1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Deutschland vor 1871
Meyerchen
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29.01.11 20:31
Wohnort: Gudensberg

1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von Meyerchen » Di 19.04.16 20:00

Hallo Zusammen,

kann mir jemand nähere Informationen zu dieser Münze liefern, wie Prägestätte und Münzmeister usw.?
Der Albus ist aus Nassau-Holzappel-Schaumburg
2016-04-15 21.55.01.jpg
2016-04-15 21.55.44.jpg
ADOLPH. F. Z. N. G. Z. H.
Durchmesser ca. 18 mm
Gewicht 0,9 g

Die Münze scheint auch sehr selten zu sein.
Hat jemand den Standard Catalog of German Coins und könnte dort mal nachschauen und eine Kopie/Foto für mich machen? Dort soll sie als Hybridprägung gelistet sein.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß,
Meyerchen

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 17 Mal

Cramberg an der Lahn

Beitrag von Gerhard Schön » Di 19.04.16 20:51

Meyerchen hat geschrieben:kann mir jemand nähere Informationen zu dieser Münze liefern, wie Prägestätte und Münzmeister?
Die Buchstaben MH stehen für Martin Hettinger, Münzmeister in Cramberg an der Lahn von Ende 1656 bis Mitte 1658.

Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Meyerchen
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29.01.11 20:31
Wohnort: Gudensberg

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von Meyerchen » Mi 20.04.16 11:04

Dort steht unter Редкость = Seltenheit "100", was sagt diese Zahl aus?

Dankeschön.

valeri
Beiträge: 38
Registriert: Mo 07.03.16 08:20

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von valeri » Mi 20.04.16 19:18

100eur.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 109
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von friedberg » Do 21.04.16 02:19

Hallo Meyerchen,

die steinalte Standard Literatur für Nassau "Isenbeck, Das Nassauische Münzwesen" kennt derartige Albus Stücke
von 1657 / 1658 nur aus den Akten. Originale waren Isenbeck wohl nicht bekannt. "Isenbeck, Das Nassauische
Münzwesen, S.67".

Auktionsvorkommen finden sich auch nur zwei:

Adolph Hess, 25.10.1909 Los 10054, Schätzpreis 90 RM
Sally Rosenberg, 25.11.1929 Los 81, Schätzpreis 100 RM

So dann, aktuell sind lediglich drei (sic!) Exemplare bekannt:

Nr.1 Sammlung des Museums Wiesbaden
Nr.2 Sammlung Erbstein III. / Sammlung E.Lejeune / Adolph Hess 25.10.1909 / aktuell Historisches Museum FFM
Nr.3 Sammlung Hess / Sally Rosenberg 25.11.1929 / aktuell unbekannt

Literatur / Quelle : Ralf Fischer zu Cramburg, FNG Festschrift

Vergessen wir also ganz schnell mal wieder die obige "Seltenheit 100". Bei lediglich drei bekannten Originalen
stellt sich mir vorrangig die Frage nach der Originalität der von Ihnen abgebildeten Münze und da stellen sich
bei mir doch so einige Fragezeichen auf.

Ich bitte Sie um die Übersendung Ihrer email Adresse via persönlicher Nachricht, dann kann ich schauen ob ich
Ralf Fischer zu Cramburg über die FNG erreiche . Er sollte wohl der Fachmann für ein derartiges Stück sein.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen aus der Wetterau

valeri
Beiträge: 38
Registriert: Mo 07.03.16 08:20

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von valeri » Do 21.04.16 12:34

Hess, Adolph “SAMMLUNG ERBSTEIN.” p.134, №10054 (Frankfurt a. M., 1909)
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit ... 9_10_25bd3

Rosenberg, Sally “Sammlung von mittelrheinischen munzen und medaillen deutsche Ehrenzeichen.” p. 5, №81 (Frankfurt a. M., 1929)
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit ... 1929_11_25

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 109
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von friedberg » Fr 22.04.16 14:04

Hallo Zusammen,

ich habe wie mit Meyerchen abgesprochen Herrn Fischer zu Cramburg angeschrieben und
Ihn mit Hinweis auf die im Forum vorgestellte Prägung nach seiner Meinung gefragt.

Seine Meinung zu dem Stück und weitere Erkenntnisse zu der Prägung veröffentlichen
wir dann nach Absprache zwischen den beteiligten hier damit die interessierten Leser
auch etwas davon haben.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen aus der Wetterau
Imperatoris Auspiciis Lege Imperii conservamur

Meyerchen
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29.01.11 20:31
Wohnort: Gudensberg

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von Meyerchen » Di 26.04.16 20:43

Hier noch ein paar gute Fotos vom Albus, auf denen man die Details noch besser erkennt:
Albus N-H-S_1658_1_web.jpg
Albus N-H-S_1658_2_web.jpg
Weitere Reinigungsversuche habe ich erst einmal unterlassen.
Es bleibt spannend ...

Viele Grüße,
Meyerchen

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 109
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Albus Nassau-Holzappel-Schaumburg 1658

Beitrag von friedberg » Mo 09.05.16 16:58

Hallo Zusammen,

nach Vorstellung des Stückes und Rücksprache mit dem Verfasser des genannten
Fachartikels über diese Prägung bestehen keine Zweifel an der Echtheit der Münze.

Mit diesem Stück haben sich damit lediglich vier Exemplare dieser Prägung erhalten.

Mit freundlichen Grüßen aus der Wetterau

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schüsselpfennig 1658 Darmstadt?
    von Nikino » So 01.03.20 13:27 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    481 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 14.03.20 10:19
  • Albus , Hessen ?
    von leevante » Mi 27.01.21 09:27 » in Altdeutschland
    0 Antworten
    53 Zugriffe
    Letzter Beitrag von leevante
    Mi 27.01.21 09:27
  • Bistum Augsburg, Pfennig unter Peter von Schaumburg (1442-1469)
    von Privateer » Sa 11.07.20 20:34 » in Mittelalter
    6 Antworten
    335 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Privateer
    So 12.07.20 21:01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste