Zweifelhafte Methoden bei eBay

Interessante Auktionen zum Thema Münzen gesichtet?
Galaxy
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18.05.02 13:28
Wohnort: Nähe Krefeld

Zweifelhafte Methoden bei eBay

Beitrag von Galaxy » Di 25.06.02 22:54

Hi Leute,

ich habe, irgendwann in diesem Jahr, Münzrahmen bei dem eBay-Mitglied "v-d-o" ersteigert. Es lief soweit auch alles glatt und für mich war mit der Lieferung der Fall erledigt!

Wochen später erhielt ich einen Auktionskatalog zugesandt. Absender: "Mecklenburgisches Auktionshaus". Ich hatte keinen solchen Katalog bestellt und wollte ihn schon ins Altpapier werfen, als mir eine Zahlkarte entgegen flatterte. 10 Euro sollte ich für diesen Katalog (den ich niemals angefordert hatte) berappen! 8O
Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich dahinter gestiegen bin, wem ich diesen Katalog zu verdanken hatte. Nämlich diesem eBay-Mitglied "v-d-o"!

Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe diese 10 Euro natürlich nie überwiesen und der Katalog liegt nun hier zur Abholung bereit! Eine Mahnung habe ich auch nie erhalten (wäre ja auch noch schöner gewesen) und Ende des Jahres fliegt der Katalog endgültig ins Altpapier! :wink:

Nur seltsam, wozu manche Verkäufer eBay wirklich nutzen! :roll:
Liebe Grüße, Galaxy

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mfr » Di 25.06.02 23:20

Hallo,
bei dem User hab ich auch schon mal was ersteigert und ebenfalls den Katalog bekommen (sogar 2x ??), mich störts aber nicht (Literatur ist immer gut ;) ) und bezahlen musst du eh nichts was du nicht bestellt hast.
Viele Händler bei eBay legen den Sendungen Preislisten bei, wer sie nicht haben will kann sie doch in den Papierkorb werfen, von daher versteh ich ehrlich gesagt nicht worüber du dich aufregst ?

Benutzeravatar
zorianer
Beiträge: 374
Registriert: Fr 26.04.02 14:42
Wohnort: Bonn

Soso...

Beitrag von zorianer » Di 25.06.02 23:22

Hab' ich auch gekriegt und natürlich auch nicht bezahlt, aber ich seh' das auch nicht so schlimm. vdo ist sehr nett und auch ziemlich bewandert auf dem Gebiet der Numismatik. Der Katalog ist ja auch recht hübsch gemacht. Wenn das nicht soweit weg wäre, hätte ich mir die Auktion auch angeschaut.
Cornelius

Galaxy
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18.05.02 13:28
Wohnort: Nähe Krefeld

Beitrag von Galaxy » Di 25.06.02 23:27

Muenzenfreund hat geschrieben:Viele Händler bei eBay legen den Sendungen Preislisten bei, wer sie nicht haben will kann sie doch in den Papierkorb werfen, von daher versteh ich ehrlich gesagt nicht worüber du dich aufregst ?
Hi,
den Preislisten liegt dann aber kein Überweisungsträger für die Preisliste bei! :lol:
Ich rege mich nicht auf und ich weiß ja auch was ich zu tun habe!
Es ärgert mich nur, wenn ich darüber nachdenke wieviele "Unwissende" die 10 Euro tatsächlich überweisen!
Solche Methoden sind einfach unlauter und der Katalog lag ja auch nicht meiner Bestellung bei, sondern wurde zig Wochen später verschickt.
Wenn ich bei eBay etwas ersteigere heißt das noch lange nicht, das man mir ungefragt Werbematerial zusenden kann und dabei noch den Eindruck erweckt, ich müße dieses bezahlen!
Sowas ärgert mich einfach und das darf ich doch äußern, oder? :wink:
Liebe Grüße, Galaxy

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Canadian Coins » Di 25.06.02 23:39

Ich meine ich hätte bei v-d-o auch mal was ersteigert.

Ich habe aber nix bekommen :? macht aber auch nix. :wink:

Wenn die Listen kostenlos ins Haus flattern sehe ich auch kein Problem.
Das mit der Zahlkarte ? fänd ich allerdings dann auch weniger gut.

Insgesamt ist mir das bei 4 Verkäufern jetzt passiert - Auktion gewonnen und ab in den Listenverteiler. Find ich gut - wie @ Muenzenfreund sagte "Literatur ist immer gut ".

Schöne Grüße.

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mfr » Di 25.06.02 23:42

Canadian Coins hat geschrieben:Ich meine ich hätte bei v-d-o auch mal was ersteigert.

Ich habe aber nix bekommen :?
Du kannst gerne mein 2. Exemplar haben :)

Ich hatte bei ihm auch etwas ersteigert und direkt 1 Tag nach Auktionsende den Katalog bekommen, 2 Tage später kam dann die Münzen und noch ein Katalog :wink:

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 330
Registriert: Sa 27.04.02 19:00
Wohnort: NRW

Beitrag von Andreas » Mi 26.06.02 06:52

Es ist vollkommen normal das bei einem Auktionskatalog ein Überweisungsschein für die Kosten beiliegt. Auf freiwilliger Basis kann der Empfänger dann den Betrag entrichten. So wurde es schon immer bei Münzauktionen gehandhabt.

Ich freue mich wenn ich kostenlose Kataloge zugeschickt bekomme und kann das gesagte über V-D-O nur bestätigen, er ist nett und ein einwandfreier ebay-Partner.
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Nett??

Beitrag von tournois » Mi 26.06.02 16:56

Andreas hat geschrieben: ...........und kann das gesagte über V-D-O nur bestätigen, er ist nett und ein einwandfreier ebay-Partner.
Da hab ich aber andere Erfahrung mit ihm gemacht! Hab mal einen Brakteaten für 300,- DM bei ihm ersteigert! Ich habe mich noch vor ihm gemeldet und gesagt das er mir alle Daten zusenden soll. Ich müße aber 2 Tage fort und könne nicht direkt überweisen! Er hat mir die Daten gesandt und ich habe nachdem ich wieder da war überwiesen. Da habe ich plötzlich 4 Tage nach Auktionsende eine unfreundliche, ja sogar barsche Mail bekommen wo sein Geld bleibe! Wenn ich nicht schleunigst überweisen würde gebe es Ärger! So ein A.....!!! Da ich kein Onlinebanking mache, also zur Bank muß dauert die Überweisung nun mal. Diese Tatsache habe ich ihm geschrieben und mich über sein Verhalten entrüstet!! Eine Entschuldigung kam NIE!! Dafür 2 Tage später mein Brakteat! Für mich ist der gestorben, nicht eine Münze verkauft der mehr an mich!! Soviel Geld besitze ich garnicht, wie ich gerne Schimpfwörter für den hier einsetzen würde!! :wink:

P.S.: Den Katalog habe ich auch bekommen! Und er kann mir ruhig weiter welche schicken!! Das kostet ihn nämlich Kohle!! :lol:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Locnar » Mi 26.06.02 17:52

@Galaxy


Mach dir keine Gedanke, das ist die normale Praxis von V-D-O ( Versandhandel Deutschland Ost ).

Den Katalog brauchst du auch nicht zu bezahlen,hast in ja auch nicht bestellt.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Obelix
Beiträge: 6323
Registriert: Fr 26.04.02 16:54
Wohnort: NRW

Beitrag von Obelix » Mi 26.06.02 19:22

Ich kann nur bestätigen, das einige der Münzhändler es so handhaben.
Erst schicken sie die Ware mit Katalog und Überweisungsträger dann schicken sie den nächsten wieder genauso.
Es ist schön von Ihnen auf dem laufenden gehalten zu werden. :)
[url=http://www.muensteraner-muenzen.de][img]http://www.muensteraner-muenzen.de/banner/msmuenzen_234x60.jpg[/img][/url]

Galaxy
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18.05.02 13:28
Wohnort: Nähe Krefeld

Beitrag von Galaxy » Do 27.06.02 13:49

Na ja, das es anscheinend gängige Praxis bei den Münzhändlern ist, wußte ich nicht. Und vielleicht wußten es einige andere "Münz-Neulinge" ja auch nicht.
Bis jetzt habe ich noch in keiner Katalogzusendung eine Zahlkarte gefunden und ich finde diese Praxis (im Hinblick auf Neu-Sammler) immer noch nicht in Ordnung aber gut, ich sehe es künftig wie ihr: als kostenloses Info-Material! :)
Liebe Grüße, Galaxy

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von mumde » Do 27.06.02 19:28

Wenn ein Händler die Adresse eines neuen, möglicherweise interessierten Sammlers bekommt, schickt er ihm eine Lagerliste. Das ist ganz normal. Er schickt ihm auch noch eine zweite und eine dritte, wenn er wieder neue Listen oder Kataloge herausbringt. Aber irgendwann überarbeitet er seine Adressenkartei und wirft alle Sammler hinaus, die in den letzten zwei Jahren nichts gekauft haben. Nun gibt es Sammler, die z. B. die Auktionskataloge einer bestimmten Firma haben wollen, aber kaum mal etwas kaufen. Die haben die Möglichkeit, mit der beigelegten Zahlkarte den Katalog zu bezahlen, und dann bekommen sie den nächsten wieder geschickt, obwohl sie nichts kaufen. Es ist also kein Zwang, sondern es ist die Möglichkeit, die Kataloge zu abonnieren, die man sonst nach einiger Zeit nicht mehr bekommen würde. Gruß mumde
Gruß mumde

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Hallo

Beitrag von tournois » Do 27.06.02 22:20

Hallo @mumde! Schön von Dir zu hören!! Apropos Auktionskatalog..... :wink:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35 » in Römer
    21 Antworten
    1231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Do 24.09.20 18:25
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    2766 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Ebay um Münzen zu verkaufen????
    von QVINTVS » Do 10.06.21 22:11 » in Auktionen
    33 Antworten
    1402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    So 28.11.21 20:28
  • Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...
    von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 18:27 » in Deutsches Reich
    21 Antworten
    749 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    So 04.04.21 13:03
  • Widersprechende Aussage bei ebay
    von richard55-47 » Sa 16.01.21 17:44 » in Off-Topic
    3 Antworten
    379 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
    Mi 31.03.21 21:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste