Byzantiener ??????

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

tscho1
Beiträge: 66
Registriert: Mo 24.09.12 19:27
Wohnort: kalte eifel

Byzantiener ??????

Beitrag von tscho1 » Sa 13.10.12 19:42

Gruß an alle Sammler von byzantienischen Münzen,

ich habe in einem Lot Römer diese Münze erstanden. Kann mir eventuel jemand sage um welchen Herrscher es sich handelt?

Vielen Dank im Voraus und Gruß aus der Eifel

Tscho
100_4855-vert.jpg
Mit freundlichen Grüßen

TSCHO

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Antonian » Sa 13.10.12 21:30

Ich tippe auf Heraclius mit Sohn, ich kann auf der Rückseite nichts erkennen, siehst Du noch Einzelheiten. Ist da ein großes M ?
Wie groß ist die Münze und wie schwer.
hier findest Du Vergleichbares mit ähnlicher Vorderseite: z. B. SB 834 -845 ein großer und ein kleiner stehender Mensch und dazwischen ein Kreuz.
http://www.wildwinds.com/coins/byz/heraclius/t.html

Gruß
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12620
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 543 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Numis-Student » Sa 13.10.12 21:57

Ich würde es ein paar Jahrhunderte später versuchen: http://www.wildwinds.com/coins/byz/constantine_X/t.html , besonders SB 1853 scheinen mir eher zu passen.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 965
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Posa » Sa 13.10.12 23:35

Hallo zusammen,
Sear 1853 und Constantin X. können wir ausschließen: ganz anderer Typus, andere Kleidung, andere Körperhaltung,... Heraclius kommt hin, vermutlich ein ganz normaler Sear 805. Hier mal ein Link zur coolsten Heracliussammlung im Netz: http://www.forumancientcoins.com/galler ... album=1217 Die ist nach Searnummern sortiert, einfach scrollen, bis ihr bei der 805 ankommt, da gibt es eine Menge guter, anschaulicher Exemplare. 1000mal besser als der abgebildete Schrott bei wildwinds zu dieser Münze.

Gruß Posa

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Antonian » So 14.10.12 07:50

Vielen Dank für den Link Posa, kannte ich noch nicht. Interessant finde ich, daß Sear gar nicht unterscheidet zwischen Kreuzglobus (globus cruciger) und Langkreuz (long cross), alles unter der gleichen Nummer. Der Typ Kreuzglobus scheint bei Heraclius häufiger vorzukommen, auch auf wildwinds ist mir das aufgefallen.
Gruß
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

tscho1
Beiträge: 66
Registriert: Mo 24.09.12 19:27
Wohnort: kalte eifel

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von tscho1 » So 14.10.12 10:12

danke für die vielen antworten,

ich denke auf der rückseite ist ein kreuz. ich habe byzantinische münzen gegoogelt und fand einen nicephorus III sear 1889 der so eine rückseite hat. auf dem avers lese ich LINKS: SNMbR RECHTS: ORI TRP Alles ohne Gewähr.
Gruß

Tscho
Mit freundlichen Grüßen

TSCHO

tscho1
Beiträge: 66
Registriert: Mo 24.09.12 19:27
Wohnort: kalte eifel

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von tscho1 » So 14.10.12 10:19

Nachtrag:

Durchmesser der Münze 29mm Gewicht ca. 12 Gramm.

tscho
Mit freundlichen Grüßen

TSCHO

tscho1
Beiträge: 66
Registriert: Mo 24.09.12 19:27
Wohnort: kalte eifel

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von tscho1 » So 14.10.12 11:00

Numis-Student hat geschrieben:Ich würde es ein paar Jahrhunderte später versuchen: http://www.wildwinds.com/coins/byz/constantine_X/t.html , besonders SB 1853 scheinen mir eher zu passen.

Schöne Grüße,
MR
Danke Student,

ist es leider nicht da Revers scheinbar ein Kreuz ist, habe jedoch noch ein Exemplar was genau auf SB 1853 passt.

Tscho
Mit freundlichen Grüßen

TSCHO

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 965
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Posa » So 14.10.12 17:44

Antonian hat geschrieben:Vielen Dank für den Link Posa, kannte ich noch nicht. Interessant finde ich, daß Sear gar nicht unterscheidet zwischen Kreuzglobus (globus cruciger) und Langkreuz (long cross), alles unter der gleichen Nummer. Der Typ Kreuzglobus scheint bei Heraclius häufiger vorzukommen, auch auf wildwinds ist mir das aufgefallen.
Gruß
Antonian
Ja, Antonian, Sear wirft viel unter einer Nummer zusammen. Es ist ein super Handbuch, aber dann doch relativ ungenau. Das Problem ist aber, dass bei den Byzantinern laufend neue Varianten entdeckt werde. Das macht die Sammlerei spannend, aber jedes Buch stellt immer nur eine Momentaufnahme der Forschung dar.

Was Rückseite und Umschruft angeht, Tscho, die Rückseite scheint mir einfach völlig verprägt, da dein Münzbild auf ein völlig anderes überprägt wurde, nichts Ungewöhnliches bei Byzantinern. Die Legende beginnt idealerweise mit zwei kleinen d, die etwas gebogen sind, dann kommen zwei N.. Ich lese dNNh€... und das ist für domini nostri heraclius... unsere beiden Herren Heraclius und... hier sieht man das sehr gut: http://www.forumancientcoins.com/galler ... 217&pos=26

Gruß Posa

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Antonian » Mo 15.10.12 03:46

Ich zeige mal einen Heraclius aus meiner Sammlung, bei dem man auch die Schrift gut sieht, zumindest den Teil den Du, Posa , oben erwähnst. Heraclius und sein Sohn tragen hier diese Kreuzglobusse. Sear 805, 3. Offizin und 3. Regierungsjahr Münzstätte Constantinopel . Angeblich ist die Münze in Bethlehem gefunden und dort gekauft worden, hab sogar ein Zertifikat darüber vom Vorbesitzer bekommen, auch eine Form von Touristenverarschung. Ist zweifellos echt, aber sowas wird ahnungslosen Touristen für teures Geld als Andenken verkauft, in einem kleinen Ledersäckchen mit Bethlehem-Aufdruck drauf- aber immer noch besser als sonstiger Nippes. Hat ja überhaupt keinen Bezug zu Israel oder Christentum. Auf ebay hat sie mich dann nur 1 € + Porto gekostet, da hatte ich mal wieder Glück. :D
Gruß
Antonian
Dateianhänge
944_heraclius_ges.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 965
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Posa » Mo 15.10.12 06:01

Schönes Beispiel, Antonian, danke fürs Zeigen und für einen Öre auch ein hübscher Schnapp. Allerdings gibt es vermutlich wenige byzantinische Kaiser, deren Münzen besser in ein Bethlehembeutelchen passen, als die von Herakleios. Immerhin wird er in manchen Heiligenkalendern sogar als Heiliger gelistet. Das hat etwas mit der Wiedereroberung des Hl. Kreuzes aus Perserhand zu tun, das dann 630 unter allerlei Wunderzeichen zurück nach Jerusalem gebracht wurde. (Als der Kaiser in vollem Ornat durch das Stadttor ziehen wollte, versperrte "etwas" ihm den Weg, und er konnte erst weiter, als er sich demütig genug all des irdischen Pomps entledigt hatte...). Es gibt genug Kirchenbilder dazu.
Als Katholik könnte man ihn also sogar verheren und um Hilfe anflehen :wink:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzerh%C3%B6hung
http://de.wikipedia.org/wiki/Herakleios (Stichwort "Die Rückführung der Kreuzreliquie nach Jerusalem")

Gruß Posa

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von Antonian » Mo 15.10.12 21:10

Besten Dank für die Links und die Erläuterungen dazu, Posa - täglich lerne ich dazu.
Gruß
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

tscho1
Beiträge: 66
Registriert: Mo 24.09.12 19:27
Wohnort: kalte eifel

Re: Byzantiener ??????

Beitrag von tscho1 » Di 16.10.12 19:16

Liebes Forum.....................vielen, vielen Dank für euere Mühe.

Gruß Tscho
Mit freundlichen Grüßen

TSCHO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste