Mansfeld Theuerung

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Benutzeravatar
comes52
Beiträge: 60
Registriert: Fr 20.01.06 20:16
Wohnort: Südharz

Mansfeld Theuerung

Beitrag von comes52 » Mi 07.04.10 15:07

Konnte bisher leider von dem Stück kein Münzmeister ermitteln , auch nicht das Prägejahr.
Ich nehme an , es ist nicht 1693, weil das Stück maschinell geprägt wurde.
Material : Cu; 25 mm ; 6,3 g
Wer könnte zu dem Stück weitere Angaben machen?

Sammlergrüße aus dem Südharz!

comes52
Dateianhänge
Teuerung..JPG
Teuerung.JPG

Benutzeravatar
Stefan S
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 29.03.10 20:46
Wohnort: Österreich

Re: Mansfeld Theuerung

Beitrag von Stefan S » Mi 07.04.10 16:24

Hallo
Soweit ich mich nicht irre ist es eine Medaille von einer Heuschreckenplage oder so etwas.
Es ist aber wahrscheinlich ein Nachguss.
MFG. Stefan S
,,Ay caramba,,

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17523
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6288 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal

Re: Mansfeld Theuerung

Beitrag von Numis-Student » Mi 07.04.10 17:01

Hallo,
das Stück ist, wie der Besitzer schon geschrieben hat, geprägt.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Stefan S
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 29.03.10 20:46
Wohnort: Österreich

Re: Mansfeld Theuerung

Beitrag von Stefan S » Mi 07.04.10 20:20

Hallo,
ja ich meinte ja geprägt aber nach meiner sicht schaut dies nach einer gedenkmedaille an ne heuschreckenplage aus.
MFG. Stefan S
,,Ay caramba,,

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Taler Mansfeld 1615?
    von Aalfred » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    260 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Aalfred

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste