Bedeutung des Stempels auf einem Goldring mit Stein

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1587
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Bedeutung des Stempels auf einem Goldring mit Stein

Beitrag von bernima » So 21.02.10 07:47

Hallo,

Kann mich jemand über die Aussage der Stempel in diesem Goldring
aufklären ?
eGf 750 93/1
Also 750er Gold ist klar. Bezieht sich das 93/1 auf den Stein ?
Wenn ja, was sagt das aus ?

mfg. bernima
Dateianhänge
090.JPG
090.JPG (4.52 KiB) 6740 mal betrachtet

Benutzeravatar
pingu
Beiträge: 631
Registriert: Di 18.09.07 09:03
Wohnort: in Sachsen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von pingu » So 21.02.10 20:39

Hallo,

ich rate mal: eGf steht für:
Eduard G. Fidel EGF -Trauringe
eine bekannte große Manufaktur

die 750: für 750'iger Gold

die 93/1 Ratemodus: für die Klassifizierung des Diamanten im Ring.
hierbei könnte es für den Schliff stehen oder für Farbe und Reinheit. Ich tippe aber sehr stark auf den Schliff. Sehr wahrscheinlich eine Facettierung mit 93 Facetten auf einem 0,01 Karat Diamanten?
Bei 0,01 Karat Gewicht sollte der Stein etwa 1,15mm Durchmesser haben, bei 0,1 Karat schon 3,0mm. Ein 1 Karäter hätte einen Durchmesser von etwa 6,5mm

Die Angabe entspricht nicht den in Deutschland gültigen Standarts, diese findest du unter Anderem hier:

http://www.code-knacker.de/diamanten.htm


Wenn das Stück aus oben genannter Manufaktur stammt wird es nicht der schlechteste sein... :wink:
Eine Aufdröselung der derzeit gültigen Standarts zur Klassifizierung von Diamanten und Brillianten evtl. nach holländischem oder amerikanischem System müßtest du gegebenenfalls in einem Schmuckforum oder bei Google suchen.

Möglich wäre auch eine direkte Anfrage bei o.G. Manufaktur in Pforzheim, wenn der Ring von denen stammt können die auch die Punzierung auflösen.
Die HP findest du hier: http://www.egf-trauringe.de/

Falls die Punzierung geklärt werden kann würde mich die Auflösung interessieren.

Grüße
pingu
Wer sein Geld mit Konsum verschwendet, wird die wahren Freuden eines Numismatikers nie kennenlernen....

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1587
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Beitrag von bernima » Mo 22.02.10 08:17

Hallo,

Danke für deine Info und die Links.
Der Ring ist sicher von der von dir genannten Manufaktur. Habe dort eine Anfrage bezüglich des Rings/ der Stempelung gestellt.
Der Stein dürfte ein 0,05 Karäter sein.
Mal sehen ob ich eine Antwort bekomme, werde es dir dann mitteilen.

mfg. bernima

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zentrierung (Bedeutung)
    von Tariq » » in Banknoten / Papiergeld
    3 Antworten
    417 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Welche Bedeutung hat das >H< im Beginn der Umschrift?
    von ELEKTRON » » in Mittelalter
    3 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast