ).
Schöne Grüße,
MR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste