Große oder Kleine Sterne?????

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
Subandit
Beiträge: 16
Registriert: Mo 23.08.04 12:06
Wohnort: Norden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Große oder Kleine Sterne?????

Beitrag von Subandit » Di 14.09.04 10:29

Hallo
Ich lese überall etwas von großen oder kleinen Sternen auf den belgischen Münzen. Sieht man den unterschied deutlich oder was hat es damit auf sich? Gibt es solche Varianten auch bei anderen Euromünzen?

Wer kann mir dabei helfen?

Schöne Grüße aus Ostfriesland

Subandit

Thiesauger
Beiträge: 240
Registriert: Do 13.03.03 19:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thiesauger » Di 14.09.04 13:11

Hallo!

Ja, diese Varianten findet man recht häufig und diese sind auch bei genauem hingucken genau ersichtlich. Es gibt sie bei mehreren Nominalen der Belgier. Mir bekannt sind bisher 1c, 20c, und 1€, aber es kann sein, dass es natürlich auch bei den anderen Nominalen der Fall ist.

Natürlich gibt es auch in anderen Ländern Varianten. Bei so einer riesigen Auflage ist das wohl kaum zu vermeiden.
Die wohl seltensten sind die sogenannten "kleinen Münzbilder" aus Deutschland, welche teilweise auf 10000 Stück nur 1x zu finden sind.
Es gibt sie bisher bei folgenden Nominalen:
1c A,F,G,J
2c D, J
5c D

Die mit abstand seltensten sind 1c G und 2c J.

Ich kann von den 1c alle bis auf G anbieten, falls interesse besteht!
private Mails an:
thiesauger@gmx.de

Benutzeravatar
Buch
Beiträge: 522
Registriert: Fr 11.06.04 18:16
Wohnort: Eisenach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Buch » Di 14.09.04 13:56

Mal ne blöde Frage, was hat es mit den "kleinen Münzbildern" auf sich? Irgendwelche Erkennungsmerkmale?

Gruß Buch
Aktuelles:
[url=http://www.muenzblog.de/][img]http://www.muenzblog.de/news.gif[/img][/url]
[url=http://www.muenzblog.de/]Münzen Blog[/url]

Thiesauger
Beiträge: 240
Registriert: Do 13.03.03 19:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thiesauger » Di 14.09.04 14:17

@Buch: Die Erkennungsmerkmale sind wirklich eindeutig im Gegensatz zu anderen Varianten, wo es teilweise sehr schwer ist eine Unterscheidung ohne Lupe zu treffen.

Am einfachsten ist es, wenn man sich bei den 1c und 5c die Punkte unter den unteren Sternen anguckt. Wenn diese Striche ergeben, und der Abstand der darüberliegenden Sterne zum Rand größer ist, handelt es sich um ein kleines Münzbild.
Bei den 2c ist das nicht ganz so einfach, weil dort immer Striche sind. Hier kann man dann lediglich auf den Abstand der Sterne zum Rand prüfen, und da gilt gleiches wie bei 1 und 5c.

Diese Stücke wurden schon mit dem Computer vermessen und dabei hat sich herausgestellt, dass wirklich alle Bildelemente kleiner sind -> daher der Name "kleines Münzbild".

Hier noch ein Paar Vergleichsbilder:
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

Das kleine Münzbild sieht übrigens bei allen Prägestätten gleich aus.
private Mails an:
thiesauger@gmx.de

Benutzeravatar
El Buitre
Beiträge: 696
Registriert: Mi 08.01.03 19:47
Wohnort: Müddersheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von El Buitre » Di 14.09.04 14:41

Hallo,

wußte ich ja noch gar nicht, man erfährt immer wieder Neues.
Eine Frage: Gilt dies für alle Prägejahre? 8)
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
A.Einstein

Thiesauger
Beiträge: 240
Registriert: Do 13.03.03 19:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thiesauger » Di 14.09.04 14:44

Nein, das gilt ausschließlich für das Prägejahr 2002!

Wie gesagt kann ich alle 1c bis auf G anbieten.

Wer interesse an diesen Stücken hat, kann sich gerne per PN oder E-Mail (siehe Signatur) bei mir melden!

Die 1c A kann ich sogar in bankfrischer UNC-Qualität anbieten!

Ein Vergleichsbild für 1c kann ich auf Wunsch auch gerne per Mail zusenden!
private Mails an:
thiesauger@gmx.de

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1538
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von wpmergel » Di 14.09.04 21:39

Ein interessanterBeitrag zum Euro!

Es kann sich dabei entweder um einen Computerfehler bei der Lasersteuerung oder wahrscheinlicher um einen Fehler in der Laseroptik - beim Abtasten von der Urmatritze oder beim LaserSchnitt der Prägestempel. Das sollte man mal mit der belg. Mint abklären.
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Thiesauger
Beiträge: 240
Registriert: Do 13.03.03 19:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thiesauger » Di 14.09.04 22:03

@wpmergel: Das wage ich stark zu bezweifeln, dass der genannte Grund hier zutrifft!
Dieser "Fehler" ist in mehreren Prägestätten passiert und dann auch noch bei unterschiedlichen Nominalen! Außerdem sind alle Münzbilder verglichen auf die verscheidenen Prägestätten GLEICH!!!.

Es muss sich hier also entweder um einen weiterverwendeten Probestempel oder um einen neu angefertigten Urstempel handeln.
Fakt ist, dass diese Stücke selten sind! Ich gehe also von purer Absicht aus! Einen so großen Zufall gibt es nämlich nicht!
private Mails an:
thiesauger@gmx.de

Senior
Beiträge: 204
Registriert: Di 24.06.03 13:48
Wohnort: Gouda
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Senior » Mi 15.09.04 01:09

Thiesauger hat geschrieben:Es gibt sie bisher bei folgenden Nominalen:
1c A,F,G,J
2c D, J
5c D
@ Thiesauger:

Was ist passiert mit 2cA?
MfG,

Senior

Subandit
Beiträge: 16
Registriert: Mo 23.08.04 12:06
Wohnort: Norden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Subandit » Mi 15.09.04 08:48

Werden die unterschiedlichen Münzbilder auch unterschiedlich bewertet? Ich habe auch mal nachgeschaut und bei meinen Belgiern auch beide Sorten gefunden.
MfG
Subandit

Thiesauger
Beiträge: 240
Registriert: Do 13.03.03 19:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thiesauger » Mi 15.09.04 09:20

@Subandit: Bei den belgischen Varianten ist das so, dass diese nahezu 1:1 auftauchen. Daher ist eine unterschiedliche Bewertung gar nicht mal nötig.
Bei den kleinen Münzbildern gibt es auch noch keine "offiziellen" Preise.
Auf die dauer hin werden diese Stücke aber sicherlich interessant.
Es ist z.B. sehr komisch, dass in off. KMS bisher keine kl. Münzbilder entdeckt wurden. Desweiteren sind auch von den 2004er Umlaufmünzen (bzw. auch die 2003er 2c) keine kleinen Münzbilder mehr aufgetaucht, so dass diese wohl ausschließlich im Jahr 2002 existieren. Das ist bei den belgischen 20c z.B. anders. Hier gibt es auch 2003er Varianten.
Die Tatsache, dass kl. M. nicht in KMS vorkommen ist ein Indiz dafür, dass diese Münzen wohl als erstes geprägt wurden (1999). Ich weiss jedoch nicht, ob es in diesem Jahr noch eine offizielle Veränderung des Münzbildes gab, denn dann wären diese Münzen allesamt Probeprägungen, die ausversehen in den Umlauf gegeben wurden!!!
Irgendwo ist dies natürlich auch eine Kostenersparnis (gerade bei der jetzigen Diskussion 1+2c Münzen abzuschaffen bzw. nicht mehr zu prägen), wenn man damals bereits erstellte (Probe-)Stempel verwendet hat.

Also werden diese Stücke auf die Dauer hin m.E. immer interessanter, solange keine weiteren dieser Stücke (mit anderen Jahrgängen) aus Deutschland bekannt werden.
Fakt ist auch, dass es bei dieser gigantischen Auflage eigentlich gezwungenermaßen zu Varianten kommen musste (siehe auch z.B. 50 pf 1949 BDL, als die neue Währung geprägt wurde, wo es bei den G's alleine bisher 22 verschiedene Varianten gibt).

Schade ist nur, dass man nur vermuten kann!
Das besondere an dieser Variante ist halt, dass wirklich alles verändert ist! Das hat es meines Wissens nach noch nie gegeben. Normalerweise war das Mzz. oder das Datum bzw. einzelne Bildelemente anders, aber nie das gesamte Münzbild.

Die Zeit wird zeigen, welche Preise sich für diese Stücke entwickeln.
private Mails an:
thiesauger@gmx.de

Senior
Beiträge: 204
Registriert: Di 24.06.03 13:48
Wohnort: Gouda
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Senior » Mi 15.09.04 12:11

Thiesauger hat geschrieben:Das ist bei den belgischen 20c z.B. anders. Hier gibt es auch 2003er Varianten.
Meinst du nicht 2002? Das erste Belgische jahr ist 1999 (für 20c 2000) so das 2002 ungleich bei Deutschland nicht mehr das erst geprägte Jahr ist. Deine Erklärung stimmt also, nur das Jahr soll geändert worden. Oder habe ich etwas übersehen?
MfG,

Senior

Thiesauger
Beiträge: 240
Registriert: Do 13.03.03 19:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thiesauger » Mi 15.09.04 15:19

@Senior: Ja kann sein, dass das 2002 war. Ich meine aber einen Beitrag gelesen zu haben, dass es bei den 2003ern auch vorkommt!
Ich muss mal suchen...wenn ich den noch finde, sag ich Dir bescheid!
private Mails an:
thiesauger@gmx.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Karl der Große (?)
    von Arthur Schopenhauer » » in Mittelalter
    1 Antworten
    936 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Grosse Munze von Caracalla
    von Meulema » » in Römer
    7 Antworten
    1546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
  • Rechenpfennig Alexander der Große
    von Pfennig 47,5 » » in Rechenpfennige und Jetons
    1 Antworten
    1389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • Große schöne Medaille
    von Boomer9231 » » in Medaillen und Plaketten
    9 Antworten
    1274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Silbersammler75
  • Große Listen per Mail verschicken?
    von Nomeis » » in Off-Topic
    5 Antworten
    1260 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nomeis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste